Ski Alpin Liveticker

Cortina d'Ampezzo, Italien20. Januar 2019, 11:15 Uhr
Super G der Damen
Gesamt Beendet
Pos.
Name
Gesamt
Differenz
1.
Mikaela Shiffrin
1:22.48
2.
Tina Weirather
1:22.64
+ 0.16
3.
Tamara Tippler
1:22.66
+ 0.18
4.
Valerie Grenier
1:22.96
+ 0.48
5.
Jasmine Flury
1:23.09
+ 0.61
6.
Wendy Holdener
1:23.15
+ 0.67
7.
Ragnhild Mowinckel
1:23.20
+ 0.72
 
Kajsa Lie
1:23.20
+ 0.72
9.
Viktoria Rebensburg
1:23.22
+ 0.74
 
Stephanie Venier
1:23.22
+ 0.74
11.
Federica Brignone
1:23.33
+ 0.85
12.
Cornelia Hütter
1:23.39
+ 0.91
13.
Nicole Schmidhofer
1:23.52
+ 1.04
14.
Elena Curtoni
1:23.70
+ 1.22
15.
Joana Hählen
1:23.71
+ 1.23
16.
Ester Ledecka
1:23.74
+ 1.26
17.
Francesca Marsaglia
1:23.80
+ 1.32
18.
Mirjam Puchner
1:23.92
+ 1.44
19.
Kira Weidle
1:23.94
+ 1.46
20.
Christina Ager
1:23.95
+ 1.47
21.
Marie-Michele Gagnon
1:23.96
+ 1.48
22.
Romane Miradoli
1:24.01
+ 1.53
23.
Laurenne Ross
1:24.12
+ 1.64
24.
Ariane Rädler
1:24.15
+ 1.67
25.
Laura Gauche
1:24.26
+ 1.78
26.
Corinne Suter
1:24.28
+ 1.80
27.
Nadia Fanchini
1:24.33
+ 1.85
28.
Jennifer Piot
1:24.37
+ 1.89
29.
Lisa Hörnblad
1:24.45
+ 1.97
30.
Nina Ortlieb
1:24.55
+ 2.07
Letzte Aktualisierung: 10:44:25
Ende
 
Damit verabschiede ich mich aus Cortina d'Ampezzo, verweise aber auf den zweiten Lauf im Herren-Slalom in Wengen, der in wenigen Augenblicken beginnt. Dranbleiben!
Fazit
 
Shiffrin baut damit ihre Führung im Gesamtweltcup und im Kampf um die kleine Kristallkugel aus, die US-Amerikanerin ist einfach die dominierende Athletin der diesjährigen Weltcup-Saison. Viktoria Rebensburg landet als beste Deutsche auf Platz 9, Kira Weidle wird gute 19.
Coletti
Die Monegassin Alexandra Coletti schafft es ebenfalls nicht ins Ziel, damit ist der Super G von Cortina d'Ampezzo beendet.
Hronek
 
Hronek dagegen ist auf Punktekurs, rutscht dann aber auf dem Innenski aus und verpasst das folgende Tor.
Magg
 
Magg scheidet als nächste Deutsche ebenfalls aus, auch sie schafft es in der Grande Curva nicht mehr um das nächste Tor und sammelt ein DNF.
Gauche
 
Gauche schiebt Bassino aus den Punkten, die Französin verliert etwas weniger als 1,8 Sekunden auf Shiffrin und ist damit auf Platz 25.
Weidle
 
Es geht doch aus deutscher Sicht! Kira Weidle zeigt einen couragierten Lauf, verliert auch im Schlussabschnitt kaum Zeit und hält ihre Geschwindigkeit. Platz 19 für die Deutsche.
Dorsch
 
Dorsch dagegen findet nicht richtig in ihren Lauf, die Deutsche verliert insgesamt fast drei Sekunden auf Shiffrin und muss sich damit mit Platz 31 begnügen.
Piot
 
Piot schiebt Paslier jetzt aus den Punkten, die Französin ist deutlich besser unterwegs als ihre Lansdrau, muss nach einem Patzer im Schlussabschnitt auf Platz 26 aber noch ein wenig zittern.
Pfister
 
Die deutschen Damen nutzen ihre Chancen bisher nicht, denn auch Meike Pfister scheidet auf dem Innenski nach einem ordentlichen oberen Abschnitt aus und verpasst damit eine Großchance auf Punkte.
Paslier
 
Paslier ist im Moment 30., landet aber zweimal fast im Schnee und liegt über vier Sekunden hinter Shiffrin. Das dürfte nicht für Weltcup-Punkte reichen.
Wenig
 
Wenig scheidet aus! Die Deutsche ist gut unterwegs, hat Chancen auf die Top 20 - rutscht dann aber deutlich zu weit in einer Linkskurve heraus und verpasst ebenfalls Chancen auf Punkte.
Puchner
 
Puchner macht es da schon deutlich besser, ist nach einem guten Schlussabschnitt im Moment 18. und kann damit sichere Punkte einplanen.
Bassino
 
Für Bassino wird es dagegen eng mit Weltcup-Punkten. Die Italienerin verliert im Schlussabschnitt komplett an Geschwindigkeit und ist im Moment 27., das wird knapp.
Gröbli
 
Gröbli dagegen wird die Grande Curva zum Verhängnis. Die Schweizerin rutscht in der Rechtskurve zu weit heraus und verpasst damit die Chance auf Weltcup-Punkte.
Lie
 
Lie dagegen lässt nochmal aufhorchen! Die Norwegerin beginnt im oberen Abschnitt ebenfalls mit Bestzeit, lässt im Gegensatz zur Konkurrenz dann aber nicht nach und holt sich mit sieben Zehnteln Rückstand Platz 7.
Rädler
 
Aufgrund der vielen Ausfälle sind die Weltcup-Plätze nun natürlich offen, Ariane Rädler ist neue 21., nachdem sie im oberen Abschnitt ebenfalls gut gestartet war, dann aber ihren Rhythmus verlor.
Ager
 
Landsfrau Ager dagegen sollte ein paar Weltcup-Punkte sicher haben, die Österreicherin beginnt im oberen Abschnitt sogar mit Bestzeit, verliert dann aber im Schlussabschnitt mächtig an Geschwindigkeit und steht im Moment auf Platz 17.
Ortlieb
 
Ortlieb dagegen muss noch um Weltcup-Punkte zittern, mit über zwei Sekunden Rückstand ist sie im Moment 23.
Ledecka
 
Ledecka dagegen macht es deutlich, vor dem TV-Break geht die Tschechin mit viel Speed durch die Grande Curva und liegt 1,2 Sekunden hinter Shiffrin auf Platz 15.
Nufer
 
Nufer komplettiert die Top 30 mit einer für sie ordentlichen Vorstellung, eine leichte Rücklage im Schlusssprung sorgt aber für über zwei Sekunden Rückstand und Platz 22.
Ross
 
Die Top 30 gehen so langsam zu Ende, auch Laurenne Ross kann sich aber nicht nachhaltig vorne platzieren, die US-Amerikanerin ist nach einem durchwachsenen Lauf zunächst auf Platz 18.
Gagnon
 
Gagnon ist ein wenig langsamer als Marsaglia, kommt auch nicht ganz so auf Tempo wie die Italienerin und belegt damit Platz 16. Weltcup-Punkte gibt es trotzdem für sie.
Marsaglia
 
Marsaglia kann die italienischen Fans dagegen nicht wirklich in Jubelstürme versetzen, sie rutscht in der Grande Curva ebenfalls ein Stück weiter raus und belegt mit 1,3 Sekunden Rückstand Platz 15.
Grenier
 
Und dann kratzt Grenier nochmal am Podium, die Kanadierin schiebt sich nach einem couragierten Lauf und Bestzeit im oberen Abschnitt auf Platz vier.
Hörnblad
 
Auch Hörnblad hat große Probleme, die Schwedin verliert fast zwei Sekunden auf die Spitze und ist im Moment 17. Die Spitzenpositionen greifen die aktuellen Läuferinnen nicht mehr an.
Miradoli
 
Miradoli kann die Top-Zeiten nicht mehr angreifen, die Französin geht die oberen Tore ein wenig zu direkt an, rutscht teilweise sehr weit heraus und liegt 1,5 Sekunden hinter der Spitze auf Platz 14.
Delago
 
Auch Nicol Delago wird der Eingang zur Grande Curva zum Verhängnis, auch die Italienerin verpasst ein Tor und scheidet damit als achte Athletin aus.
Haaser
 
Haaser dagegen verpasst bereits das fünfte Tor, weil sie in einem Linksknick zu weit herausrutscht. Die nächste Österreicherin scheidet damit aus.
Tippler
 
Tippler trumpft auf! Die Österreicherin schließt den oberen Abschnitt mit drei Zehnteln Vorsprung ab, kann dies bis zum Ziel aber nicht ganz halten. Die Österreicherin ist mit 18 Hundertsteln Rückstand aber dennoch starke Dritte.
Suter
 
Corinne Suter dagegen muss zu oft aufkanten, schafft es überhaupt nicht in einen Rhythmus. Die Schweizerin liegt mit 1,8 Sekunden Rückstand auf dem 13. und damit vorletzten Platz.
Curtoni
 
Elena Curtoni macht es im Anschluss ebenfalls nicht wirklich besser, ist aber immerhin eine Hundertstel schneller als Hählen und neue Elfte. Von den Heim-Fans wird sie trotzdem gefeiert.
Hählen
 
Hählen kommt da nicht annähernd heran, der Schweizerin fehlt es vor allem an Tempo im unteren Abschnitt, mit über einer Sekunde Rückstand ist sie im Moment Elfte.
Shiffrin
Shiffrin ist einfach sensationell! Die US-Amerikanerin beginnt im oberen Abschnitt mit leichtem Rückstand auf Weirather, dreht dann aber komplett auf, nimmt die Grande Curva perfekt und setzt sich 16 Hundertstel vor Weirather an die Spitze. Was eine Ansage an die Konkurrenz!
Venier
 
Venier bekommt es etwas besser als ihre Teamkollegin im Schlussabschnitt hin, schiebt sich damit sechs Zehntel hinter Weirather auf den fünften Platz - zeitgleich mit Viktoria Rebensburg.
Schmidhofer
 
Schmidhofer wirft im Schlussabschnitt die Bestzeit weg! Die Österreicherin geht viel Risiko, kantet dann aber zweimal auf dem Innenski auf und verliert damit komplett die Geschwindigkeit, mit acht Zehnteln Rückstand ist sie im Moment nur Achte.
Holdener
 
Starker Auftritt von Wendy Holdener! Die Schweizerin bekommt vor allem den Abschnitt nach der Grande Curva hervorragend hin, verliert dort kaum Zeit und liegt mit einer halben Sekunde Rückstand auf Platz drei.
Gisin
 
Was ist denn bitte hier los?! Auch Michelle Gisin nimmt die vierte Kurve, einen Linksknick, sehr eng, kommt dann aber nicht mehr links um das nächste Tor und fährt erneut geradeaus. Sie ist damit die fünfte Athletin, die ausscheidet.
Siebenhofer
 
Was ist denn mit den Favoritinnen los? Ramona Siebenhofer verpasst bereits das vierte Tor, ihr fehlt schlichtweg die Konzentration. Die Österreicherin hatte sich nach den beiden Abfahrtssiegen in Cortina d'Ampezzo auch Chancen im Super-H ausgerechnet.
Brignone
 
Tessa Worley hat ihren Start in Cortina d'Ampezzo kurzfristig abgesagt, also machen wir mit Federica Brignone weiter. Die Italienerin liefert einen sehr guten Lauf ab, liegt bei der letzten Zwischenzeit nur zwei Zehntel hinter Weirather. Beim Schlusssprung gerät sie aber nochmal in Rücklage und verliert eine halbe Sekunde, Platz fünf für die Italienerin.
Mowinckel
 
Jetzt wird's eng im Kampf um den Gesamtweltcup, Mowinckel liefert einen soliden Lauf ab, die Norwegerin kommt aber auch nicht wirklich gut durch die Grande Curva, schiebt am Ende Viktoria Rebensburg um zwei Hundertstel vom Podest.
Vonn
 
Vonn kommt bei ihrem letzten Rennen von Cortina d'Ampezzo nicht ins Ziel! In einer Linkskurve bekommt die US-Amerikanerin das Tor nicht mehr, es ist ein kniffliger Kurs in Cortina d'Ampezzo an diesem Sonntagmorgen.
Weirather
Weirather setzt die erste richtige Duftmarke! Die Liechtensteinerin nimmt die Grande Curva deutlich besser als die Konkurrenz, liegt eine halbe Sekunde vor Flury und ist die neue Spitzenreiterin.
Flury
Flury schiebt sich nach vorne! Die Schweizerin hat im Schlusssprung den Vorteil gegenüber Rebensburg, neun Hundertstel liegt sie am Ende vorne. Starker Lauf von ihr!
Gut-Behrami
 
Auch Gut-Behrami wird die Grande Curve, eine mutige Rechtskurve mit nach links abfallendem Hang, zum Verhängnis. Die Schweizerin ist bereits die zweite Athletin, die ausscheidet.
Hütter
 
Cornelia Hütter hatte als vierte Athletin zwar Zeit, sich die Linienwahl von Rebensburg und Fanchini auf dem Bildschirm anzusehen, die Österreicherin kommt aber nicht so gut um die Tore und schiebt sich im Ziel zwei Zehntel hinter die Deutsche.
Stuhec
 
Die erste faustdicke Überraschung liefert Ilka Stuhec! Die Slowenin ist im oberen Abschnitt gut unterwegs, schätzt einen Linksschwung dann aber falsch ein und scheidet aus. Damit gibt es keine weiteren Weltcup-Punkte für die Gröden-Siegerin.
Fanchini
 
Fanchini ist knapp eine Sekunde langsamer als Rebensburg, der Kurs ist durchaus anspruchsvoll gesteckt. Der Italienerin fehlt beim Heim-Weltcup zwar eine Sekunde auf Rebensburg, ihre Zeit wird heute aber nicht der Maßstab sein.
Rebensburg
Und damit ab in den Hang! Viktoria Rebensburg zeigt mit einer Zeit von 1:23.22 Minuten einen guten Lauf, die Konkurrenz wird nun entscheiden, was ihre Zeit wert ist. Mutig war der Lauf der Deutschen aber auf jeden Fall.
vor Beginn
 
Aus deutscher Sicht ruhen die Hoffnungen auf Viktoria Rebensburg. Die Deutsche hatte mit einem dritten Platz in Lake Louise einen guten Start in die Saison und kann sich sicherlich auch heute Podiumschancen ausrechnen. Sie geht mit der Startnummer eins an den Start, aus DSV-Sicht folgen Michaela Wenig (3), Meike Pfister (42), Patrizia Forsch (44), Kira Weidle (45), Ann Katrin Magg (55) und Veronique Hronek (56).
vor Beginn
 
Neben Mowinckel und Stuhec kann auch die aktuell Drittplatzierte Tina Weirather auf die Führung im Gesamtweltcup hoffen. Die Liechtensteinerin hat zwar noch kein Saisonrennen gewinnen können, stand aber schon zweimal auf dem Stockerl.
vor Beginn
 
Die Konkurrenz ist allerdings groß: Mit Gröden-Siegerin Ilka Stuhec (Startnummer 3), der eben angesprochenen Mowinckel (9) oder auch Lara Gut (5) gehen bereits früh weitere Top-Rennläuferinnen in den Hang.
vor Beginn
 
Zwei der bisherigen drei Super-G-Rennen konnte Shiffrin für sich entscheiden, führt in dieser Wertung dementsprechend 25 Punkte vor Ragnhild Mowinckel. Sie geht heute mit der Startnummer 17 an den Start, neun Nummern hinter Landsfrau Lindsey Vonn. Die ehemalige Gesamtweltcupsiegerin will der Welt zeigen, dass sie immer noch mit der Weltspitze mithalten kann.
vor Beginn
 
Nachdem der Super-G-Auftakt im Jahr 2019 in St. Anton abgesagt werden musste, schauen die Ski-Fans gespannt nach Cortina d'Ampezzo. Kann Mikaela Shiffrin ihre Form in den Speed-Disziplinen bestätigen oder läuft ihr Lindsey Vonn nach ihrer Rückkehr den Rang ab? Finden wir es heraus!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Cortina d'Ampezzo zum Super G der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Mikaela Shiffrin
2:23.17
2.
Alice Robinson
2:23.47
0.30
3.
Petra Vlhova
2:23.58
0.41
4.
Tessa Worley
2:24.38
1.21
5.
Viktoria Rebensburg
2:25.20
2.03
6.
Wendy Holdener
2:25.51
2.34
7.
Eva-Maria Brem
2:25.99
2.82
8.
Katharina Liensberger
2:26.06
2.89
9.
Sara Hector
2:26.21
3.04
10.
Mina Fürst Holtmann
2:26.51
3.34
11.
Bernadette Schild
2:26.54
3.37
12.
Thea Louise Stjernesund
2:26.81
3.64
13.
Ricarda Haaser
2:27.11
3.94
14.
Coralie Frasse Sombet
2:27.20
4.03
15.
Kristin Lysdahl
2:27.29
4.12
16.
Marie-Michele Gagnon
2:28.13
4.96
 
Federica Brignone
DNF
 
Meta Hrovat
DNF
 
Katharina Truppe
DNF