Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Skispringen Live-Ticker

Bischofshofen, Österreich 05. Januar 2018, 17:00 Uhr
Qualifikation Großschanze
1. DG Gesamt Beendet
Pos.
Name
Weite Sprung 1
Weite Sprung 2
Punkte gesamt
1.
Dawid Kubacki
136.0 m 
 
139.9 
2.
Johann Andre Forfang
135.0 m 
 
136.3 
3.
Simon Ammann
136.0 m 
 
133.5 
4.
Stefan Kraft
134.0 m 
 
133.0 
5.
Kamil Stoch
130.0 m 
 
132.3 
6.
Robert Johansson
134.0 m 
 
132.0 
7.
Ziga Jelar
135.0 m 
 
131.0 
8.
Andreas Wellinger
130.0 m 
 
130.6 
9.
Markus Eisenbichler
131.0 m 
 
130.3 
10.
Jernej Damjan
131.0 m 
 
130.1 
11.
Ryoyu Kobayashi
134.5 m 
 
129.8 
12.
Anders Fannemel
128.5 m 
 
125.8 
13.
Peter Prevc
127.5 m 
 
124.8 
14.
Stefan Hula
128.0 m 
 
124.6 
15.
Denis Kornilov
131.5 m 
 
123.9 
16.
Piotr Zyla
128.0 m 
 
122.6 
17.
Karl Geiger
128.0 m 
 
121.4 
18.
Domen Prevc
128.0 m 
 
119.5 
19.
Daniel Huber
127.5 m 
 
118.7 
20.
Maciej Kot
125.5 m 
 
118.2 
21.
Daniel-Andre Tande
125.5 m 
 
117.9 
22.
Halvor Egner Granerud
125.0 m 
 
117.6 
23.
Manuel Fettner
125.5 m 
 
117.1 
24.
Michael Hayböck
126.0 m 
 
116.7 
25.
Noriaki Kasai
126.0 m 
 
115.6 
26.
Stephan Leyhe
124.5 m 
 
114.7 
27.
Killian Peier
125.5 m 
 
114.4 
28.
Gregor Schlierenzauer
125.0 m 
 
114.2 
29.
Andreas Stjernen
125.0 m 
 
113.9 
30.
Clemens Aigner
125.0 m 
 
113.7 
31.
Junshiro Kobayashi
124.0 m 
 
113.5 
32.
Sebastian Colloredo
124.5 m 
 
113.2 
33.
Constantin Schmid
124.5 m 
 
111.4 
34.
Anze Semenic
121.5 m 
 
108.8 
35.
Kevin Bickner
121.5 m 
 
108.7 
 
Timi Zajc
122.0 m 
 
108.7 
37.
Alex Insam
121.0 m 
 
107.9 
38.
Taku Takeuchi
121.0 m 
 
106.9 
39.
Jakub Wolny
122.0 m 
 
106.4 
40.
Manuel Poppinger
122.5 m 
 
106.0 
41.
Dimitry Vassiliev
121.5 m 
 
105.7 
42.
Tomasz Pilch
120.5 m 
 
104.9 
43.
Elias Tollinger
118.0 m 
 
103.7 
44.
Mackenzie Boyd-Clowes
117.5 m 
 
101.2 
45.
Markus Schiffner
117.5 m 
 
100.8 
46.
Cestmir Kozisek
117.5 m 
 
100.6 
47.
Pius Paschke
118.0 m 
 
100.4 
48.
Clemens Leitner
117.5 m 
 
97.1 
49.
Kento Sakuyama
114.5 m 
 
96.8 
50.
Alexey Romashov
117.5 m 
 
96.4 
Letzte Aktualisierung: 00:54:28
Ende
 
Fast alle Highlights gleich zu Beginn, dann können wir uns in der Folge auf die zahlreichen Angriffe auf Kamil Stoch konzentrieren. Los geht es wie heute um 17:00 Uhr, natürlich sind wir wieder eine halbe Stunde vorher zur Stelle. Vielen Dank für Ihr Interesse heute und noch einen schönen Abend.
Duelle
 
Stefan Kraft gegen Pius Paschke ist schon mal ein Duell, das für gute Laune sorgt. Aber da gibt es einige! Kasai gegen Leyhe, Fettner gegen Schlierenzauer, Granerud gegen Stjernen oder Kot gegen Kobayashi.
Fazit
 
Interessant! Kubacki gewinnt die Quali vor Forfang und Ammann, Kamil Stoch hat heute ein wenig Pech mit dem Wind gehabt, natürlich kann er damit problemlos leben. Wellinger und Eisenbichler sind dabei, aber so wie auch im Training eben nicht ganz vorne.
Stoch
 
Gleiche Weite für Kamil Stoch, aber mehr Windpunkte und Noten von 18,5. Das gibt dann in Summe Platz 5.
Wellinger
 
Deutlich besser! Mit 130,0 Metern schafft Andi Wellinger Rang 7.
Tande
 
Und auch Daniel-Andre Tande landet schon bei 125,5 Metern. Nur Rang 19, also muss er morgen ganz früh ran.
J. Kobayashi
 
Jetzt darf er los, sehr langsame Anfahrtsgeschwindigkeit. Und mit nur 124,0 Metern könnte morgen ein kniffliges Duell warten.
 
 
Junshiro Kobayashi muss kurz warten, zu viel Aufwind jetzt.
Kraft
 
Jetzt bin ich gespannt auf Stefan Kraft. Ja, viel zu meckern gibt es nicht, aber mit 134,0 Metern auch nicht den ganz großen Jubel.
Forfang
 
Johann Andre Forfang hat besseren Wind und nutzt diesen für 135,0 Meter. Rang 2!
Eisenbichler
 
Die 131,0 Meter von Markus Eisenbichler sind gut, denn er bekommt auch noch eine kleine Windbonifikation.
Fannemel
 
Stilistisch nicht so gut von Anders Fannemel, viel Bewegung in der Luft. Die Weite passt aber noch mit 128,5 Metern.
Damjan
 
Dabei eine Luke weniger Anlauf jetzt. Jernej Damjan trotzdem auch auf knackige 131,0 Meter.
Kubacki
 
Aber jetzt die Top 10 aus dem Weltcup und Dawid Kubacki haut mit einem Premiumsprung auf 136,0 Metern gleich einen raus.
Johansson
 
Robert Johansson greift mit 134,0 Metern nach der Führung. Nein, er ist Zweiter.
Geiger
 
Karl Geiger ist jetzt mit 128,0 Metern bester Deutscher.
Zyla
 
Ammann führt noch immer! Auch Piotr Zyla wird das mit 128,0 Metern nicht ändern können.
Stjernen
 
Jetzt wieder ein 130er? Nein, auch Andreas Stjernen muss sich mit 125,0 Metern begnügen.
Hula
 
Stefan Hula kommt bis auf 128,0 Meter.
Leyhe
 
Wer jetzt noch kein Ticket hat, der wird wohl auch keines mehr bekommen. Stephan Leyhe reiht sich mit 124,5 Metern als 13. ein.
Kot
 
Auch Maciej Kot erfüllt die Pflicht ganz locker mit 125,5 Metern.
P. Prevc
 
Peter Prevc bringt wieder Konstanz rein und kann 127,5 Meter abrufen.
Granerud
 
Halvor Egner Granerud hat nicht wenig Rückenwind. Daher keine Beschwerden über diese 125,0 Meter.
Fettner
 
Deutliche Verbesserung von Manuel Fettner auf 125,5 Meter.
Ammann
 
Richtig guter Sprung von Simon Ammann auf 136,0 Meter. Den Telemark reicht er dann morgen nach.
Bartol
 
Hoppla, jetzt jubelt der Russe Romashov. Denn Tilen Bartol stürzt auf 109,0 Meter ab.
Hayböck
 
Michael Hayböck ist im Aufwind, mit 126,0 Metern bestätigt er dies.
Paschke
 
Zu viel Rückenwind für eine Topweite, aber so reichen 118,0 Meter für die sichere Qualifikation. Aber morgen wartet dann wohl ein Topmann als Gegner.
Semenic
 
Das gilt auch für diese 121,5 Meter von Anze Semenic.
Takeuchi
 
Ein Meter weniger für Taku Takeuchi, auch noch im Rahmen.
Zajc
 
Sloweniens neues Supertalent muss sich diesmals mit 122,0 Metern begnügen.
D. Huber
 
Daniel Huber macht das nicht, blitzsaubere 127,5 Meter bringen Rang 5.
Deschwanden
 
Deschwanden im Nebel nur auf 117,0 Meter. Da müssten vier Kollegen jetzt noch kürzer springen.
Schmid
 
Lange hat es gedauert, jetzt aber der erste Deutsche. Constantin Schmid folgt mit 124,5 Metern dem aktuellen Standard.
Schlierenzauer
 
Gregor Schlierenzauer ruft 125,0 Meter ab, mehr braucht es natürlich auch nicht in einer Quali.
Aigner
 
Clemens Aigner ist mit 125,0 Metern ebenfalls kein Wackelkandidat.
Kasai
 
Alles bueno bei Noriaki Kasai mit 126,0 Metern.
Wolny
 
Auch Jakub Wolny hat gute Bedingungen und kommt aber nur auf 122,0 Meter. Reicht aber natürlich.
R. Kobayashi
 
Kobayashi II bekommt aber noch Luke 13 und nutzt dies für 134,5 Meter.
Jela
 
Da wird die Jury nicht lange zuschauen. Wir freuen uns aber über 135,0 Meter von Ziga Jelar.
Kornilov
 
Denis Kornilov auch sehr brav mit 131,5 Meter. Er bestätigt seinen Ruf als Innsbruck-Spezialist.
Poppinger
 
Das passt mal wieder für Manuel Poppinger mit 122,5 Metern.
Rhoads
 
Nur 110,5 Meter von William Rhoads, da müssen wir nicht auf die Punkte warten.
Aalto
 
Reichen die 117,0 Meter von Antti Aalto? Bein, die Windbonifikation ist zu klein.
Nousiainen
 
Wieder ein Flop für Eetu Nousiainen mit 109,0 Metern. Und bei Glasder passt der Anzug nicht, Disqualifikation!
Peier
 
Auch das hat Gesicht! 125,5 Meter bringen Killian Peier Platz 2.
D. Prevc
 
Domen Prevc weiter auf der Suche nach der Form. Aber für die Quali reichen diese 128,0 Meter mehr als deutlich. Für die Führung auch.
Stursa
 
Total verpatzer Sprung von Vojtech Stursa auf 101,5 Meter. Was ist nur mit den Tschechen los?
Leitner
 
Clemens Leitner hat völlig überraschend in Innsbruck sogar den 2. Durchgang geschafft. Mit 117,5 Metern ist die Teilnahme erst einmal noch offen.
Vassiliev
 
Ein guter Alter ist schon mal durch, nämlich Dimitry Vassiliev mit 121,5 Metern.
Pilch
 
Aber natürlich werden die Springer jetzt deutlich besser. Tomasz Pilch bucht sein Ticket mit 120,5 Metern gleich fix.
Romashov
 
Das sieht ganz brauchbar aus für Alexey Romashov, mit 117,5 Metern ist er im Mittelfeld dabei.
Aigro
 
Ganz schlechter Sprung von Artti Aigro auf 110,0 Meter. Trotz guter Bedingungen wohlgemerkt.
Nazarov
 
Und jetzt hat Colloredo auch das erste Q. Denn Mikhail Nazarov landet schon bei 110,5 Metern.
Colloredo
 
Sebastian Colloredo erwischt ein kleines Windloch und nutzt das gleich für 124,5 Meter.
Muminov
 
Auch diesmal schafft Sabirzhan Muminov die Quali mit 107,0 Metern nicht.
Boyd-Clowes
 
Zielspringen! Auch Mackenzie Boyd-Clowes kommt auf 117,5.
Glasder
 
Wobei hier noch abwarten abgesagt ist, auch für Michael Glasder mit 117,0 Metern.
Kozisek
 
Auch Cestmir Kozisek ist mit 117,5 Metern gut dabei.
Insam
 
Starke 121,0 Meter von Alex Insam, damit ist er auf der sicheren Seite.
Määttä
 
111,5 Meter lassen Jarkko Määttä ordentlich zittern.
Sakuyama
 
Schlechte Bedingungen, daher werden die 114,5 Meter von Kento Sakuyama wohl reichen.
Polasek
 
Viktor Polasek können wir mit 109,5 Metern direkt streichen.
Zografski
 
Hatte er nicht, genauso viel Rückwind wie die anderen und jetzt Vladimir Zografski. Der muss sich aber mit 114,5 Metern begnügen.
Bickner
 
Starke 121,5 Meter von Kevin Bickner, ich schau gleich, ob er Aufwind hatte.
Tollinger
 
Noch ein halber Meter mehr für Elias Tollinger, aber auch ihn kennen wir schon aus dem Weltcup.
Schiffner
 
Markus Schiffner ist zwar in der nationalen Gruppe der Österreicher, aber natürlich kein Newcomer. Und mit 117,5 Metern sieht das auch ganz gut aus.
Rupitsch
 
Den wird Markus Rupitsch mit 102,0 Metern deutlich verpassen.
Steiner
Los geht es mit Maximilian Steiner und 115,0 Metern. Zwischen 115 und 120 erwarte ich den Cut.
Richard Freitag
 
Auf einen Springer müssen wir leider verzichten, Richard Freitag hat die Tournee nach seinem Sturz auf dem Bergisel vorzeitig abgebrochen. Na klar, in einer Olympiasaison sollte man es nicht übertreiben und dem geschundenen Körper eine Auszeit gönnen. Einer wird das nicht so toll finden, das ist Sven Hannawald. Denn Damit steigen die Chancen von Kamil Stoch auf den Grand Slam natürlich gewalitg.
Startliste
 
Insgesamt sind 65 Athleten gemeldet, den Trainingssprung haben aber nicht alle absolviert. Die US-Amerikaner haben mittlerweile aber ihre Ausrüstung wieder gefunden und können mitmachen.
Weiten
 
Dann gönnen wir uns also auch noch einen Blick auf die Weiten. Sehr beeindruckende 139,5 Meter von Stefan Kraft, das ist diesmal auch deutlich weiter als die 133,0 von Stoch. Ansonsten alle vier Top-Norweger wieder ganz vorne dabei, Peter Prevc hat aufgezeigt, Wellinger und Eisenbichler nicht weit weg.
Wetter
 
Derzeit läuft noch der Probedurchgang, da schauen wir bei dieser Tournee meist mehr auf das Wetter als die Weiten. Und heute haben wir erstmals relativ konstante Bedingungen, alle haben Rückenwind und auch in etwa gleich viel. Wäre zu schön, wenn das so bleiben würde.
Tournee
 
Die Sache nähert sich mit großen Schritten ihrem Ende, auch in diesem Jahr ist am Dreikönigstag - also morgen - Schluss. Vieles scheint entschieden zu sein, aber es gilt immer noch die alte Weisheit, ein verpatzter Qualisprung und alles ist vorbei.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Bischofshofen bei der Qualifikation zum vierten Springen der Vierschanzentournee.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Punkte
1
Kamil Stoch
455.6
2
Stefan Kraft
440.1
3
Daniel-Andre Tande
439.6
4
Robert Johansson
438.2
5
Andreas Stjernen
429.4
6
Richard Freitag
427.9
7
Karl Geiger
426.9
8
Johann Andre Forfang
424.1
.
Peter Prevc
424.1
10
Junshiro Kobayashi
423.2
11
Anders Fannemel
419.8
12
Markus Eisenbichler
409.0
13
Stefan Hula
405.6
14
Simon Ammann
405.3
15
Ryoyu Kobayashi
404.4
16
Andreas Wellinger
396.9
17
Anze Semenic
388.9
18
Tilen Bartol
386.2
19
Maciej Kot
377.7
20
Halvor Egner Granerud
377.2
21
Dawid Kubacki
376.3
22
Noriaki Kasai
376.1
23
Jernej Damjan
370.5
24
Michael Hayböck
368.9
25
Daniel Huber
355.6
26
Clemens Aigner
348.9
27
Piotr Zyla
347.7
28
Pius Paschke
338.5
29
Taku Takeuchi
330.4
30
Stephan Leyhe
330.1