Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Langlauf Liveticker

Lahti, Finnland04. März 2017, 13:30
Massenstart, 30 km Skating der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Marit Björgen
1:08:36.8
2.
Heidi Weng
+1.9
3.
Astrid Jacobsen
+1.9
4.
Ragnhild Haga
+7.4
5.
Jessica Diggins
+10.4
6.
Krista Pärmäkoski
+11.3
7.
Charlotte Kalla
+13.9
8.
Teresa Stadlober
+15.5
9.
Anna Haag
+20.3
10.
Yulia Tchekaleva
+1:20.9
Letzte Aktualisierung: 02:45:51
 
 
Das war's für die Damen bei der Ski-WM in Lahti. Morgen messen sich die Männer noch über 50 Kilometer. Der Liveticker ist wieder hautnah dabei!
 
 
Ein tolles Rennen zeigte auch Teresa Stadlober, die auf Position acht einlief. Für Nathalie Von Siebenthal reichte es nur knapp nicht für die Top 10 - die Schweizerin belegt Rang elf. Beste Deutsche war Stefanie Böhler auf Platz zwölf.
 
 
Ein ganz starker Auftritt der Norwegerinnen, die ihrer Favoritenrolle gerecht wurden. Marit Björgen holt sich also ihre vierte Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften von Lahti und zieht mit dem deutschen Kombinierer Johannes Rydzek als erfolgreichste Athleten gleich.
 
GOLD für Marit Björgen (NOR), SILBER wird es für Heidi Weng (NOR), BRONZE bekommt Astrid Jacobsen (NOR) trotz ihres frühen Sturzes.
 
 
Marit Björgen setzt sich auf der letzten Abfahrt ab und schießt als Führende ins Stadion - das wird sie sich nicht mehr nehmen lassen. Dahinter wird es zwischen Weng und Jacobsen eng.
 
 
Björgen, Weng, Jacobsen - drei Norwegerinnen werden das Rennen unter sich ausmachen. Doch welche Reihenfolge nehmen die Läuferinnen ein?
 
 
Stockbruch am Anstieg: Charlotte Kalla trifft es zum bittersten Zeitpunkt! Die Schwedin muss einarmig den Hang hinauf und kann auf den Angriff von Marit Björgen nicht reagieren. Ein norwegisches Quartett fliegt davon.
 
 
Nathalie Von Siebenthal verliert vom Stadion zur nächsten Zwischenzeit eine halbe Minute - das Rennen verschärft sich.
25 Km
 
Es wird langsam ernst: Fünf Kilometer vor dem Ende halten die Läuferinnen das Rennen bei einer Durchgangszeit unter einer Stunde. Kalla, Björgen, Weng - so lautet das Top-Trio. Doch dahinter gibt es noch Pärmäkoski, Jacobsen oder eine Jessica Diggins.
 
 
Marit Björgen hat Probleme mit dem Equipment. Stockbruch bei der Favoritin. Der Ersatz hat nicht die passende Größe und muss erneut getauscht werden. Die Norwegerin verliert bei diesem Zwischenfall aber nicht viel Zeit und bleibt ganz vorne im Rennen.
 
 
Letzte Verpflegung vor dem Ziel - die Damen stärken sich noch einmal mit heißen Getränken und gehen dann das Schlusstück an. Nathalie Von Siebenthal lässt die Betreuer jedoch buchstäblich links liegen.
 
 
Das Taktieren hat begonnen: Nathalie Von Siebenthal liegt bei der Zwischenzeit noch einmal vorne. Dahinter formieren sich die Norwegerinnen und Charlotte Kalle. Wenn kommt die letzte Tempoverschärfung?
20 Km
 
Zwei Drittel sind absolviert und die Damen legen weiter ein zügiges Tempo vor. Charlotte Kalla gibt die Pace vor - wie lange lassen sie die Norwegerinnen noch gewähren? Oder schiebt sich gar eine Jessica Diggins nach vorne?
 
 
Die Spitzengruppe mischt sich weiter gut durch. Nathalie Von Siebenthal zeigt sich ganz vorne. Weiter in unmittelbarer Schlagdistanz ist Marit Björgen. Auch Heidi Weng hält den Kontakt.
 
 
Charlotte Kalla scheint sich gut zu fühlen und setzt sich das erste Mal an die Spitze. Die Schwedin könnte mit einem Podestplatz die 17. Medaille bei Großereignissen wie Olympia und Weltmeisterschaften erringen.
 
 
Teresa Stadlober macht ein gutes Rennen und liegt nach 15 Kilometern zwischen den Favoritinnen auf Rang fünf.
15 Km
 
Der kurze Schwenk durchs Stadion - die Hälfte der Distanz ist absolviert. Das Rennen wird weiter dominiert von Björgen, Kalla, Weng - Stefanie Böhler hält sich in Schlagdistanz zur Top 10.
 
 
Die Gruppe an der Spitze franst immer weiter aus. Björgen macht weiter das Tempo und hinten müssen die Läuferinnen abreißen lassen.
 
 
Die Lücke zwischen den ersten Elf Läuferinnen und den Verfolgern wird immer deutlicher. Stefanie Böhler kämpft um Anschluss, hinter der Deutschen wird es schwierig.
 
 
Aus deutscher Sicht halten Stefanie Böhler und Katharina Hennig noch gut mit - beide liegen innerhalb der Top 20.
10 Km
 
Björgen, Kalla und Weng schließen die erste Schleife ab. Dahinter bleiben Von Siebenthal und Stadlober weiter in der Spitzengruppe.
 
 
Das Feld schießt per Abfahrt in Richtung Stadion. Das erste Drittel des Rennens ist fast geschafft.
 
 
Astrid Jacobsen hat Wut im Bauch und fährt sich tatsächlich wieder an die Spitze heran. Wie viel Kraft die Aufholjagd gekostet hat wird sich am Ende zeigen.
5 Km
 
Nach fünf Kilometern hält sich Marit Björgen noch immer ganz vorne an der Spitze. Neben den üblichen Verdächtigen Weng, Pärmäkoski und Kalla, kann auch Victoria Carl weiter mithalten. Auch Nathalie Von Siebenthal hält den Kontakt in der Spitzengruppe.
 
 
Victoria Carl hält nach der ersten Zwischenzeit den Anschluss und fährt als sechste durch die Zeitmessung. Astrid Jacobsen kann fast schon einen Haken an das Rennen machen. Von Rang 40 ist es ganz schwierig noch einmal an die Spitze heranzulaufen.
1,1 Km
 
Marit Björgen macht von Beginn an ernst und fährt von der Spitze weg. Folgen können Kalla, Pärmäkoski, Weng und Diggins. Ein kleine Lücke ist schon gerissen.
 
 
Astrid Jacobsen setzt sich als erste Läuferin auf das Hinterteil. Das Feld fährt dicht gedrängt durch die ersten Passagen. Ein Sturz ist schnell passiert.
 
Los geht's! 52 Läuferinnen setzen sich in Bewegung - ein beeindruckendes Bild.
DSV, ÖSV und Swiss Ski
 
Die Hoffnung der deutschen Fans ruht auf den Schultern von Nicole Fessel, Stefanie Böhler, Victoria Carl und Katharina Hennig. Aus Österreich geht Teresa Stadlober an den Start. Die Schweiz wird vertreten von Nathalie Von Siebenthal.
Favoritenrolle
 
Amtierende Weltmeisterin in dieser Disziplin ist Therese Johaug, die aktuell bekanntlich nicht ins sportliche Geschehen eingreift. Marit Björgen wurde bei der letzten WM zweite - wäre damit der Weg frei? Heidi Weng muss man sicherlich auch auf dem Zettel haben oder auch eine Krista Pärmäkoski.
Medaillenspiegel
 
Der Blick auf den Medaillenspiegel ist aus deutscher Sicht erfreulich: Johannes Rydzek glänzt bisher als bester Athlet und schnappte sich vier Mal Gold. Eingeholt werden kann der Kombinierer allerdings von Marit Björgen, die sich über die 30 Kilometer ebenfalls ihr viertes Gold von Lahti holen kann.
Strecke
 
Es darf also geskatet werden auf der knapp 10 Kilometer langen Strecke. Drei Mal absolviert das Feld die Runde und kämpft sich dabei über 328 Höhenmeter. Die Zuschauer auf den prall gefüllten Rängen bekommen die Starterinnen jedoch häufiger zu sehen: Zwischen Kilometer vier und fünf wird eine Schleife im Stadion eingelegt.
Lahti
 
Bereits der letzte Wettkampf für die Damen bei dieser Weltmeisterschaft im finnischen Lahti. Die Damen messen sich über die Distanz von 30 Kilometern - und zwar im Freistil.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei der WM in Lahti zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Marit Björgen
22:36.1
2.
Heidi Weng
+1.2
3.
Stina Nilsson
+1:00.0
4.
Ida Ingemarsdotter
+1.01.9
5.
Krista Parmakoski
+1:05.6
6.
Ingvild Flugstad Östberg
+1:06.8
7.
Maiken Caspersen Falla
+1:19.8
8.
Charlotte Kalla
+1:26.8
9.
Nicole Fessel
+1:26.9
10.
Sadie Bjornsen
+1:27.2