Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Langlauf Liveticker

Falun, Schweden18. März 2018, 11:30 Uhr
Verfolgung, 10 km der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Marit Björgen
24:18.9
2.
Jessica Diggins
+16.7
3.
Sadie Bjornsen
+1:11.5
5.
Astrid Jacobsen
+1:12.0
4.
Ragnhild Haga
+1:12.8
6.
Krista Pärmäkoski
+1:16.2
7.
Charlotte Kalla
+1:17.9
8.
Ingvild Flugstad Östberg
+1:19.0
9.
Jonna Sundling
+1:30.5
10.
Ebba Andersson
+1:44.7
Letzte Aktualisierung: 23:33:51
Ende
 
Endlich! Die kleine Kugel für die Distanzläuferinnen geht ebenfalls an Weng (818 Punkte) vor Östberg (755) und Diggins (723)! Ob das jetzt gleich bei den Herren auch so eine Zahlenorgie wird? Ab 14:15 Uhr melden wir uns zurück mit dem großen Duell Cologna gegen Sundby. Guten Appetit beim Sonntagsbraten und bis gleich!
 
 
Hätte Diggins heute gewonnen, dann wären sie und Weng mit jeweils 1.476 Zählern sogar punktgleich gewesen. Und beide mit zwei Saisonsiegen, aber Weng hat sowohl die Tour-de-Ski-Gesamtwertung gewonnen als auch mehr 2. Plätze geholt. Aber das ist ohnehin nur eine Rechenspielerei, um die Zeit totzuschlagen.
 
 
So, nun ist es eine halbe Stunde her, dass Björgen die Ziellinie überquert hat. Nicht nur wir würden gerne wissen, ob Weng zwei Kugeln bekommt oder eine an Diggins abgeben muss. Östberg ist nach meiner Hochrechnung chancenlos.
Weltcup
 
Jetzt! Heidi Weng gewinnt erstmals den Gesamtweltcup mit 1.476 Punkten vor Diggins (1.436) und Östberg (1.414). Auf die Distanzwertung warten wir immer noch. Und wir machen hier nicht zu, bis die FIS diese verkündet.
Fazit
 
Zina Kocher ist nun auch im Ziel, dieses Rennen ist offiziell vorbei. Ungefährdeter Sieg von Björgen, aber die Spätform von Jessica Diggins ist auch gigantisch. Drittes Podium bei einem Distanzrennen für Sadie Bjornsen, damit hat heute morgen sicherlich niemand gerechnet. Und wann bekommen wir endlich die Weltcupstände?
Distanzweltcup
 
Und auch der Distanzweltcup ist noch nicht entschieden, da müssen wir erst recht warten, was uns der FIS-Computer ausrechnet.
Gesamtweltcup
 
Was wir fix wissen, Heidi Weng hat den Gesamtweltcup gewonnen. Die 26 Punkte heute waren besonders hart verdient, aber wären gar nicht mehr notwendig gewesen. Diggins könnte sogar noch Platz 2 geholt haben, den zu den 160 Punkten für den Verfolger sollten auch noch 50 weitere für die schnellste Laufzeit heute kommen.
 
 
Heidi Weng kommt als 18. ins Ziel, Victoria Carl verpasst die Top 15 als 16. nur ganz knapp. Teresa Stadlober landet heute auf Platz 14. Punkte gibt es auch noch für Hennig (27.) und Fähndrich (28.).
 
 
Nein! Sadie Bjornsen sorgt für doppelte US-Besetzung auf dem Podium. Sie wird Dritte vor Haga, Jacobsen, Pärmäkoski und Kalla. Nur Platz 8 für Östberg, damit muss Weng noch nicht einmal ins Ziel kommen.
ZIEL
 
Björgen gewinnt vor Diggins, aber müssen wir den Rechenschieber rausholen?
 
 
Weng geht als 17. in die letzten 2.500 Meter. Und wird jetzt von Victoria Carl attackiert!
7,50 km
 
Björgen nimmt 21 Sekunden mit in die Sprintstrecke, das reicht natürlich. Aber was tut sich dahinter? Östberg hat noch die Option auf Rang 3 und 120 Punkte.
 
 
Björgen ein letztes Mal im steilen Anstieg. Diggins ist deutlich näher gekommen, aber 25 Sekunden sind immer noch eine Menge Holz.
 
 
Victoria Carl ist schon weit nach vorne gekommen, derzeit rangiert sie auf Platz 20.
 
 
Weng schwächelt tatsächlich, sie fällt aus der Stadlober-Gruppe wieder raus.
 
 
Halbzeit. Kalla wird Jacobsen und Sundling an Östberg und Pärmäkoski heranführen. Das spielt natürlich Weng ganz gewaltig in die Karten.
 
 
Ich habe aber noch leichte Bedenken, ob Heidi Weng sich mit diesem Anfangstempo nicht übernommen hat.
 
 
Kalla versucht mit aller Kraft, die Lücke zu Östberg und Pärmäkoski zu schließen.
 
 
Heidi in einer Gruppe mit ihrer Cousine Tiril Udnes, die wird ihr sicherlich am Ende einen Platz schenken.
3,75 km
 
Björgen zieht weiter einsam ihre Kreise, aber Diggins hat jetzt Östberg und Pärmäkoski stehengelassen!
 
 
Weng riskiert voll mit einem gewaltigen Anfangstempo. Sie hat es schon in die Top 15 und die Stadlober-Gruppe geschafft.
 
 
Und hier gilt das, was gestern galt. Nur Diggins leistet Führungsarbeit.
 
 
Marit Björgen macht sofort klar, dass sie das Ding gewinnen will. Östberg bildet mit Diggins und Pärmäköski das Verfolgertrio.
 
 
Mit Nummer 21 und einem Defizit von 1:33 Uhr hechelt Heidi Weng der Musik hinterher.
 
 
Die Strecke ist sehr anspruchsvoll, zwei brutale 3,5-Kilometer-Runden mit großer Kletterei, dann die Sprintrunde hinterher.
 
 
Letztes Rennen heute beispielsweise für Kikkan Randall und Aino-Kaisa Saarinen, beide hatten eine tolle Karriere, keine Frage.
 
Startschuss für Björgen!
DSV, ÖSV und Swiss-Ski
 
Von den DACH-Athletinnen überzeugte gestern nur Stadlober als Siebte, sie will natürlich auch heute wieder in die Top 10. Die zahleichen Kolleginnen aus der Schweiz und Deutschland laufen so viel später los, da geht es nur darum, heute so viele Plätze aufzuholen, dass man noch halbwegs ordentlich von den doppelten Weltcuppunkten naschen kann. Aber bei Steffi Böhler sind es schon satte 2:39 Minuten, die sie nach Björgen warten muss, das ist schon happig.
Distanz-Weltcup
 
Die kleine Kugel ist etwas leichter zu holen, hier muss Östberg nur 70 Punkte auf Weng aufholen. Mit einem Sieg heute könnte allerdings auch Jessica Diggins noch mitmischen.
Favoritinnen
 
Östberg wird ihrerseits vermutlich Björgen nicht stellen können, die geht 36 Sekunden vor ihr ins Rennen und agiert derzeit in Galaform. Und auch Platz 2, der immer noch 160 Punkte wert wäre, ist keine gemähte Wiese, denn hinter ihr randalieren Diggins, Pärmäkoski und Kalla, die in einem etwaigen Zielsprint wohl stärker einzuschätzen sind. Dritte müsste sie aber mindestens werden, um eine realistische Chance auf die große Kugel zu haben.
Weng gegen Östberg
 
Heidi Weng hat zwar immer noch 107 Zähler Vorsprung auf Ingvild Flugstad Östberg, aber von der Form beim Tour-de-Ski-Triumph ist sie Welten entfernt. Daher wird es sehr schwer, die noch fehlenden Zähler zu holen, auch wenn es in der freien Technik nicht ganz so schwer geht wie zuletzt bei ihren Klassik-Rennen. Östebergs Problem ist dennoch nicht Weng, die wird ihr auf den folgenden zehn Kilometern nicht einmal nahe kommen.
Falun
 
Letzter Tag in Falun, letzter Tag der Langlaufsaison. Und da es heute beim Verfolger doppelte Punkte gibt, ist das ganz große Drama fast schon garantiert.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Falun zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Marit Björgen
24:18.9
2.
Jessica Diggins
+16.7
3.
Sadie Bjornsen
+1:11.5
5.
Astrid Jacobsen
+1:12.0
4.
Ragnhild Haga
+1:12.8
6.
Krista Pärmäkoski
+1:16.2
7.
Charlotte Kalla
+1:17.9
8.
Ingvild Flugstad Östberg
+1:19.0
9.
Jonna Sundling
+1:30.5
10.
Ebba Andersson
+1:44.7