Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Biathlon Liveticker

Oslo, Norwegen19. März 2017, 13:30
Massenstart, 15 km der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Martin Fourcade
37:32.20
0+0+0+0
2.
Andrejs Rastorgujevs
37:49.60
17.40
0+1+1+0
3.
Simon Eder
38:04.60
32.40
0+0+1+0
4.
Emil Hegle Svendsen
38:14.60
42.40
0+0+1+1
5.
Arnd Peiffer
38:14.90
42.70
0+0+1+1
6.
Michal Slesingr
38:15.40
43.20
0+0+0+1
7.
Jean Guillaume Beatrix
38:16.50
44.30
0+0+0+1
8.
Evgeniy Garanichev
38:17.80
45.60
1+0+1+1
9.
Michal Krcmar
38:19.80
47.60
0+0+1+0
10.
Anton Babikov
38:24.10
51.90
0+0+1+0
11.
Anton Shipulin
38:36.90
1:04.70
0+0+1+2
12.
Tarjei Boe
38:38.20
1:06.00
1+1+1+0
13.
Benedikt Doll
38:39.10
1:06.90
1+0+1+2
14.
Erik Lesser
38:39.40
1:07.20
0+0+1+2
15.
Lowell Bailey
38:42.60
1:10.40
0+0+2+1
16.
Dominik Landertinger
38:46.30
1:14.10
2+0+1+0
17.
Ole Einar Bjoerndalen
38:53.40
1:21.20
0+1+0+0
18.
Fredrik Lindström
38:55.30
1:23.10
0+0+1+0
19.
Dominik Windisch
38:59.20
1:27.00
0+1+1+2
20.
Simon Schempp
39:00.70
1:28.50
0+1+1+1
21.
Serhiy Semenov
39:01.90
1:29.70
1+1+1+0
22.
Quentin Fillon Maillet
39:17.00
1:44.80
0+1+1+2
23.
Fredrik Gjesbakk
39:35.50
2:03.30
0+0+1+1
24.
Ondrej Moravec
39:55.40
2:23.20
2+0+1+1
25.
Simon Desthieux
39:57.80
2:25.60
1+1+0+1
26.
Julian Eberhard
40:35.80
3:03.60
3+1+0+2
27.
Krasimir Anev
41:00.20
3:28.00
2+0+0+1
28.
Maxim Tsvetkov
41:05.30
3:33.10
2+0+0+0
29.
Lukas Hofer
42:27.80
4:55.60
2+2+2+2
30.
Johannes Thingnes Boe
42:27.80
4:55.60
2+0+1+1
Letzte Aktualisierung: 03:02:58
 
 
Wir bedanken uns für Ihr Interesse. Kommen Sie gut durch den Sommer. Bis die Tage!
 
 
Am Abend folgt dann noch die große Abschlussfeier der Aktleten. Die Saison ist beendet, es geht in den verdienten Urlaub. Ende November trifft sich die Biathlongemeinde dann in Östersund wieder. Im kommenden Winter sin die olympischen Spiele in Südkorea der absolute Saisonhöhepunkt.
 
 
Mit dem Sieg sichert sich Martin Fourcade auch die letzte verbleibende Entscheidung und gewinnt die kleine Kristallkugel im Massenstart. Mit insgesamt drei Strafrunde blieb Simon Schempp hinter seinen Möglichkeiten.
 
 
Die Rennjury nimmt Martin Fourcade nicht aus der Wertung. Der Franzose gewinnt also ein Rennen, dass jenseits des Gewehrchaos ein absolut perfektes war. Für Fourcade ist es der 14. Sieg in diesem Winter, so viele konnte bislang nur Magdalena Forsberg in einer Saison einfahren.
Ziel
Benedikt Doll (GER) wird 13., Erik Lesser (GER) folgt auf 14. Für Simon Schempp (GER) reicht es heute nur zum 20. Platz.
Ziel
Emil Heggle Svendsen (NOR) wird Vierter. Dahinter ist Arnd Peiffer noch Fünfter geworden.
Ziel
Andrejs Rastorgujevs (LAT) wird Zweiter, Simon Eder (AUT) folgt auf das Podest.
Ziel
Martin Fourcade (FRA) ist als Erster im Ziel. Ob er auch der Sieger ist, muss nun die Rennjury entscheiden.
 
 
Andrejs Rastorgujevs (LAT) setzt sich im Anstieg deutlich von Simon Eder (AUT) ab.
 
 
Arnd Peiffer (GER) macht auf der Schlussrunde etwas Boden gut und verbessert sich auf acht.
 
 
Simon Eder (AUT) verliert den 2. Platz, der ja möglicherweise am Ende zum Sieg reicht, an Andrejs Rastorgujevs (LAT).
 
 
Alle vier Deutschen müssen in die Strafrunde und stehen jenseits der Top Ten.
4. Schießen
Im Kampf um das Podest hat Simon Eder (AUT) die besten Karten. Der Österreicher geht vor Andrejs Rastorgujevs (LAT) in die Schlussrunde.
4. Schießen
Zum letzten Mal in diesem Winter geht es an den Schießstand. Sportlich ist Martin Fourcade (FRA) nicht zu schlagen. Er trifft auch die Scheiben 16 bis 20.
 
 
Martin Fourcade (FRA) baut seinen Vorsprung zu Michal Slesingr (CZE) auf über 20 Sekunden aus. Das ist nun schon im Bereich einer möglichen Strafrunde.
 
 
Erik Lesser (GER) ist Achter, direkt hinter ihm folgt Arnd Peiffer (GER). Benedikt Doll (GER) ist 14.
 
 
Simon Schempp (GER) hat nach der Strafrunde 45 Sekunden Rückstand auf Martin Fourcade (FRA).
3. Schießen
Simon Schempp (GER) schießt die nächste Fahrkarte. Sportlich wird es für den Deutschen immer schwerer, den Franzosen zu besiegen.
3. Schießen
Nun wird stehend geschossen. Erik Lesser (GER) und Arnd Peiffer (GER) erwischt es nun. Martin Fourcade (FRA) übernimmt mit fünf Treffern die Führung.
 
 
Simon Schempp (GER) hat weiterhin 20 Sekunden Rückstand zur Führung.
 
 
Möglicherweise droht Martin Fourcade im Anschluss eine Strafe. Eigentlich ist es im Bereich des Schießstandes verboten, Kontakt mit den Betreuern aufzunehmen. Sein Trainer hat ihm aber das Magazin zugeworfen. Das könnte zur nachträglichen Disqualifikation führen.
 
 
Anton Shipulin (RUS) ist als Führender vom Schießstand weggegangen. Nun übernimmt aber Erik Lesser (GER) die Führung. Er ist - genau wie Arnd Peiffer (GER) - in beiden Schießen ohne Fehlschuss geblieben.
2. Schießen
Simon Schempp (GER) erwischt es nun. Der Deutsche muss in die Strafrunde und fällt erst einmal zurück.
2. Schießen
Martin Fourcade (FRA) lässt sich überhaupt nicht aus dem Konzept bringen. Er trifft erneut ohne Fehler, verliert nun aber im Weggang seine Brille.
 
 
Simon Schempp hält sich locker in der Spitzengruppe. Aber auch Martin Fourcade (FRA) ist wieder dran.
 
 
Hektik im französischen Lager. Martin Fourcade (FRA) muss wohl gleich mit weiteren Magazinen versorgt werden. Die Ersatzwaffe muss dran glauben.
 
 
Wieder ist Anton Shipulin (RUS) das Tempo zu gering. Er setzt sich wie schon in der ersten Runde vor das Feld.
 
 
Das darf eigentlich so einem erfahrenen Athleten wie Martin Fourcade (FRA) nicht passieren. Ist es aber. Der Schaden hält sich mit 20 Sekunden Rückstand noch in Grenzen.
1. Schießen
Es führt zunächst Simon Eder (AUT). Simon Schempp (GER) ist ohne Fehlschuss Fünfter.
1. Schießen
Die Bedingungen sind wie bei den Damen nahezu perfekt. Martin Fourcade hat ein Problem mit dem Gewehr, sein Magazin war wohl leer. Der Franzose verliert sehr viel Zeit, bis er den ersten Schuss setzt. Er bleibt am Ende aber trotzdem ohne Fehlschuss.
 
 
Die vier Deutschen verstecken sich zunächst im Feld. Das Tempo ist weiter überschaubar.
 
 
Anton Shipulin (RUS) forciert an der Spitze ein wenig das Tempo, ansonsten geht es in der ersten Runde sehr ruhig zu. Das wird Simon Schempp (GER) ganz sicher entgegen kommen. So kann er sich Kräfte für die zweite Rennhälfte aufsparen.
 
 
350 Rennkilometer haben die Athleten in den Beinen. Nun folgen die abschließenden 15.
Start
Das Rennen läuft.
vor Beginn
 
Für Simon Schempp wäre es heute die erste Kristallkugel, die er gewinnen könnte. Am Freitag im Sprint konnte sich der Deutsche in der Schlussrunde an den Skienden von Martin Fourcade festkrallen. Das muss ihm auch heute gelingen.
vor Beginn
 
Lesser liegt im Gesamtweltcup sechs Punkte vor Doll. Im teaminternen Fernduell zwischen den beiden Teamkollegen geht es heute noch darum, wer die Saison in den Top Ten abschließt. Vor dem Rennen ist Lesser Zehnter.
vor Beginn
 
In Staffelstärke gehen die DSV-Herren in das letzte Rennen des Winters. Neben Schempp haben sich Arnd Peiffer, Erik Lesser und Benedikt Doll einen Startplatz für das 30er Feld gesichert.
vor Beginn
 
Nach seinem 24. Platz am Freitag im Sprint hat sich Schempp gestern um 13 Plätze in der Verfolgung verbessert und sich nach der schweren Krankheit vielleicht auch ein wenig Selbstvertrauen für das heutige Rennen verschafft.
vor Beginn
 
Siegt der Franzose heute, dann muss Schempp mindestens Sechster werden, um einen minimalen Vorsprung über den Zielstrich zu retten. Der Deutsche hat die letzten beiden Rennen in Oberhof und bei der WM in Hochfilzen gewonnen.
vor Beginn
 
Auch bei den Herren fällt im abschließenden Rennen des Winters noch die letzte Entscheidung. Wer holt die kleine Kristallkugel im Massenstart? Simon Schempp führt die Wertung mit 22 Punkten vor Martin Fourcade.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Oslo zum Massenstart der Herren.
Nr.
Name
1.
Martin Fourcade
2.
Anton Shipulin
3.
Johannes Thingnes Boe
4.
Julian Eberhard
5.
Simon Schempp
6.
Arnd Peiffer
7.
Emil Hegle Svendsen
8.
Lowell Bailey
9.
Ole Einar Bjoerndalen
10.
Erik Lesser
11.
Benedikt Doll
12.
Ondrej Moravec
13.
Simon Eder
14.
Dominik Windisch
15.
Dominik Landertinger
16.
Jean Guillaume Beatrix
17.
Michal Krcmar
18.
Maxim Tsvetkov
19.
Evgeniy Garanichev
20.
Quentin Fillon Maillet
21.
Serhiy Semenov
22.
Andrejs Rastorgujevs
23.
Michal Slesingr
24.
Simon Desthieux
25.
Anton Babikov
26.
Fredrik Lindström
27.
Tarjei Boe
28.
Lukas Hofer
29.
Krasimir Anev
30.
Fredrik Gjesbakk
Pos.
Name
Zeit
1.
Martin Fourcade
37:32.20
2.
Andrejs Rastorgujevs
37:49.60
3.
Simon Eder
38:04.60
4.
Emil Hegle Svendsen
38:14.60
5.
Arnd Peiffer
38:14.90
6.
Michal Slesingr
38:15.40
7.
Jean Guillaume Beatrix
38:16.50
8.
Evgeniy Garanichev
38:17.80
9.
Michal Krcmar
38:19.80
10.
Anton Babikov
38:24.10
11.
Anton Shipulin
38:36.90
12.
Tarjei Boe
38:38.20
13.
Benedikt Doll
38:39.10
14.
Erik Lesser
38:39.40
15.
Lowell Bailey
38:42.60
16.
Dominik Landertinger
38:46.30
17.
Ole Einar Bjoerndalen
38:53.40
18.
Fredrik Lindström
38:55.30
19.
Dominik Windisch
38:59.20
20.
Simon Schempp
39:00.70
21.
Serhiy Semenov
39:01.90
22.
Quentin Fillon Maillet
39:17.00
23.
Fredrik Gjesbakk
39:35.50
24.
Ondrej Moravec
39:55.40
25.
Simon Desthieux
39:57.80
26.
Julian Eberhard
40:35.80
27.
Krasimir Anev
41:00.20
28.
Maxim Tsvetkov
41:05.30
29.
Lukas Hofer
42:27.80
30.
Johannes Thingnes Boe
42:27.80