Ski Alpin Liveticker

Crans-Montana, Schweiz22. Februar 2020, 10:30 Uhr
Abfahrt II der Damen
Gesamt Beendet
Pos.
Name
Gesamt
Differenz
1.
Lara Gut-Behrami
1:27.73
2.
Corinne Suter
1:27.75
+ 0.02
3.
Nina Ortlieb
1:27.78
+ 0.05
4.
Federica Brignone
1:28.08
+ 0.35
5.
Ester Ledecka
1:28.12
+ 0.39
6.
Stephanie Venier
1:28.32
+ 0.59
7.
Nicole Schmidhofer
1:28.35
+ 0.62
8.
Marta Bassino
1:28.39
+ 0.66
9.
Romane Miradoli
1:28.44
+ 0.71
10.
Nicol Delago
1:28.49
+ 0.76
11.
Elena Curtoni
1:28.54
+ 0.81
12.
Tamara Tippler
1:28.69
+ 0.96
13.
Ilka Stuhec
1:28.71
+ 0.98
14.
Priska Nufer
1:28.73
+ 1.00
 
Petra Vlhova
1:28.73
+ 1.00
16.
Alice McKennis
1:28.77
+ 1.04
 
Francesca Marsaglia
1:28.77
+ 1.04
18.
Ramona Siebenhofer
1:28.85
+ 1.12
19.
Tina Weirather
1:29.03
+ 1.30
20.
Alice Merryweather
1:29.04
+ 1.31
21.
Tiffany Gauthier
1:29.09
+ 1.36
22.
Marie-Michele Gagnon
1:29.25
+ 1.52
23.
Kira Weidle
1:29.30
+ 1.57
24.
Jennifer Piot
1:29.31
+ 1.58
25.
Joana Hählen
1:29.33
+ 1.60
26.
Laura Pirovano
1:29.50
+ 1.77
27.
Patrizia Dorsch
1:29.58
+ 1.85
28.
Nadia Delago
1:29.65
+ 1.92
29.
Michaela Wenig
1:30.05
+ 2.32
30.
Michelle Gisin
1:30.19
+ 2.46
Letzte Aktualisierung: 23:50:26
Verabschiedung
 
Das war es also von der zweiten Abfahrt in Crans-Montana, morgen steht noch die Kombination an. Los geht es hier um 10:30 Uhr. Auch das können sie selbstverständlich live bei uns verfolgen. Bis dahin wünsche ich Ihnen noch einen schönen Samstag!
Fazit II
 
Beste Deutsche ist erneut Kira Weidle auf Rang 23, die allerdings erneut enttäuschte. Patrizia Dorsch und Michaela Wenig schaffen es auf Rang 27 und 29 ebenfalls in die Punkte. Der letzte Blick richtet sich allerdings noch auf den Gesamtweltcup, denn wird es an der Spitze enger und enger. Brignone ist an Shiffrin dran, bei der immer noch nicht klar ist, wann sie wieder einsteigen wird. Auch Petra Vlhova, die sich heute mit Platz 14 begnügen muss, ist noch im Geschäft.
Fazit I
 
Lara Gut-Behrami gelingt der Doppelpack in Crans-Montana! Zwar war sie bei der gestrigen Abfahrt etwas stärker, doch weil Corinne Suter im Schlussabschnitt etwas Federn ließ, reichten am Ende zwei Hundertstel zum erneuten Sieg in der Abfahrt. Dritte wurde Nina Ortlieb nach einer sehr starken Fahrt, die dadurch zum ersten Mal in ihrer Karriere aufs Podium fuhr. Wir müssen allerdings noch weitere Glückwünsche aussprechen, denn durch die Ränge 4 und 5 von Federica Brignone und Ester Ledecka ist Corinne Suter die kleine Kristallgkugel in der Disziplinwertung nicht mehr zu nehmen!
Simari Birkner
Mit Macarena Simari Birkner ist nun die letzte Starterin unterwegs, doch die Argentinierin wird es nicht mehr in die Punkte schaffen. Damit bleibt Gisin auf Rang 30 und dieses Rennen hat sein Ende gefunden!
Gritsch
 
Michelle Gisin ist nun auf Platz 30 und muss zittern, Franziska Gritsch ist die nächste auf der Piste. Sie bewegt sich allerdings eher im Bereich von Hronek und wird so auch nicht in die Punkte kommen. Rang 33 für die Österreicherin.
Dorsch
 
Vielleicht macht es Patrizia Dorsch besser. Zumindest oben ist das der Fall, da zeigt sie einen ordentlichen Schwung. Das Tempo passt, jetzt darf sie nur nicht nachlassen. Das tut sie nicht, im Gegenteil: Sie macht sogar noch etwas Zeit gut und fährt so auf Platz 27!
Hronek
 
Aktuell haben wir zwei Damen auf Rang 30, zu schlagen sind also die 1:30.30 von Puchner und Wiles. Veronique Hronek versucht sich daran, ist aber bereits oben nicht gut dabei. Da muss sie einiges wieder aufholen, um in die Punkte zu kommen. Doch das geschieht nicht, sie fährt auf Rang 32.
Piot
 
Das ist eine gute Fahrt von Jennifer Piot, die zwar im Mittelabschnitt einige Rutscher zeigt, doch anschließend bringt sie ihr hohes Tempo noch weiter nach vorne. Auf Rang 24 hat sie Punkte sicher.
Heider
 
Zehn Fahrerinnen sind noch oben, Michaela Heider ist die erste. Sie kommt allerdings nicht im Ziel an, da sie einen Sprung völlig falsch ansetzt und so am Tor vorbeifliegt.
Delago
 
Mal wieder eine Delago, diesmal stürzt sich Nadia auf die Piste. An die Zeiten der starken Italienerinnen kommt sie nicht heran, doch für Punkte könnte das reichen. Platz 26 für sie.
Suter
 
Weiter geht es mit Juliana Suter, die im oberen Abschnitt gut dabei ist und durchaus Chancen auf den ein oder anderen Zähler hat. Vor der Dreifachpassage zieht es sie allerdings sehr weit raus und so verpasst sie ein Tor. Schade.
Wiles
 
Jacqueline Wiles ist sehr vorsichtig unterwegs, bereits nach der Zwischenzeit ist sie die Langsamste. Kann sie dies zumindest etwas gutmachen? Nicht wirklich, sie kommt zeitgleich mit Puchner als Letzte ins Ziel.
Weirather
 
Tina Weirather ist eigentlich eine Kandidatin für die Top 10, doch aktuell stimmt ihre Form nicht ganz. Da fehlt das Risiko und dementsprechend auch das Tempo. Im Schlussabschnitt wird der Rückstand sogar nochmal ein Stück größer, Platz 19 für Weirather.
Pirovano
 
Laura Pirovano kommt nicht gut aus dem Startblock und hat im Anschluss etwas mit ihrer Körperhaltung zu kämpfen. Da legt sie sich häufig zu weit rein. Platz 24 könnte dennoch für Punkte reichen.
Gauthier
 
Langsam, aber sicher müssen wir auf die hinteren Zeiten schauen, denn bald sind 30 Fahrerinnen im Ziel. Eine Zeit unter 1:30 sollte eigentlich zu Punkten reichen und dies schafft Tiffany Gauthier locker. Oben ist sie noch auf Top-10-Kurs, doch unten verliert so noch etwas. Platz 20 für die Französin.
Wenig
 
Michaela Wenig schied gestern aus, auch heute hat sie an derselben Stelle große Probleme. Sie bleibt allerdings auf der Strecke und fährt anschließend deutlich vorsichtiger. So reicht es aber nur zu Rang 23.
Puchner
 
Eigentlich würde nun Jasmine Flury starten, doch sie geht kurzfristig nicht an den Start. So ist nun Mirjam Puchner dran, die aber sosofrt den Fehler im oberen Abschnitt macht und viel Zeit verliert. Sie ist sogar langsamer als Gisin und ist neue Letzte.
Gagnon
 
Ähnliches wiederfährt auch Marie-Michelle Gagnon, denn die Kanadierin rutscht gleich im oberen Abschnitt zweimal weg. Das Tempo ist somit raus, sie muss sich mit Platz 20 begnügen.
Merryweather
 
Alice Merryweather hat dagegen deutlich mehr Probleme mit der Strecke, die zunehmend anspruchsvoller wird. Den Rückstand zu Beginn kann sie so nicht mehr aufholen und weil dieser noch größer wird, reicht es nur zu Platz 19.
Nufer
 
Weiter geht es mit Priska Nufer, die oben zwar nicht fehlerfrei fährt, doch sie nimmt ordentlich Geschwindigkeit mit in den steileren Abschnitt. So macht sie noch einiges an Zeit gut und reiht sich zeitgleich mit Vlhova auf Platz 14 ein.
McKennis
 
Das Podium dürfte im Normalfall bestehen bleiben, um Punkte wird es aber natürlich weiterhin gehen. Auch für Alice McKennis, die im Mittelabschnitt beinahe ins Netz fährt, dies dann aber lässig verhindert. Platz 15 für die Amerikanerin.
Ortlieb
 
Nina Ortlieb war im Trainingslauf noch die Schnellste, gestern wurde es dann "nur" Platz 6. Doch das kann heute etwas werden, denn den geringen Rückstand am Start holt sie langsam auf. Sie kommt näher und näher, das könnte sogar die Führung sein! Am Ende verpasst sie diese aber knapp um fünf Hunderstel! Ist das knapp da vorne, sie ist die neue Dritte und feiert damit ihr erstes Weltcuppodium in ihrer Karriere!
Marsaglia
 
Francesca Marsaglia ist ebenfalls eine Fahrerin für die vorderen Plätze, oben muss sie aber erstmal mit einem Rückstand von einigen Zehnteln leben. Und dieser wächst dann doch, auch im Schlussabschnitt. Da wird sie nicht zufrieden sein, denn sie reiht sich auf Rang 14 ein.
Vlhova
 
Ist das schon der Sieg? Da müssen wir noch abwarten, denn Petra Vlhova ist plötzlich auch in der Abfahrt vorne mit dabei. Doch heute will die Slowakin zu viel. Sie kommt nicht richtig in den Flow wie ihre Vorläuferinnen. Da sind keine groben Fehler zu erkennen, doch da fehlt es dann doch zur Spitze. Diesmal reicht es nur für Platz 13.
Gut-Behrami
Aber jetzt gehen die Blicke nach oben, denn Lara Gut-Behrami ist an der Reihe! Auch heute ist die Schweizerin stark unterwegs, da hat sie sogar einen kleinen Vorsprung. Der Rhythmus passt, nur das Tempo war bei Suter höher. Unten war Corinne allerdings nicht ganz so gut unterwegs. hier ist Gut-Behrami deutlich besser! Und es reicht tatsächlich erneut für Platz 1! Zwei Hundertstel!
Bassino
 
Und nochmal Italien, jetzt kommt Marta Bassino. Das ist ein schlechter Start, da ist sie bereits eine halbe Sekunde in Rückstand. Das ist zu viel. Das Tempo ist ebenfalls nicht hoch genug, doch die Technik stimmt wieder. Im Schlussabschnitt macht sie drei Zehntel gut, wo kam das denn her? Platz 6 für Bassino. Wenn der Start nur besser gewesen wäre ...
Curtoni
 
Einige gute Athletinnen stehen noch oben, Elena Curtoni ist eine davon. Mit Suter kann sie nicht mithalten, doch sie ist gut unterwegs und hält den Rückstand gering. Unten verliert sie aber wieder, da zeigte sie einige Rutscher in der Dreifachpassage. Es wird doch nur Rang 8.
Siebenhofer
 
Im vergangenen Jahr gewann Ramona Siebenhofer hier doppelt, doch aktuell läuft sie ihrer Form hinterher. Auch heute scheidet sie beinahe an derselben Stelle wie gestern aus, doch sie kann sich auf der Strecke halten. Für ganz vorne reicht es nicht, aber immerhin schafft sie es ins Ziel. Platz 10 für Siebenhofer.
Stuhec
 
Crans-Montana und Ilka Stuhec passen nicht ganz zusammen. Hier verletzte sich die Slowenin einst schwer und das machte sich auch gestern bemerkbar. Heute ist die Unsicherheit allerdings weniger zu erkennen. Sie wird zwar Neunte, doch sie hat sechs Zehntel Vorsprung auf Weidle.
Hählen
 
Joana Hählen muss oben aufpassen, da rutscht sie beinahe von der Strecke, doch sie kann weiterfahren. Das hat aber natürlich viel Zeit gekostet und auch anschließend ist sie sehr wild unterwegs. Das große Risiko wird aber heute nicht belohnt, sie landet hinter Weidle.
Weidle
 
Kann sich Kira Weidle verbessern? Fraglich nach dem Anfangsabschnitt, denn sie bekommt keinen Druck auf die Ski. Da fehlt wohl das Selbstvertrauen, erneut ist ihr Rückstand groß und so reiht sie sich auf Platz 9 ein. Das könnte ein ähnliches Ergebnis wie gestern werden.
Johnson
 
Breezy Johnson ist aktuell in einer sehr guten Form, oben ist sie erneut gut dabei, doch dann verpasst sie ein Tor! Vor einem Sprung hat sie zu wenig Druck auf den Ski und so springt sie an den roten Stangen vorbei. Schade!
Venier
 
Ein Podestplatz war für Stephanie Venier natürlich ein Erfolg und heute? Oben ist sie nicht ganz sauber unterwegs und das zeigt sich auch an den Zwischenzeiten. Im Flachen zeigt sie aber erneut einen sensationellen Schwung, doch den Rückstand von oben kann sie nicht mehr aufholen. Es wird vorerst Platz 4.
Gisin
 
Gestern schied Michelle Gisin aus, weil sie ein Tor verpasst hat. Kann sie das heute abschütteln? Wohl eher nicht, denn sie zeigt sich wahnsinnig unsicher. Das ist viel zu vorsichtig, da ist der Rückstand bereits enorm. Mit knapp zweieinhalb Sekunden Rückstand ist sie vorerst Letzte. Reicht das für Punkte? Es wird ganz eng.
Brignone
 
Kann Federica Brignone heute schon an Shiffrin vorbeiziehen? Die Italienerin ist sehr gut unterwegs, allerdings stimmt die Geschwindigkeit nicht ganz. Zwischenzeitlich ist sie fünf Zehntel hinten dran, doch sie gibt frühzeitig den Ski frei und kommt nochmal heran. Es reicht dennoch nur für den 2. Rang.
Delago
 
Weiter geht es mit Nicol Delago, die auf dieser Strecke allerdings einige Probleme hat, sie muss oft korrigieren. Zwar fährt sie hier im Höchsttempo, doch da sind einige Fehler zu sehen. Im Schlussabschnitt macht sie allerdings wieder etwas gut und hält den Rückstand so bei rund sieben Zehntel. Platz 5.
Ledecka
 
So, was macht jetzt Ester Ledecka? Oben ist sie wie auch gestern stark dabei. Sie fährt eine etwas weitere Linie, aber sie ist gut auf Zug. Jetzt ist sie hinten dran, doch der Rückstand beträgt nur wenige Hundertstel. Unten ist sie allerdings einmal zu nah an der Stange, das hat sie etwas gekostet und so wird sie nur Zweite hinter Suter!
Miradoli
 
Dieses Niveau kann Romane Miradoli nicht ganz halten, sie ist im steileren Abschnitt sogar drei Stundenkilometer langsamer als Suter. Das macht viel aus, doch immerhin stimmt der Rhythmus. Unten rutscht sie kurz weg, doch da sie den Sturz verhindern kann, reicht es für Platz 3.
Suter
Nun also Corinne Suter, die hier natürlich den Sieg der Disziplinwertung im Blick hat. Und diesen Anspruch meldet sie gleich im oberen Abschnitt an, da hat sie bereits einen Vorsprung von einigen Zehnteln. Fehlerfrei ist das zwar nicht, aber das Tempo ist sehr hoch. Unten dreht sie noch etwas ab und büßt doch etwas Vorsprung ein, sechs Zehntel reichen aber natürlich für die Führung.
Tippler
 
Wir bleiben bei Österreich, denn nun kommt Tamara Tippler. Sie ist oben etwas besser unterwegs, doch das ist eine Sache von wenigen Hundertsteln. Das Tempo ist allerdings nicht so hoch wie bei ihrer Vorgängerin und so muss sie doch mit einem Rückstand kämpfen. Der bleibt auch bestehen, sie reiht sich hinter Schmidhofer ein. Auch sie hat sich aber im Vergleich zu gestern verbessert.
Schmidhofer
Gestern wurde Nicole Schmidhofer 15., heute möchte sie sich etwas steigern. Beim ersten kleinen Sprung wackelt sie etwas, doch da hatten auch gestern einige Athletinnen Probleme. Die Geschwindigkeit ist ordentlich, unten macht sie auch kaum Fehler und so ist sie vier Zehntel schneller als gestern. Zu welchem Platz das reichen wird, sehen wir erst später.
Startliste
 
44 Fahrerinnen stürzen sich gleich ins Geschehen, beginnen wird Schmidhofer, gefolgt von Tippler und C. Suter. Weidle ist mit der Startnummer 11 die erste Deutsche im Feld. Zuvor sind noch einige Favoritinnen unterwegs. Es wird also von Beginn an spannend!
DSV, ÖSV und Swiss-Ski
 
Aus DACH-Sicht überschattete der schwere Sturz von Elisabeth Reisinger das Rennen. Die Österreicherin musste gestern mit dem Hubschrauber abtransportiert werden und erhielt die Schockdiagnose Kreuzbandriss. An dieser Stelle noch einmal gute Besserung! Österreich ist heute dennoch achtmal vertreten. Neben Venier holten gestern auch Nina Ortlieb, Nicole Schmidhofer und Tamara Tippler Punkte. Bei der Schweiz waren es noch Joana Hählen, Wendy Holdener und Priska Nufer. Deutschland brachte nur Kira Weidle in die Top 30, aber auf Platz 22 konnte sie eher nicht zufrieden sein. Vielleicht schaffen es ja Michaela Wenig, Veronique Hronek oder Patrizia Dorsch heute in die Punktewertung.
Favoritinnen
 
Einige der Favoritinnen wurden schon genannt, doch wir müssen auch auf das gestrige Ergebnis schauen, denn hier gewann Lara Gut-Behrami durchaus überraschend mit einem Vorsprung von acht Zehnteln vor Suter. Dahinter schob sich Stephanie Venier auf Platz 3. Ledecka muss sich gewaltig steigern, sie wurde gestern nur Elfte, Brignone immerhin Neunte. Stattdessen wurde Vlhova überraschend Vierte (ihre Stärken liegen in den Technikdisziplinen) und Breezy Johnson schnappte sich Rang 5.
Weltcup
 
Doch der Blick richtet sich jetzt auf das heutige Rennen, denn Corinne Suter hat die Chance, die Disziplinwertung bereits frühzeitig für sich zu entscheiden. Schließlich gibt es nur noch eine Abfahrt beim Saisonfinale in Cortina. Die Schweizerin führt aktuell mit 120 Punkten Vorsprung vor Ester Ledecka, Federica Brignone ist dicht dahinter. Das Trio profitiert natürlich auch von den Ausfällen von Mikaela Shiffrin (Tod ihres Vaters) und Viktoria Rebensburg (Schienbeinbruch). Im Gesamtweltcup ist weiterhin Shiffrin vorne, doch der Vorsprung auf Brignone (77 Punkte) schmilzt. Petra Vlhova hat hinter der Italienerin ebenfalls Chancen auf den Gesamtsieg. Dahinter ist der Abstand mit rund 400 Zählern schon zu groß.
Crans Montana
 
Der zweite Teil des Weltcups in Crans-Montana steht an! Nachdem gestern bereits eine Abfahrt für das ausgefallene Rennen Anfang Februar in Sochi stattgefunden hat, dürfen die Damen in dieser Disziplin gleich nochmal ran. Im schönen Ort in der Schweiz, der 1987 Ausrichter der Alpinen Skiweltmeisterschaften war, gibt es zum Abschluss am morgigen Sonntag noch die Kombination.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Crans-Montana zur Abfahrt der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Nina Ortlieb
1:11.72
2.
Federica Brignone
1:11.73
0.01
3.
Corinne Suter
1:11.79
0.07
4.
Petra Vlhova
1:12.11
0.39
5.
Marta Bassino
1:12.23
0.51
6.
Ester Ledecka
1:12.27
0.55
7.
Elena Curtoni
1:12.50
0.78
8.
Joana Hählen
1:12.54
0.82
9.
Wendy Holdener
1:12.67
0.95
10.
Lara Gut-Behrami
1:12.70
0.98
11.
Romane Miradoli
1:12.73
1.01
12.
Michelle Gisin
1:13.01
1.29
13.
Stephanie Venier
1:13.08
1.36
14.
Tina Weirather
1:13.23
1.51
15.
Francesca Marsaglia
1:13.27
1.55
16.
Jasmine Flury
1:13.45
1.73
17.
Laura Pirovano
1:13.48
1.76
18.
Priska Nufer
1:13.56
1.84
19.
Tessa Worley
1:13.57
1.85
20.
Nicole Schmidhofer
1:13.59
1.87
21.
Rosina Schneeberger
1:13.82
2.10
22.
Nadine Fest
1:13.85
2.13
23.
Ilka Stuhec
1:13.87
2.15
24.
Jennifer Piot
1:13.95
2.23
25.
Tamara Tippler
1:13.96
2.24
26.
Marusa Ferk
1:14.04
2.32
27.
Alice McKennis
1:14.10
2.38
28.
Michaela Heider
1:14.13
2.41
29.
Ramona Siebenhofer
1:14.15
2.43
30.
Breezy Johnson
1:14.25
2.53