Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ski Alpin Liveticker

Lake Louise, Kanada30. November 2018
Abfahrt I der Damen
Gesamt Beendet
Pos.
Name
Gesamt
Differenz
1.
Nicole Schmidhofer
1:48.13
2.
Michelle Gisin
1:48.28
+ 0.15
3.
Kira Weidle
1:48.63
+ 0.50
4.
Stephanie Venier
1:48.70
+ 0.57
5.
Tina Weirather
1:48.72
+ 0.59
6.
Ilka Stuhec
1:49.07
+ 0.94
7.
Christine Scheyer
1:49.09
+ 0.96
8.
Joana Hählen
1:49.18
+ 1.05
9.
Mikaela Shiffrin
1:49.36
+ 1.23
10.
Cornelia Hütter
1:49.56
+ 1.43
11.
Anna Veith
1:49.71
+ 1.58
12.
Corinne Suter
1:49.82
+ 1.69
13.
Ramona Siebenhofer
1:49.90
+ 1.77
14.
Lara Gut
1:49.95
+ 1.82
15.
Nina Ortlieb
1:50.10
+ 1.97
16.
Romane Miradoli
1:50.20
+ 2.07
 
Viktoria Rebensburg
1:50.20
+ 2.07
18.
Tiffany Gauthier
1:50.23
+ 2.10
19.
Nicol Delago
1:50.24
+ 2.11
20.
Jasmine Flury
1:50.33
+ 2.20
21.
Elena Curtoni
1:50.54
+ 2.41
 
Ester Ledecka
1:50.54
+ 2.41
23.
Ricarda Haaser
1:50.58
+ 2.45
24.
Francesca Marsaglia
1:50.71
+ 2.58
25.
Federica Brignone
1:50.79
+ 2.66
26.
Laurenne Ross
1:50.86
+ 2.73
27.
Alice Merryweather
1:50.88
+ 2.75
28.
Priska Nufer
1:51.09
+ 2.96
 
Ragnhild Mowinckel
1:51.09
+ 2.96
30.
Kajsa Lie
1:51.15
+ 3.02
Letzte Aktualisierung: 18:55:26
Verabschiedung
 
Damit darf ich mich für heute Abend von Ihnen aus Lake Louise verabschieden. Vielen Dank für Ihr Interesse und eine schöne Freitagnacht. Bis bald.
Ausblick
 
Morgen Abend geht es um 20:30 Uhr direkt weiter mit der nächsten Abfahrt. Wir sind gespannt, wer morgen Abend die Nase vorn hat und ob wir erneut Österreich, die Schweiz und Deutschland gemeinsam auf dem Podest sehen.
Fazit
 
Eine schöne erste Abfahrt. Es war den Fahrerinnen klar anzusehen, wie schwierig diese Strecke war. Nur ganz Wenige konnten mit ihrem Lauf zufrieden sein. Diejenigen, die zufrieden sein durften, freuen sich nun über eine Top-Platzierung. Allen voran Nicole Schmidhofer, die nach ihrer Trainingsbestzeit auch im Wettkampf als Siegerin nach Hause geht. Knapp dahinter steht Michelle Gisin, die mit der Startnummer 1 lange die Führung halten konnte. Kira Weidle beendet die Abfahrt auf dem 3. Platz und darf sich über ein super Ergebnis freuen. Auf diesen Treppchenplatz muss sie im Laufe der Saison aufbauen.
Kopp
Das war's. Die Schweizerin Rahel Kopp kann den Wettkampf leider nicht im Ziel beenden. Trotzdem war es das jetzt von der ersten Abfahrt der Saison.
Haaser
 
Die letzte Österreicherin ist auf der Piste. Ricarda Haaser kommt ordentlich über die Strecke und beendet das Rennen mit einer 1:50.58. Das ist im Moment Platz 23.
Letzte Fahrerinnen
 
Mit Ricarda Haaser steht noch eine Österreicherin oben. Den Wettkampf beenden wird dann die Schweizerin Rahel Kopp.
Dorsch
 
Jetzt gilt es für Patrizia Dorsch. Die DSV-Dame kommt leider nicht gut vom Start und hat im Mittelhang bereits über zwei Sekunden Rückstand. Für sie gilt es aber auch eher Erfahrung zu sammeln. Ins Ziel kommt sie mit einer 1:54.63.
Curtoni
 
Elena Curtoni zeigt nochmal einen sauberen Lauf und fährt auf den 21. Platz vor.
Kommende Fahrerinnen
 
Die nächste Fahrerin auf die wir ein besonderes Auge werfen, ist Patrizia Dorsch mit der Nummer 38. Ihre DSV-Kolleginnen haben bereits ihr Soll für den Tag erfüllt.
Zwischenfazit
 
Das war es erstmal mit den Top-Fahrerinnen. Wir haben natürlich weiterhin ein Auge auf den Wettkampf und informieren Sie über jeden guten Lauf. Derzeit sieht alles danach aus, als könnte Nicole Schmidhofer nach der Bestzeit im Training auch den Tagessieg einfahren. Sie steht vor Michelle Gisin und der Deutschen Kira Weidle. Wenn wir kein Wunder sehen, dürfen sich diese drei Damen über das Podest freuen.
Hählen
 
Als nächste Schweizerin steht Joana Hählen bereit. Sie kommt sehr ruhig durch die ersten Tore und hat die Chance, eine gute Platzierung zu erreichen. Sie kommt super durch den Steilhang und verliert nur acht Zehntel auf die Führende. Sehen wir noch eine Top-Platzierung? 1:49.18 und Platz 5 für sie! Top!
Ortlieb
 
Nina Ortlieb ist am Start. Ihr Start sieht relativ ordentlich aus. Wie kommt sie weiter unten zurecht? Im Steilhang kommt sie nicht perfekt durch, doch es ist noch im Rahmen. Im Ziel sind es 1:50.10 und Platz 14.
Gauche
 
Laura Gauche verliert bereits am Start enorm an Zeit. Das kann so leider nichts werden für die Französin. Das fehlende Tempo zieht sich durch den gesamten Lauf und im Ziel hat sie über drei Sekunden Rückstand.
Delago
 
Nicol Delago zeigt einen vernünftigen Lauf. Auch sie verliert aber viel Zeit im unteren Abschnitt des Steilhangs und wird keine Chance auf eine Top-Platzierung haben. Im Ziel sind es 1:50.24.
Scheyer
 
Scheyer kommt gut aus dem Starthäuschen! Vorsprung für sie. Wie setzt sie den Lauf fort? Vor dem Steilhang hat sie nur eine Zehntelsekunde Rückstand - das sieht sehr ordentlich aus. 1:49.09 bringen sie in die Top 10!
Tippler
 
Die nächste Dame im Österreich-Block. Tamara Tippler ist sehr unruhig auf dem Ski und verliert enorm Zeit im mittleren Abschnitt. Zwei Sekunden Rückstand nach dem Steilhang sind bei ihr auf dem Konto. Im Ziel ist es eine 1:51.56.
Puchner
 
Mirjam Puchner geht als nächste Athletin auf die Bahn. Sie hat aber bereits vor dem Steilhang 1,9 Sekunden Rückstand. Auch für sie gilt: Abhaken und auf den nächsten Wettkampf schauen.
Wenig
 
Was macht Michaela Wenig? Auch sie kommt nicht gut vom Start weg und verliert deutlich an Zeit. Diese Fahrt wird nicht für Weltcup-Punkte reichen.
Pfister
 
Nun folgen zwei Deutsche hintereinander. Meike Pfister macht den Anfang, verliert aber leider bereits am Start enorm an Zeit. Sie kann nicht an die gute Leistung von Kira Weidle anknüpfen und kommt mit klarem Rückstand ins Ziel. Bitter.
Nufer
 
Priska Nufer ist die nächste Schweizerin am Start. Sie hat aber nach dem Start bereits über eine halbe Sekunde auf die Führende verloren. Im Ziel ist es eine 1:51.09.
Miradoli
 
Miradoli sieht am Start sehr gut aus, wird aber auch Opfer des eisigen Teils. Sie verliert Zeit und rutscht in der Tabelle nach hinten. Am Ende sind es mehr als zwei Sekunden Rückstand.
Weidle
 
Auf geht's für Kira Weidle, die die Bestzeit im zweiten Training gefahren ist. Am Start sieht es nicht gut aus für die Deutsche. Fast drei Zehntel Rückstand für sie. Sie kommt nicht perfekt aber ordentlich durch den Steilhang. Im Ziel ist es eine 1:48.63. Das ist der dritte Platz! Glückwunsch zum bislang besten Ergebnis ihrer Karriere.
Veith
 
Anna Veith steht bereit. Wohin geht es für die Österreicherin? Am Start ist sie etwas langsam unterwegs. Wenn sie den Lauf retten will, muss sie sauber durch den Mittelteil kommen. Allerdings wird auch Anna Veith von der Strecke geschlagen und kommt am Ende mit fast zwei Sekunden Rückstand ins Ziel.
Brignone
 
Die nächste Italienerin ist am Start. Frederica Brignone hat vor dem Steilhang aber auch schon über eine Sekunde Rückstand. Auch sie wird kein gutes Ergebnis erzielen. Diese Abfahrt ist wirklich eine Herausforderung für die Fahrerinnen. Im Ziel kommt sie auf eine 1:50.79.
Gut-Behrami
 
Was macht Lara Gut-Behrami? Sieben Abfahrten konnte sie in ihrer Karriere bereits gewinnen. Was geht heute? 1:49.95 sind es im Ziel. Ein technisch sauberer Lauf, es hat aber an der nötigen Aggression gefehlt.
Flury
 
Was macht Jasmine Flury? Sie ist im Super G stärker einzuschätzen, doch auch heute will sie etwas zeigen. Bei der zweiten Zwischenzeit hat sie allerdings bereits eine halbe Sekunde Rückstand. Im Ziel sind es 1:50.33, die sie auf Platz 12 bringen.
Schmidhofer
Die Trainingsschnellste Nicole Schmidhofer macht sich auf den Weg. Kann sie ihre gute Leistung bestätigen? Der obere Abschnitt sieht auf jeden Fall gut aus und auch der Steilhang passt! Vorsprung nach dem Mittelabschnitt für die Österreicherin! 1:48.13 - das ist die Führung!
Gauthier
 
Tiffany Gauthier steht bereit. Die Französin ist die nächste, die auf der Jagd nach Gisin ist. Kurz nach der zweiten Zwischenzeit wird sie aber weit nach außen gedrückt und verliert enorm an Zeit. Im Ziel sind es fast zwei Sekunden Rückstand. Platz 10 momentan für sie.
Shiffrin
 
Das nächste US-Girl ist am Start. Mikaela Shiffrin probiert, den heimischen Fans eine Show zu liefern, das merkt man. Wenn sie diese Energie mit in den Mittelteil nimmt, ist das Podium vielleicht drin. Nach dem Steilhang hat aber auch sie bereits sieben Zehntel Rückstand. Im Ziel sind es schließlich 1:49.36 und Platz 5.
Ledecka
 
Schade, auch Ester Ledecka ist eher Passagierin der Strecke und kommt mit über zwei Sekunden Rückstand ins Ziel.
Rebensburg
 
Nun gilt es für die erste Deutsche. Kann Viktoria Rebensburg die Führende gefährden? Ihr Start ist etwas unruhig, doch wenn sie gut durch den Mittelteil kommt, ist hier trotzdem etwas drin. Sie kommt mit über einer Sekunde Rückstand aus dem Steilhang. Schade. Im Ziel ist es mit 1:50.20 der 8. Platz.
Zwischenstand
 
Der Zwischenstand nach zehn Fahrerinnen: Michelle Gisin hat direkt mal einen super Lauf erwischt und setzt den Maßstab für alle anderen. Kommt noch jemand ran oder sichert sich die Schweizerin den ersten Abfahrtssieg?
Venier
 
Auf geht's für Stephanie Venier. Die Österreicherin kommt mit Vorsprung aus dem Starthäuschen. Wie sieht es bei ihr im Steilhang aus? 43 Hundertstel nimmt sie mit und greift an im oberen Teil. Sie verliert etwas an Zeit, ist aber noch in Schlagdistanz. Kommt sie nochmal ran? Nein! Gisin bleibt an der Spitze, doch sie landet mit 1:48.70 auf dem 2. Platz!
Stuhec
 
Was macht Stuhec? Ihr Lauf ist nicht schlecht, wird sie aber auch nicht nach vorne bringen. 1:49.07 bringen sie aber auf das Podium! Damit darf sie zufrieden sein.
Fanchini
 
Fanchini kommt sehr gut aus dem Start. 0,31 Sekunden Vorsprung für die Italienerin bei der zweiten Zwischenzeit. Kann sie das Tempo mitnehmen? Zunächst sieht es gut aus, dann verkantet sie aber und scheidet aus. Schade um diese bisher gute Fahrt. Immerhin ist sie nicht gestürzt.
Mowinckel
 
Die Norwegerin hat überhaupt keinen guten Lauf erwischt. Zahlreiche Fehler auf der gesamten Strecken werfen sie nach hinten. Diesen Lauf muss sie abhaken.
Ross
 
Laurenne Ross hat Vorsprung an der zweiten Zwischenzeit, verliert aber enorm im Steilhang. Gisin ist hier einfach sehr gut durchgekommen. Auch sie hat keine Chance, die Schweizerin zu verdrängen. Über zwei Sekunden Rückstand für Ross. Die US-Fans bejubeln trotzdem die Lokalmatadorin.
Hütter
 
Cornelia Hütter hat bereits am Start Rückstand auf Gisin. Um sie zu verdrängen, muss sie tadellos durch den Steilhang kommen. Auch sie verliert aber an Zeit und rutscht wohl ordentlich nach hinten. Die Zeit von Gisin wird immer wertvoller. 1:49.56 sind es für Hütter am Ende. Das reicht momentan für den 3. Platz.
Suter
 
Corinne Suter steht als nächstes bereit. Sie ist am Start langsamer, fährt im Gleitabschnitt aber Vorsprung raus. Wie kommt sie durch den Steilhang? Auch sie fährt nicht aggressiv genug und muss eine Rechtskurve zu weit nehmen. Das kostet wichtige Zeit. Am Ende sind es 1:49.82 und ihre Teamkollegin Gisin bleibt an der Spitze.
Weirather
 
Auch die nächste Fahrerin kommt gut vom Start weg. Über eine halbe Sekunde Vorsprung bei der zweiten Zwischenzeit. Wie kommt sie durch den Steilhang? Sie verliert etwas an Zeit und wird Gisin nicht verdrängen können. 0,44 Sekunden Rückstand und Platz 2 für sie.
Siebenhofer
 
Ramona Siebenhofer ist die nächste. Im oberen Abschnitt ist sie knapp schneller als Gisin. Kann sie diesen Vorsprung mitnehmen? Derzeit sieht es danach aus. Sie kommt gut durch die erste Hälfte der Strecke. Im Steilhang verliert sie aber einiges. Viele Quersteher sorgen dafür, dass sie jetzt deutlich Rückstand hat. Was bleibt im Ziel? 1:49.90 und 1,62 Sekunden Rückstand. Schade.
Gisin
 
Die Strecke ist wirklich perfekt. Gisin zeigt im oberen Abschnitt einen sauberen Lauf und kommt mit über 131 Stundenkilometern in den Mittelhang. Anschließend folgt der Steilhang, wo die Schweizerin eine gute Performance abliefert. Gisin beendet ihren Lauf mit 1:48.28. Das ist schon mal eine Ansage und schneller als alles, was wir im Training gesehen haben.
Gisin
Auf geht's! Michelle Gisin eröffnet die Abfahrt! Was kann die Schweizerin schaffen?
Trainingslauf
 
Die beste Zeit der drei Trainingsdurchläufe hatte die Österreicherin Nicole Schmidhofer mit 1:48.37. Allerdings wusste auch Kira Weidle am Mittwoch auf sich aufmerksam zu machen. Die Deutsche sicherte sich im zweiten Trainingslauf die beste Zeit mit 1:49.26. Die Chancen auf einen deutschen Tagessieg stehen also gar nicht schlecht.
Swiss-Ski
 
Für die Schweiz wird Michelle Gisin den Auftakt machen, die gleichzeitig auch den Wettbewerb eröffnet. Wir sind gespannt, ob die Schweizerin mit der Startnummer 1 auch am Ende an der Spitze steht. Ansonsten werden wir auch ein besonderes Auge auf Corinne Suter haben, die mit der Nummer 4 startet. Natürlich werden wir Sie auch über aller anderen Fahrerinnen der Schweiz informieren.
ÖSV
 
Für Österreich starten insgesamt zehn Fahrerinnen. Darunter Ramona Siebenhofer, Cornelia Hütter und Nicole Schmidhofer. Wir werden Sie natürlich über alle Leistungen der ÖSV-Damen informieren.
DSV
 
Für den DSV gehen heute fünf Fahrerinnen an den Start. Als erstes sehen wir Viktoria Rebensburg, die mit der Startnummer 11 an den Start geht. Anschließend sehen wir Kira Weidle mit der Nummer 20, Meike Pfister (23) und Michaela Wenig (24). Den Abschluss aus deutscher Sicht macht Patrizia Dorsch mit der Startnummer 38. Wie jedes Jahr stehen die DS-Damen natürlich im erweiterten Favoritenkreis - aber wer kann heute Abend schon Bestleistungen abrufen? Wir sind gespannt!
Bedingungen
 
Kümmern wir uns zunächst um das Wichtigste: Das Wetter. Die Bedingungen in Lake Louise sind für das gesamte Wochenende positiv und es sollte nichts gegen saubere Rennen sprechen. Wichtig für die Fahrerinnen wird es nur, nach ihrem Lauf schnell ins Warme zu kommen. Derzeit herrschen eisige -16 Grad Celsius und der Wetterbericht für das gesamte Wochenende sagt ähnliche Temperaturen für die nächsten Tage voraus.
Saisonauftakt
 
Es ist die erste Abfahrt der diesjährigen Saison und wie jedes Jahr sehen wir natürlich noch nicht alle Top-Athletinnen. So verpassen unter anderem US-Star Lindsey Vonn (Knieverletzung) und die letztjährige Weltcup-Siegerin in der Abfahrt Sofia Goggia (Knöchelverletzung) die erste Abfahrt. Trotzdem freuen wir uns auf einen tollen Wettbewerb.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Lake Louise zur Abfahrt der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Mikaela Shiffrin
2:23.17
2.
Alice Robinson
2:23.47
0.30
3.
Petra Vlhova
2:23.58
0.41
4.
Tessa Worley
2:24.38
1.21
5.
Viktoria Rebensburg
2:25.20
2.03
6.
Wendy Holdener
2:25.51
2.34
7.
Eva-Maria Brem
2:25.99
2.82
8.
Katharina Liensberger
2:26.06
2.89
9.
Sara Hector
2:26.21
3.04
10.
Mina Fürst Holtmann
2:26.51
3.34
11.
Bernadette Schild
2:26.54
3.37
12.
Thea Louise Stjernesund
2:26.81
3.64
13.
Ricarda Haaser
2:27.11
3.94
14.
Coralie Frasse Sombet
2:27.20
4.03
15.
Kristin Lysdahl
2:27.29
4.12
16.
Marie-Michele Gagnon
2:28.13
4.96
 
Federica Brignone
DNF
 
Meta Hrovat
DNF
 
Katharina Truppe
DNF