Langlauf Liveticker

Toblach, Italien29. Dezember 2018, 14:30 Uhr
der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Letzte Aktualisierung: 17:57:45
Ende
 
Damit verabschiede ich mich bei den Damen bereits aus Toblach, bei den Herren steht jetzt aber das Finale an. Dranbleiben!
Fazit
 
Nilsson baut ihren Vorsprung auf die Konkurrenz im Sprint-Weltcup damit erneut aus, aber auch die US-Damen feiern ein gelungenes Ergebnis. Zumindest im Sprint-Weltcup sind die Norwegerinnen keine Übermacht mehr.
Finale
Nilsson gewinnt souverän. Dahinter sichert sich Ingemarsdotter Platz zwei im Foto-Finish gegen Diggins, Belorukova wird Vierte. Sömskar und Björnsen komplettieren das Feld.
Finale
 
Belorukova geht das Rennen forsch an, liegt kapp hinter Nilsson. Die Schwedin geht als Führende in den Schlussanstieg.
Finale
Auf geht's! Im Sonnenuntergang von Toblach startet das Finale!
Finale
 
Was ein Ausscheidungskampf bei den Damen: Mit Diggins und Bjornsen sind erneut zwei US-Amerikanerinnen vertreten, dazu kommen mit Nilsson, Sömskar und Ingemarsdotter drei Schwedinnen. Belorukova komplettiert das hochkarätige Starterfeld.
Zwischenfazit
 
Damit steht das Finale bei den Damen bereits, mit Nilsson ist die große Favoritin ebenso dabei wie Belorukova, allerdings sind auch die US-Amerikanerinnen Bjornsen und Diggins nicht zu unterschätzen. Bevor es bei den Damen spannend wird, aber erstmal wieder zu den Herren.
2. Halbfinale
Aber die Schwedin zeigt ein Monster-Finish, überholt im Zielsprint alle - und siegt knapp vor Belorukova, die sich im Foto-Finish gegen Falla durchsetzt. Die so stark wirkende Norwegerin ist damit knapp über die Zeit ausgeschieden - damit ist erneut keine Norwegerin im Finale.
2. Halbfinale
 
Falla macht vorne das Tempo, dahinter lauert aber bereits Belorukova. Ingemarsdotter und Weng haben ein wenig Probleme, noch ist der Schlussanstieg aber zu gehen.
2. Halbfinale
Bjornsen Einbruch im Schlussabschnitt ist schon ein wenig überraschend, dennoch läuft bisher alles weiter für die Favoritinnen. Im zweiten Lauf treten nun Van der Graaff, Falla, Nepryaeva, Belorukova, Ingemarsdotter und Lotta Weng an. Falla zeigte einen starken ersten Lauf, die Konkurrenz ist aber sehr schnell. Auf geht's!
1. Halbfinale
Nilsson gewinnt, dahinter gibt es ein Foto-Finish zwischen Diggins und Bjornsen, Sömskar ist sicher Vierte. Nilsson und Diggins sind knapp weiter, Bjornsen und Sömskar müssen über die Zeit hoffen.
1. Halbfinale
 
Bjornsen macht das Tempo, dicht gefolgt von Nilsson, beide scheinen heute exzellent aufgelegt zu sein. Sömskar lässt am Schluss des Feldes ein wenig abreißen.
1. Halbfinale
Das erste Halbfinale der Damen steht auf dem Programm, mit Pärmäkoski, Nilsson, Bjornsen, Caldwell, Diggins und Sömskar ist es hochkarätig besetzt, vor allem die drei US-Amerikanerinnen können nun natürlich taktisch laufen.
Zwischenfazit
 
Damit geben sich die Favoritinnen bisher keine Blöße, aus norwegischer Sicht zeichnet sich erneut ein schwieriges Rennen ab. Nun aber nichts wie rüber zu den Herren.
5. Lauf
Ingemarsdotter gewinnt klar, dahinter kommt es zum Fotofinish zwischen Weng und Visnar. Die Norwegerin kommt weiter - Platz 3 hätte nicht für das Halbfinale über die Zeit gereicht.
5. Lauf
 
Laurent macht vor heimischen Publikum Tempo, wird nun im Anstieg aber von Jacobsen und Ingemarsdotter attackiert. Ein Quintett kämpft an der Spitze noch um den Sieg.
5. Lauf
Schlussakt im Viertelfinale von Toblach, mindestens zwei Tickets sind noch für das Halbfinale zu vergeben. Visnar, Laurent, Jacobsen, Ingemarsdotter, Lotta Udnes Weng und Janatova gehen in die Loipe, Jacobsen und Ingemarsdotter sind favorisiert.
4. Lauf
Falla setzt ein Ausrufezeichen, gewinnt überlegen vor Belorukova. Lampic wird klar Dritte, scheidet aber aufgrund der schlechteren Zeit aus. Für Laura Gimmler reicht es leider nur für Platz 6.
4. Lauf
 
Urevc macht das Tempo, die Slowenin war schon in der Qualifikation schnell unterwegs. Jetzt zieht Falla aber aus ihrem Windschatten. Gimmler hängt schon hinten dran.
4. Lauf
Auf geht's in den vierten Lauf, hier schnell die Starter: Urevc, Belorukova, Falla, Lampic, Heidi Weng und Laura Gimmler. Die Deutsche hat allerdings nur Außenseiterchancen, Favorisiert sind Belorukova und Falla.
3. Lauf
Nilsson siegt überlegen vor Van der Graaff, die aber ebenfalls deutlich Zweite wird. Nepryaeva wird im bisher schnellsten Lauf Dritte und kickt damit Fähndrich raus.
3. Lauf
 
Nilsson wird zu Beginn von Van der Graaff abgehängt, die vor der Schwedin das Tempo macht. Dahinter lauert Svendsen, noch lässt aber niemand abreißen.
3. Lauf
Der dritte Lauf ist schon unterwegs, neben Stina Nilsson gehen Van der Graaff, Nepryaeva, Svendsen, Claudel und Brocard in die Loipe. Auf geht's!
2. Lauf
Caldwell gewinnt am Ende knapp vor der stark sprintenden Sömskar, Fähndrich schafft es als Dritte über die Zeit weiter. Damit ist mit Östberg die erste Norwegerin ausgeschieden.
2. Lauf
 
Jetzt macht Fähndrich im Mini-Anstieg Tempo, einzig Caldwell kann ihr folgen. Sömskar dahinter lässt schon eine kleine Lücke auf das Spitzenduo.
2. Lauf
 
Caldwell ist natürlich bemüht, es ihren beiden Landsfrauen gleichzutun, muss sich an der Spitze aber zunächst mit Sömskar streiten, die ein sehr hohes Tempo anzieht. Auch Fähndrich macht Druck.
2. Lauf
Der zweite Lauf kann direkt losgehen, mit dabei sind die Schwedin Sömskar, dazu Fähndrich, Caldwell, Eide, Cebasek und die schnelle Slowenin Fabjan.
1. Lauf
Ein US-amerikanischer Doppelsieg, Diggins vor Bjornsen, eröffnet den Sprint. Pärmäkoski und Östberg können dahinter auf die Zeit hoffen, Ringwald scheidet als Fünfte dagegen leider schon aus.
1. Lauf
 
Bjornsen setzt sich kurz vor dem Ziel ein wenig ab, Diggins im Schlepptau. Ringwald muss als Letzte der Gruppe dagegen ein wenig abreißen lassen.
1. Lauf
 
Bjornsen und Pärmakoski nehmen zu Beginn die Zügel in die Hand, direkt dahinter folgt im Anstieg Ringwald. Das Feld ist noch sehr eng zusammen.
1. Lauf
Los geht's! Der erste Lauf mit Sandra Ringwald steht an. Das Feld komplettieren die Qualifikationsschnellste Bjornsen, Östberg, Diggins, Beranova und Pärmäkoski. Ein anspruchsvolles Auftaktprogramm für die Deutsche, die zwei schnellsten Starterinnen in jedem Lauf kommen weiter, zudem die zwei Zeitschnellsten im Blick auf alle fünf Durchgänge.
vor Beginn
 
Zugleich eröffnet der Sprint die diesjährige Tour de Ski, die sich über sieben Etappen bis nach Val die Fiemme mit der abschließenden Bergverfolgung erstreckt. Männer und Frauen reisen dabei wie so oft parallel zu den Startorten.
vor Beginn
 
Aus deutscher Sicht ruhen die Hoffnungen auf Sandra Ringwald, die im ersten Lauf an den Start geht. Laura Gimmler fort im vierten Durchgang und komplettiert das DSV-Aufgebot.
vor Beginn
 
Ansonsten hoffen die Norwegerinnen durch Astrid Jacobsen und die Weng-Schwestern auf eine gute Platzierung, denn im Sprint befindet sich keine der skandinavischen Damen unter den Top 10. Ein Sieg heute wird angesichts der starken Konkurrenz, darunter auch die US-Amerikanerinnen Sadie Bjornsen und Sophie Caldwell, sehr schwierig, ein Finaleinzug wäre wohl schon ein Erfolg.
vor Beginn
 
Nilsson, die im dritten Viertelfinale an den Start geht, kann ihren Vorsprung heute weiter ausbauen, denn ihre Landsfrau lässt das Rennen in Toblach aus. Im Anschluss folgt Yulia Belorukova, die Siegerin vom Auftaktrennen in Ruka. Die Russin sehen wir einen Lauf nach Nilsson in Durchgang Nummer vier.
vor Beginn
 
Während es in allen weiteren Disziplinen fast schon langweilig werden würde - Therese Johaug dominiert auf den längeren Distanzen nach Belieben - ist der Sprint ausnahmsweise keine norwegische Domäne. Dort gibt es aktuell eine schwedische Doppelspitze, Stina Nilsson führt nach ihrem Sieg in Davos mit 186 Zählern vor Maja Dahlqvist (140).
vor Beginn
 
Zum Jahresabschluss geht es nochmal rund im Langlauf-Weltcup, im italienischen Toblach duellieren sich Damen und Herren um wichtige Zähler im Kampf um die Kristallkugeln. Den Auftakt machen beide Sprint-Rennen. Auf geht's!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Toblach zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Stina Nilsson
23:55.1
2.
Therese Johaug
24:08.0
12.9
3.
Ingvild Flugstad Östberg
24:10.2
15.1
4.
Krista Pärmäkoski
24:47.4
52.3
5.
Ebba Andersson
24:48.4
53.3
6.
Jonna Sundling
25:09.2
1:14.1
7.
Astrid Jacobsen
25:24.3
1:29.2
8.
Maja Dahlqvist
25:24.3
1:29.2
9.
Frida Karlsson
25:27.0
1:31.9
10.
Charlotte Kalla
25:31.8
1:36.7