Langlauf Liveticker

Cogne, Italien17. Februar 2019, 09:45 Uhr
der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Letzte Aktualisierung: 16:50:11
Ende
 
Schon am Donnerstag beginnt die WM mit den Sprints, die 10 km werden später übrigens auch in der klassischen Technik gelaufen. Jetzt aber erst noch das letzte Herrenrennen, eine Schleife mehr muss absolviert werden, um 12:30 Uhr geht es los. Bis gleich!
Fazit II
 
Die Schweiz darf jubeln, Teresa Stadlober wird mit Rang 8 nicht glücklich sein, heute war die Chance auf den großen Wurf so groß wie nie. Dieser gelingt Victoria Carl, zweimal Siebte war sie schon in Klassikrennen, heute grüßt die Thüringerin erstmals von Platz 6. Pia Fink als 12. und Nadine Herrmann als 19. nehmen auch einen ordentlichen Schwung Weltcuppunkte aus Cogne mit.
Fazit I
 
In Abwesenheit der ersten Garde Norwegens und Schwedens krallt sich Kerttu Niskanen ihren zweiten Weltcupsieg. Über fünf Jahre nach ihrem Triumph am Neujahrstag 2014 in Lenzerheide. Nadine Fähndrich verfehlt ihren Premierensieg um nur drei Sekunden, aber ein erstes Podium direkt vor der WM, das ist auch optimales Timing.
 
Durkina und Istomina ganz schwach, die beiden spielen überhaupt keine Rolle. Aber Natalia Nepryaeva entreißt Belorukova doch noch den dritten Platz auf dem Podium. Um 1,8 Sekunden!
Ziel
 
Auch die Japanerin Ishida wird es wohl in die Top 10 schaffen, klasse Leistung.
8,1 km
 
Und der fehlen bei der letzten Zwischenzeit acht Sekunden auf Niskanen und Fähndrich.
Ziel
 
Victoria Carl fehlen keine zwei Sekunden im Ziel auf Zhambalova. Aber auch Sechste ist ein ganz tolles Ergebnis. Denn es kommt ja eigentlich nur mehr Nepryaeva.
7,2 km
 
Nepryaeva holt nichts auf, sie kann wohl tatsächlich nur um Platz 3 gegen Belorukova kämpfen.
Ziel
 
Teresa Stadlober jetzt schon nur Sechste, den Tag hat sie sich ganz anders vorgestellt.
Ziel
 
Starkes Rennen auch von Pia Fink, nur 0,3 Sekunden hinter der Norwegerin Svendsen reiht sie sich ein. Top 15 somit garantiert.
5,8 km
 
Aber Nepryaeva weiter zehn Sekunden hinter Niskanen und Fähndrich. Eigentlich nicht zu machen, oder?
Ziel
 
Belorukova ist derzeit Dritte mit 27:39.2. Eine Russin wird es wohl auf das Podium schaffen, Nepryaeva hat die besseren Karten.
8,1 km
 
Victoria Carl bei der letzten Zwischenzeit auf Rang 5! Und mit fast zehn Sekunden Vorsprung auf Zhambalova und Stadlober.
5,0 km
 
Das ist zu viel! Natalia Nepryaeva zur Halbzeit schon 15 Sekunden hinter Karlsson, das gibt heute ein völlig verrücktes Podium.
Ziel
 
Niskanen hat Fähndrich doch noch überholt und liegt im Ziel exakt drei Sekunden vor der Schweizerin.
Ziel
 
Frida Karlsson hat sich gefangen und haut alles raus. Sie bleibt unter 28 Minuten, das gibt einen Top-10-Platz für die Schwedin bei ihrem Weltcupdebüt.
5,0 km
 
Stadlober fällt immer weiter zurück, aber Victoria Carl hat heute definitiv was vor.
Ziel
 
27:28, da ist womöglich sogar das Podium für Nadine Fähndrich drin?
Ziel
 
Wir haben eine neue Führende, Anne Kyllönen ist knapp schneller als Svendsen, aber Fähndrich setzt gleich neue Maßstäbe.
3,1 km
 
Stadlober verliert! Sie ist aktuell nur mehr zeitgleich mit Victoria Carl, aber schon sieben Sekunden hinter Nepryaeva.
8,1 km
 
Fähndrich gegen Niskanen, bei der letzten Zwischenzeit ist die Schweizerin nur mehr 0,8 Sekunden vorne!
Ziel
 
Über 15 Sekunden fehlen Herrmann im Ziel auf Svendsen, da ist dann leider doch kein Spitzenergebnis drin.
2,2 km
 
Nepryaeva und Stadlober elf Sekunden zurück. Aber nur hinter der Karlsson-Zeit, die ist nicht wirklich relevant.
Ziel
 
Scardoni 9,4 Sekunden hinter Svendsen im Ziel. Gleich folgt Nadine Herrmann.
7,2 km
 
Danach konnte man eigentlich die Uhr stellen, die völlig unerfahrene Frida Karlsson bricht auf der zweiten Runde ein. Nadine Fähndrich übernimmt das Kommando.
Ziel
 
Anna Svendsen ist es, denn sie hat Julia Kern überholt. Die Norwegerin legt Scardoni und Herrmann eine 28:25 vor.
Start
 
So, auch Nepryaeva ist unterwegs, indes kommen gleich die ersten Damen wieder ins Ziel.
5,0 km
 
Karlsson indes weiter vor Fähndrich, aber zur Halbzeit nur mehr exakt 3,4 Sekunden.
3,1 km
 
Oha, Klassikspezialistin Belorukova schon knapp 15 Sekunden zurück, das ist ein erster Rückschlag für die favorisierten Russinnen.
5,0 km
 
Wow! 13:29 für Nadine Fähndrich, sie will die Gunst der Stunde für ihr erstes Topergebnis bei einem Distanzrennen nutzen.
3,1 km
 
Karlsson hält das Tempo noch, sie liegt jetzt acht Sekunden vor Fähndrich.
5,0 km
 
Halbzeit schon für die niedrigen Nummern, Scardoni jetzt drei Sekunden vor Svendsen und sechs vor Herrmann.
3,1 km
 
Nadine Fähndrich setzt neue Maßstäbe, sie bleibt nach 3.100 Metern unter acht Minuten.
0,8 km
 
Erstes Weltcuprennen von Frida Karlsson, teilt sie sich das schon richtig ein? Die Beginnzeit von 2:25 ist verdächtig schnell.
3,1 km
 
Wir bleiben bei diesem Duell, knapp ein Drittel der Distanz ist geschafft. Scardoni 8:02, Herrmann 8:04. Ganz vorne jetzt aber die Norwegerin Anna Svendsen mit 8:00.
2,2 km
 
Nach gut zwei Kilometern sieht es ähnlich aus, Scardoni drei Sekunden vor Herrmann.
1. Zwischenzeit
 
Die erste Zeitnahme nach 800 Metern ist noch nicht sonderlich aussagekräftig. Scardoni führt, Nadine Herrmann ist knapp fünf Sekunden langsamer.
 
 
Die Runde ist in Cogne fünf Kilometer lang und somit zweimal zu laufen. Gleich zu Beginn ein Anstieg, aber es ist ein eher flaches Gelände im Vergleich zu anderen Weltcupstrecken.
 
Und los geht es mit der US-Amerikanerin Julia Kern, die allerdings eher im Sprint zuhause ist. Und dort gestern durchaus für Aufsehen sorgen konnte mit einem starken Viertelfinale.
Startliste
 
Nur 52 Damen am Start, auch das ist natürlich der WM-Vorbereitung geschuldet.
DSV, ÖSV und Swiss-Ski
 
Beispielsweise auch die Deutschen, vor allem Victoria Carl. Neben ihr sind noch Pia Fink und Nadine Herrmann dabei, Ringwald gönnt sich nach ihren Supersprints gestern in Hinblick auf die WM eine wohlverdiente Pause. Stadlober ist die einzige Österreicherin, für die Schweiz gehen Von Siebenthal, Fähndrich und Hiernickel ins Rennen.
Favoritinnen
 
Johaug, Östberg, Weng, Kalla, Nilsson, Andersson, Pärmäkoski, Sedova, alle nicht da. Nepryaeva ist damit die Topfavoritin, aber auch eine Teresa Stadlober macht sich Hoffnungen auf ihren ersten Weltcupsieg. Nepryaevas Teamkolleginnen Durkina und Istomina peilen das Podium an, aber das machen heute viele.
Cogne
 
Im Aostatal wurden uns gestern packende Sprintrennen geboten, die Stars aus Schweden und Norwegen hat eigentlich niemand vermisst. Und so träumen auch im letzten Distanzrennen vor der WM viel mehr Damen vom Podium, wobei heute die Klassikspezialstinnen über die 10 km gefragt sind.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Cogne zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Stina Nilsson
23:55.1
2.
Therese Johaug
24:08.0
12.9
3.
Ingvild Flugstad Östberg
24:10.2
15.1
4.
Krista Pärmäkoski
24:47.4
52.3
5.
Ebba Andersson
24:48.4
53.3
6.
Jonna Sundling
25:09.2
1:14.1
7.
Astrid Jacobsen
25:24.3
1:29.2
8.
Maja Dahlqvist
25:24.3
1:29.2
9.
Frida Karlsson
25:27.0
1:31.9
10.
Charlotte Kalla
25:31.8
1:36.7