Langlauf Liveticker

Ruka, Finnland25. November 2018
der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Letzte Aktualisierung: 15:14:48
Ende
 
Das war es von den Damen, aber bereits um 12:30 Uhr starten die Herren in ihr 15-km-Rennen. Bis gleich!
Fazit II
 
Swiss-Ski ging heute in der klassischen Technik gänzlich leer aus, für den DSV holten Victoria Carl (18.), Katharina Hennig (20.), Sandra Ringwald (21.) und Laura Gimmler (29.) mehr oder weniger Weltcuppunkte.
Fazit I
 
Uns war schon klar, dass Johaug während in ihrer Dopingpause nicht nur auf dem Sofa gelegen und Pralinien genascht, sondern voll weitertrainiert hat. Aber das sie dermaßen dominant zurückkommt, damit war nicht zu rechnen. Trotzdem dürfen auch die Schwedinnen mit zwei Damen auf dem Podium und Nilsson auf Rang 11 sehr zufrieden sein. Heidi Weng ist weit von der Frühform der Vorsaison entfernt, auch Teresa Stadlober kann sicherlich noch deutlich zulegen, Platz 12 ist aber auch alles anderes als schwach.
 
Alle, die gestartet sind, sind auch im Ziel. Das Ergebnis mit Johaug vor Kalla und Andersson ist somit auch offiziell.
 
 
Zumindest in Sachen Top 15 sollte die Messe gelesen sein, die noch auf der Strecke befindlichen Läuferinnen kämpfen nur mehr um die letzten Weltcuppunkte.
Ziel
 
Starkes Finish wenigstens noch von Stadlober, könnte ganz knapp für Top 12 reichen.
Ziel
 
Krista Pärmäkoski reiht sich auf Rang 6 knappstens hinter Belorukova ein.
Ziel
 
Schon passiert! Charlotte Kalla zwar deutlich hinter Johaug, aber auch klar vor ihrer Teamkollegin Andersson.
8,8 km
 
Aber Kalla kommt ja noch! Und die hat ein ganz starkes Finish und liegt jetzt schon ganz klar auf Kurs für Rang 2.
Ziel
 
Ganz locker. 28:35.2 lassen Ebba Andersson ja fast eher vor zu Johaug blicken, denn auf die Läuferinnen hinter ihr im Klassement.
8,8 km
 
Andersson nimmt elf Sekunden Vorsprung auf Östberg mit auf die letzten 1.200 Meter. Das sollte locker reichen.
Ziel
 
Östberg im Ziel, 50 Sekunden hinter Johaug, aber fünf vor Belorukova.
6,6 km
 
Stadlober und Weng hingegen kämpfen nur mehr um einen Top-10-Platz.
8,8 km
 
Jacobsen hingegen ist erwas zurückgefallen, mit hohen Nummern kommen aber noch Kalla und Pärmäkoski. Hinter Johaug ist die Sache längst nicht durch.
6,6 km
 
Hat Andersson noch eine Gegenmaßnahme in Sachen norwegisches Podium parat? Nach zwei Runden liegt sie hauchdünn vor Östberg.
Ziel
 
Stina Nilsson vorerst Dritte mit 29:34.3, den ersten Angriff von Diggins wehrt sie noch ganz knapp ab.
Ziel
 
Und pulversiert diese Zeit somit mit 28:02.5! Das ist natürlich heute nicht zu schlagen.
Ziel
 
Belorukova im Ziel mit 28:57.4. Aber Johaug hängt fast schon an ihren Skienden.
6,6 km
 
Östberg und Jacobsen werden die Teamkollegin heute nicht biegen können, melden aber nach zwei von drei Runden mit ihren Zeiten ein rein-norwegisches Podium an.
8,8 km
 
Johaug bei der letzten Zwischenzeit 53 Sekunden vor Belorukova und 1:26 vor Nilsson. Wahnsinn!
Ziel
 
Und jetzt wird auch noch Sandra Ringwald mit 30:03.5 Vierte, tolle Sache für den DSV.
Ziel
 
Bei Katharina Hennig sind es letztlich zwölf Sekunden, fraglos auch eine prima Leistung, die punktemäßig nicht unbelohnt bleiben wird.
Ziel
 
Reicht nicht ganz für Victoria Carl, knapp acht Sekunden fehlen im Ziel auf die führende Settlin.
3,3 km
 
Teresa Stadlober nach einer Runde mit 9:29 auf Rang 9. Die Schwedin Ebba Andersson hingegen zeigt als derzeit Dritte Podestambitionen.
Ziel
 
29:48.7, diese Endzeit von Evelina Settlin stellen wir jetzt Carl und Hennig ins Fenster.
3,3 km
 
Denn Östberg ist jetzt auf Kurs für Rang 2. Nach der ersten Runde nur sechs Sekunden hinter Johaug und klar vor Belorukova.
5,5 km
 
Die liegt schon 47 Sekunden hinter Johaug, Podium ist damit nicht drin.
5,5 km
 
Johaqug hat indes ihren Vorsprung auf Belorukova auf 26 Sekunden verdoppelt. Was macht Stina Nilsson?
6,6 km
 
Und Katharina Hennig ist nur kaum messbare 0,2 Sekunden langsamer als Carl, da sollte zumindest ein Schwung Weltcuppunkte schon sicher sein.
6,6 km
 
Da sieht weiter richtig gut aus bei Victoria Carl. 19:39 nach zwei Runden, sie setzt eine neue Bestmarke knapp vor Settlin.
1,1 km
 
Östberg beginnt genauso schnell wie Johaug, auch sie behalten wir im Blick.
3,3 km
 
Und da kommt auch schon Johaug mit 9:05! Satte 14 Sekunden hat sie die Russin auf dem ersten Drittel abgehängt.
3,3 km
 
Wir vergleichen: Belorukova, die eine Minute früher losgelaufen ist, 9:19.
 
 
Aber jetzt macht Johaug Krawall und pulverisiert die bisherigen Richtmarken.
3,3 km
 
Und Victoria Carl ist die erste Runde nur zwei Sekunden langsamer gelaufen als Settlin. Vielversprechend, und auch Hennig ist prima dabei.
1,1 km
 
Belorukovas erste Zwischenzeit ist auf dem Niveau von Caldwell. Aber sie wird dieses Tempo sicher weit eher halten können.
3,3 km
 
Ein Drittel der Distanz ist absolviert, sprich eine Runde. Hanna Falk ist jetzt wieder vor Caldwell, in Führung liegt aber ihre Landsfrau Evelina Settlin mit 9:31 Minuten.
Start
 
Der deutsche Block von Carl bis Ringwald ist unterwegs.
1,1 km
 
Caldwell mit dem deutlich höheren Anfangstempo im Vergleich zu Falk. Das sind über sieben Sekunden, die sie auf 1.100 Metern schneller unterwegs war.
DNS
 
Nummer 2 hat die Ukrainerin Tetyana Antypenko, die aber verzichtet auf den Start. Ebenso die Tschechin Razymova.
 
Und los! Erst einmal nur für Hanna Falk, die uns die ersten Zwischenzeiten liefern wird.
Startliste
 
Das Feld ist recht überschaubar, es sind 73 Damen am Start. Los geht es gleich mit der starken Schwedin Hanna Falk, Johaug rennt um 10:58 Uhr los, den Deckel drauf macht die Finnin Andrea Julin erst ab 11:22 Uhr.
DSV, ÖSV und Swiss-Ski
 
Und natürlich die Oberösterreicherin Teresa Stadlober mit Startnummer 54. Der DSV schickt gleich sieben Damen ins Rennen, Victoria Carl (14), Pia Fink (15), Katharina Hennig (16), Antonia Fräbel (18), Sandra Ringwald (19), Laura Gimmler (43) und Anne Winkler (61). In der Schweiz blickt man wie gewohnt vor allem auf Nathalie von Siebenthal (36).
Favoritinnen
 
Ich erwarte Yulia Belorukova auch über die längere Distanz ganz stark, daneben haben wir wie immer Krista Pärmäkoski, Kalla und Nilsson sowie die US-Amerikanerin Jessica Diggins und Lokalmatadorin Kerttu Niskanene auf dem Zettel in Sachen Podium.
Team Norge
 
Heute allerdings kann Norwegen über die 10 km klassisch wieder auf Therese Johaug bauen, ihre Dopingsperre ist abgelaufen. Marit Björgen hingegen hat die Karriere beendet, ob Heidi Weng wieder so stark ist wie im Vorjahr, das gilt es abzuwarten. Auch Ingvild Flugstad Östberg schielt auf die große Kugel.
Ruka
 
Was für ein Saisonauftakt gestern mit dem untippbaren Sprintpodium Belorukova - Dahlqvist - Ingemarsdotter. Böse Niederlage also für Norwegen, aber auch für Stina Nilsson, die ja auch in Sachen Gesamtweltcup angreifen will.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Ruka zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Stina Nilsson
23:55.1
2.
Therese Johaug
24:08.0
12.9
3.
Ingvild Flugstad Östberg
24:10.2
15.1
4.
Krista Pärmäkoski
24:47.4
52.3
5.
Ebba Andersson
24:48.4
53.3
6.
Jonna Sundling
25:09.2
1:14.1
7.
Astrid Jacobsen
25:24.3
1:29.2
8.
Maja Dahlqvist
25:24.3
1:29.2
9.
Frida Karlsson
25:27.0
1:31.9
10.
Charlotte Kalla
25:31.8
1:36.7