Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Langlauf Liveticker

Toblach, Italien30. Dezember 2018
der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Letzte Aktualisierung: 19:18:13
Ende
 
Das soll es aus Toblach aber noch nicht gewesen sein. Um 14:45 Uhr geht es für insgesamt 104 Herren in die Loipe. Bis gleich!
Fazit
 
Die Russin gewinnt damit ihr erstes Weltcup-Rennen, aus deutscher Sicht schafft Katharina Hennig ein hervorragendes Ergebnis als Zehnte. Victoria Carl sammelt als 21. ebenfalls Weltcup-Punkte. Stina Nilsson verliert dagegen die Gesamtführung in der Tour de Ski und wird enttäuschende 37. Nepryaeva übernimmt die Führung in der Tour de Ski.
Nepryaeva, Ziel
Spannung bis zum Schluss! 0,3 Sekunden hat Nepryaeva am Ende im Ziel an Vorsprung vor Östberg und gewinnt damit den Wettkampf in Toblach!
Nepryaeva, 9,8 km
 
Alles schaut nun auf Nepryaeva, denn alle anderen Starterinnen haben keine Chance mehr auf eine gute Platzierung. Die Russin kämpft sich in Richtung Zielgerade.
Pärmäkoski, Ziel
Pärmäkoski geht in Richtung Ziel die Puste aus, die Finnin schiebt sich mit einem ordentlichen Lauf aber auf den dritten Rang - zumindest vorerst.
Nepryaeva, 8 km
 
Nepryaeva führt immer noch mit 0,5 Sekunden Vorsprung, Pärmäkoski fehlen 13 Sekunden. Sie liegt aber im Kampf um Platz 3 immer noch knapp vor Weng.
Nepryaeva, 7,1 km
 
Die Russin greift die Spitze an! Zwei Sekunden Vorsprung hat Nepryaeva drei Kilometer vor dem Ziel, auch Pärmäkoski hat mit elf Sekunden Rückstand und Platz drei noch Chancen auf das Stockerl.
Nepryaeva, 5 km
 
Nepryaeva liegt bei fünf Kilometern 4,5 Sekunden vorne und macht damit Zeit gut, die Russin könnte den norwegischen Sieg noch in Gefahr bringen.
Diggins, Ziel
Diggins kommt als Vierte mit 26 Sekunden Rückstand ins Ziel, Nilsson bekommt dagegen mit 1:50 Minuten Rückstand eine Packung und ist direkt hinter Julia Belger 23.
Nepryaeva, 2,1 km
 
Nepryaeva ist derweil mit 0,5 Sekunden Vorsprung neue Führende nach 2,1 Kilometern, auch Pärmäkoski ist mit 3,4 Sekunden Rückstand dort nocht in Schlagdistanz. Das wird noch spannend.
Östberg, Ziel
Östberg rettet zehn Sekunden Vorsprung vor Sedova ins Ziel, Weng liegt dagegen mit 20 Sekunden Rückstand nur auf Platz 3. Hennig ist immer noch bockstarke Sechste.
Sedova, Ziel
Sedova explodiert auf dem Schlussabschnitt, liegt 33 Sekunden vor von Siebenthal, die sich gemeinsam mit Slind ebenfalls vor Hennig schiebt und aktuell Dritte ist.
Östberg, 7,1 km
 
Östberg schiebt sich drei Kilometer vor dem Ziel nach vorne, liegt nun zwölf Sekunden vor Weng und 17 vor Sedova. Diggins verliert weiter Zeit, ist mit 21 Sekunden Rückstand Vierte.
Hennig, Ziel
Hennig ist derweil neue Führende im Ziel, die Deutsche baut ihren Vorsprung auf Istomina auf 3,5 Sekunden aus und liegt damit an der Spitze.
Diggins, 5 km
 
Diggins lässt ebenfalls aufhorchen, schiebt sich auf den zweiten Platz und liegt mit acht Sekunden Rückstand immer noch in Schlagdistanz von Östberg. Belorukova liegt 23 Sekunden hinter der Spitze auf Platz fünf.
Sedova, 7,1 km
 
Sedova hat von Siebenthal bei 7,1 Kilometern nun die Spitzenposition abgenommen, liegt 14 Sekunden vor der Schweizerin und 21 Sekunden vor Hennig.
H. Weng, 5 km
 
Die Spitzengruppe ist derweil bei fünf Kilometern durch, dort führt Östberg mit zehn Sekunden Vorsprung vor Weng, Nilsson ist mit schon einer Minute Rückstand nur 23.
Saapunki, Ziel
Die Finnin Saapunki schafft es als erste Athletin ins Ziel, sie liegt dort im Moment fast eine Minute vor der Italienerin Debertolis
Von Siebenthal, 5 km
 
Von Siebenthal kann ihr Anfangstempo nicht halten, verliert fast zehn Sekunden auf Hennig und ist nur noch knapp zwei Sekunden vor Hennig. Die Russin Sedova setzt sich direkt nach ihr mit vier Sekunden Vorsprung an die Spitze.
Hennig, 7,1 km
 
Hennig geht langsam die Puste aus, ihr Vorsprung auf Istomina liegt knapp drei Kilometer vor dem Ziel bei nur noch einer Sekunde. Die Deutsche klemmt sich nun an die Skienden von Belorukova, die sich eine Runde vor der Deutschen befindet.
Diggins, 2,1 km
 
Diggins liegt in Schlagdistanz. Die US-Amerikanerin liegt zehn Sekunden hinter Östberg und 15 Sekunden vor Nilsson, noch ist für sie aber alles möglich - auch in Sachen Gesamtführung in der Tour de Ski.
Ingemarsdotter, 2,1 km
 
Auch Ingemarsdotter erwischt aus schwedischer Sicht keinen guten Start, liegt zwölf Sekunden hinter Östberg aber immer noch deutlich besser als Nilsson. Mal schauen, ob dies ein dauerhaftes Problem ist.
Carl, 7,1 km
 
Carl geht derweil bei 7,1 Kilometern als Vierte durch, ist 21 Sekunden hinter Istomina aber weiter gute Vierte. Für Weltcup-Punkte könnte es bei der Deutschen reichen.
Nilsson, 2,1 km
 
Nilsson erwischt dagegen einen schwachen Start, die Schwedin bekommt fast 25 Sekunden von Östberg draufgepackt. Was macht die Zweitplatzierte von gestern, Jessica Diggins?
Hennig, 5 km
 
Hennig dagegen setzt sich nach fünf Kilometern an die Spitze, die Deutsche liegt dort fast acht Sekunden vor Istomina und hat der Russin ein wenig Zeit zum Ende der Loipe abgenommen.
Östberg, 2,1 km
 
Und auch Landsfrau Östberg zeigt ihre Klasse. Mit 0,4 Sekunden Vorsprung ist die Norwegerin neue Führende nach 2,1 Kilometern.
H. Weng, 2,1 km
 
Heidi Weng kann die Zeit der Schweizerin nicht knacken, liegt mit 6,5 Sekunden aber noch absolut in Schlagdistanz. Die Norwegerin ist gut unterwegs.
von Siebenthal, 2,1 km
 
Von Siebenthal gibt unterdessen richtig Gas am Start, liegt 11,5 Sekunden vor Hennig und ist damit neue Führende. Astrid Jacobsen bekommt von ihr 17 Sekunden an Rückstand angehängt.
Carl, 5 km
 
Viktoria Carl hat unterdessen die halbe Renndistanz absolviert, sie liegt im Moment 11,9 Sekunden hinter Mariya Istomina auf Platz 3, zehn Damen sind allerdings erst bei der Rennhälfte angekommen.
Ingemarsdotter, Start
Zwei Startnummern später ist Ida Ingemarsdotter unterwegs, die Schwedin hat heute aber nur Außenseiterchancen auf das Stockerl. Mehr als die Hälfte der Starterinnen ist damit in der Loipe.
T. Weng, 2,1 km
 
Tiril Udnes Weng liegt bei 2,1 Kilometern 15 Sekunden hinter Hennig, die eine wirklich gute Zeit hingelegt hat. Derweil geht Stina Nilsson ins Rennen.
Östberg, Start
Die Damen in der Loipe werden prominenter, nacheinander gehen Astrid Jacobsen, Teresa Stadlober, Heidi Weng und Ingvild Östberg ins Freistil-Rennen. Es geht ans Eingemachte.
Hennig, 2,1 km
 
Mit Hennig geht nun die dritte Deutsche bei 2,1 Kilometern durch, die Deutsche ist im Moment Zeitschnellste, 2,8 Sekunden vor Durkina.
Carl, 2,1 km
 
Und auch Viktoria Carl ist mittlerweile bei der Zwischenzeit durch, sie schiebt sich mit 14 Sekunden Rückstand auf die Führende Durkina im Moment auf Platz sechs.
Durkina, 2,1 km
 
Bei 2,1 Kilometern hat unterdessen die Russin Durkina die Spitzenposition übernommen, sie liegt nun 2,3 Sekunden vor der Italienerin Comarella, Julia Belger ist mit neun Sekunden Rückstand Vierte.
T. Weng, Start
Tirl Udnes Weng geht jetzt als erste Norwegerin in die Loipe, sie ist eine von drei Weng-Schwestern im Freistil-Rennen von Toblach. Mal schauen, wie sie sich schlägt.
Belger, 2,1 km
 
Belger beginnt exzellent, ist aktuell die schnellste Dame nach 2,1 Kilometern mit exakt sechs Minuten. Das sieht gut aus für die Deutsche, die das Tempo natürlich auch über die restlichen acht Kilometer halten muss.
Debertolis, 2,1 km
 
Während Debertolis mit etwas mehr als sechs Minuten durch die erste Zwischenzeit geht, haben wir bereits zwei Damen zu verzeichnen, die heute nicht an den Start gehen: Die Finnin Mari Eder und die Tschechin Katerina Janatova versuchen es erst gar nicht und reduzieren das Starterfeld damit auf 72 Damen.
Belger, Start
Im 30-Sekunden-Takt gehen die Starterinnen in die Loipe, Stina Nilsson wird mit der Startnummer 32 die erste Richtmarke setzen. Dann folgen mit Ingemarsdotter (34) und Belorukova (38) weitere Favoritinnen, Ingvild Östberg wird mit der Startnummer 30 bereits versuchen, die norwegische Fahne hochzuhalten.
Debertolis, Start
Los geht's! Die Italienerin Debertolis geht als erste Dame in die Loipe, als erste deutsche Starterin sehen wir Julia Belger mit der Startnummer fünf.
vor Beginn
 
Die deutschen Damen werden leider nicht um die Spitze kämpfen, vielmehr stehen Punkteplatzierungen für die WM-Qualifikation im Vordergrund. Sandra Ringwald, Victoria Carl, Laura Gimmler, Julia Belger, Katharina Hennig, Pia Fink und Elisabeth Schicho gehen heute für den DSV an den Start.
vor Beginn
 
Die Konkurrenz schläft naturgemäß nicht, die US-Amerikanerinnen deuteten mit zwei Damen im Sprint-Finale ihre Stärke an, Aufzug Yulia Belorukova aus Russland könnte den Norwegerinnen ein Bein stellen. Kurzum: Der Kampf um den Gesamtsieg ist so offen wie lange nicht mehr.
vor Beginn
 
Vor allem die Norwegerinnen werden auf einen Ausstieg der Schwedin hoffen. Denn ohne Überfliegerin Therese Johaug, die aufgrund der Weltmeisterschaften gar die ganze Tour durch die Alpen auslässt, fehlt der dominanten Nation der letzten Jahre der Team-Kopf. Im Sprint stand keine Norwegerin im Finale, zudem ist Weltcup-Gesamtsiegerin Heidi Weng völlig außer Form. Astrid Jacobsen könnte heute die Kohlen für die Skandinavierinnen aus dem Feuer holen.
vor Beginn
 
Stina Nilsson konnte den Auftakt im Sprint am Samstag für sich entscheiden, mit drei Sekunden Vorsprung demontierte die Schwedin die Konkurrenz und brachte sich in eine gute Position für den Gesamtsieg. Den peilt Nilsson aber eigentlich gar nicht an, planmäßig wollte sie nach vier von sieben Etappen aussteigen, um sich auf die Weltmeisterschaften in Seefeld vorzubereiten. "Das ist weiterhin der Plan, aber wir schauen mal", deutete die Schwedin einen möglichen Meinungsumschwung nach ihrem Sprint-Sieg an.
vor Beginn
 
Zum Jahreswechsel ruhen die Menschen traditionell - die nordischen Skisportler machen aber eine Ausnahme. Während die Skispringer in die Vierschanzentournee starten, läuft bei den Langläufern nun schon fast traditionell die Tour de Ski. Auf geht’s zur zweiten Etappe in Toblach.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Toblach zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Stina Nilsson
23:55.1
2.
Therese Johaug
24:08.0
12.9
3.
Ingvild Flugstad Östberg
24:10.2
15.1
4.
Krista Pärmäkoski
24:47.4
52.3
5.
Ebba Andersson
24:48.4
53.3
6.
Jonna Sundling
25:09.2
1:14.1
7.
Astrid Jacobsen
25:24.3
1:29.2
8.
Maja Dahlqvist
25:24.3
1:29.2
9.
Frida Karlsson
25:27.0
1:31.9
10.
Charlotte Kalla
25:31.8
1:36.7