Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Biathlon Liveticker

Antholz, Italien20. Januar 2018, 15:00 Uhr
Verfolgung, 12,5 km der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Johannes Thingnes Boe
31:14.40
0+0+0+0
2.
Martin Fourcade
32:14.90
1:00.50
1+0+0+0
3.
Anton Shipulin
32:32.80
1:18.40
1+0+0+0
4.
Arnd Peiffer
33:01.90
1:47.50
0+1+0+0
5.
Emil Hegle Svendsen
33:11.50
1:57.10
0+0+0+0
6.
Emilien Jacquelin
33:15.20
2:00.80
0+1+0+1
7.
Simon Eder
33:18.20
2:03.80
0+0+0+1
8.
Simon Desthieux
33:37.30
2:22.90
1+0+0+1
9.
Lars Helge Birkeland
33:40.10
2:25.70
1+1+0+1
10.
Julian Eberhard
33:41.10
2:26.70
0+0+3+0
11.
Erlend Bjoentegaard
33:47.30
2:32.90
0+0+1+1
12.
Benjamin Weger
33:56.30
2:41.90
0+0+1+2
13.
Quentin Fillon Maillet
34:00.30
2:45.90
0+0+0+2
14.
Anton Babikov
34:01.10
2:46.70
1+1+0+0
15.
Krasimir Anev
34:01.40
2:47.00
0+0+2+0
16.
Benedikt Doll
34:02.40
2:48.00
0+1+2+1
17.
Dominik Windisch
34:04.00
2:49.60
1+1+2+1
18.
Andrejs Rastorgujevs
34:05.00
2:50.60
1+2+1+1
19.
Antonin Guigonnat
34:06.20
2:51.80
0+2+0+1
20.
Maxim Tsvetkov
34:12.10
2:57.70
0+0+2+1
21.
Tim Burke
34:17.80
3:03.40
0+0+0+1
22.
Dominik Landertinger
34:20.00
3:05.60
0+0+1+1
23.
Henrik L'abee-Lund
34:23.40
3:09.00
1+0+1+0
24.
Michal Slesingr
34:29.00
3:14.60
0+0+0+1
25.
Simon Fourcade
34:33.30
3:18.90
0+0+0+1
26.
Michael Rösch
34:34.90
3:20.50
1+0+0+1
27.
Klemen Bauer
34:40.10
3:25.70
0+0+2+1
28.
Johannes Kühn
34:40.90
3:26.50
1+0+2+1
29.
Tarjei Boe
34:43.80
3:29.40
0+0+1+3
30.
Roland Lessing
34:44.30
3:29.90
0+0+1+0
31.
Grzegorz Guzik
35:01.00
3:46.60
0+0+1+0
32.
Alexandr Loginov
35:02.60
3:48.20
0+2+0+2
33.
Matvey Eliseev
35:05.80
3:51.40
1+0+1+1
34.
Adam Vaclavik
35:08.50
3:54.10
0+1+0+0
35.
Lowell Bailey
35:09.20
3:54.80
0+0+0+1
36.
Lukas Hofer
35:14.40
4:00.00
3+1+2+0
37.
Erik Lesser
35:22.20
4:07.80
0+1+2+2
38.
Dmytro Pidruchnyi
35:22.70
4:08.30
0+0+3+1
39.
Evgeniy Garanichev
35:24.80
4:10.40
0+2+0+1
40.
Roman Rees
35:25.40
4:11.00
2+1+0+1
Letzte Aktualisierung: 03:53:20
 
 
Das war es für heute aus Antholz. Morgen endet der Weltcup mit den letzten beiden Rennen vor Olympia. Der Massenstart der Damen geht um 12:30 Uhr in die Spur, die Herren folgen um 14:45 Uhr. Bis dahin!
 
 
Für Johannes Thingnes Boe ist es der 21. Weltcupsieg seiner Karriere. Allein in diesem Winter jubelt der 24-Jährige nun schon zum achten Mal. Im Moment hat er gegenüber Martin Fourcade scheinbar die Nase vorn, doch vielleicht ist er drei Wochen vor Olympia in einer zu guten Form.
Ziel
Alle fünf DSV-Starter verschlechtern heute ihren Ausgangsplatz. Bei Arnd Peiffer ist dies absolut verzeihlich, die restlichen vier Herren brechen aber zum Teil böse ein. Benedikt Doll verschlechtert sich von 13 auf 16. Johannes Kühn - als 19. gestartet - verpasst im Ziel als 28 erneut die Olympianorm. Erik Lesser stürzt nach insgesamt fünf Strafrunden auf 37 ab und Roman Rees wird 40.
Ziel
Emil Hegle Svendsen (NOR) hat heute den größten Sprung gemacht und sich mit 20 Treffern vom 32. Startplatz auf fünf verbessert.
Ziel
Arnd Peiffer (GER) kommt als Vierter ins Ziel.
Ziel
Anton Shipulin (RUS) ist heute der beste Biathlet hinter den Unschlagbaren. Der Russe wird Dritter.
Ziel
Das wird ihn wurmen. Mit über einer Minute Rückstand wird Martin Fourcade (FRA) Zweiter.
Ziel
Johannes Thingnes Boe (NOR) genießt die letzten 500 Meter im Bummeltempo. Selten gab es so einen überlegenen Verfolgungssieg wie heute.
 
 
Arnd Peiffer (GER) hat trotz des verlorenen Podestplatzes ein starkes Rennen gezeigt. Das können die restlichen DSV-Herren heute nur bedingt von sich behaupten. Zweitbester Deutscher ist Benedikt Doll (GER) als 19.
4. Schießen
Im Dreiduell mit Emilien Jacquelin (FRA) und Simon Eder (AUT) behält Arnd Peiffer (GER) die Nerven und bleibt im Gegensatz zur Konkurrenz ohne Fehlschuss. Damit wird er heute Vierter.
4. Schießen
Anton Shipulin (RUS) komplettiert mit fünf Treffern das heutige Tagespodest.
4. Schießen
Martin Fourcade (FRA) trifft ebenfalls sicher, muss sich aber erneut dem Platz zwei begnügen.
4. Schießen
Johannes Thingnes Boe (NOR) liefert ein perfektes Rennen ab. 20 Schuss, 20 Treffer und eine unglaubliche Laufform. So ist er selbst für Martin Fourcade derzeit eine Nummer zu groß.
 
 
Johannes Kühn (GER) ist nach zwei weiteren Strafrunden auf den 30. Platz zurückgefallen.
 
 
Auch die Plätze zwei und drei scheinen sicher an Martin Fourcade (FRA) und Anton Shipulin (RUS) vergeben.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) hat nun über eine Minute Vorsprung auf Martin Fourcade (FRA). Er biegt auf der Huber Alm kurz zum Kaffeetrinken ab.
3. Schießen
Wow, was für ein Weltklasseschießen. Auch Anton Shipulin (RUS), Emilien Jacquelin (FRA), Simon Eder (AUT) und Arnd Peiffer (GER) räumen die Scheiben ab.
3. Schießen
Zumindest hält Martin Fourcade (FRA) den Schaden in Grenzen und erfüllt mit fünf Treffern zumindest die formalen Ansprüche auf ein spannendes Rennen.
3. Schießen
Die braucht er aber gar nicht, denn auch stehend fallen bei Johannes Thingnes Boe (NOR) die Scheiben spielend. Der Tagessieg wird scheinbar zur Formsache.
 
 
Auf der Strecke ist auch heute kein Kraut gegen Johannes Thingnes Boe (NOR) gewachsen. Als ob es nicht wäre, baut der Norweger den Vorsprung auf Martin Fourcade auf fast eine Minute aus. Das sind nun schon zwei zusätzliche Strafrunden, die er sich erlauben darf.
 
 
Arnd Peiffer (GER) verliert an Boden. Der Rückstand zum Dritten Anton Shipulin (RUS) wächst auf fast eine halbe Minute an. Er hat nun Emilien Jacquelin (FRA) an seiner Seite.
 
 
Johannes Kühn (GER) verbessert sich mit einer nun fehlerfreien Schießleistung um vier Ränge auf 21.
 
 
Erik Lesser (GER) und Benedikt Doll (GER) müssen beide in die Strafrunde und fallen so wieder aus den Top Ten heraus.
2. Schießen
Nun erwischt es Arnd Peiffer (GER), der 150 Extrameter laufen muss und den Podestplatz an Anton Shipulin (RUS) verliert.
2. Schießen
Martin Fourcade (FRA) schießt nun schneller und lässt so den Rückstand zur Spitze zumindest nicht weiter anwachsen.
2. Schießen
Johannes Thingnes Boe (NOR) lässt sich weiterhin nicht aus dem Konzept bringen und räumt auch die nächsten fünf Scheiben sicher ab.
 
 
Johannes Kühn (GER) hingegen verliert an Boden. Er kam als 25. aus der Strafrunde. Der 15. Platz ist aber weiterhin nur 13 Sekunden entfernt.
 
 
Erik Lesser (GER) und Benedikt Doll (GER) haben sich mit fünf Treffern in die Top Ten verbessert.
 
 
Martin Fourcade (FRA) hat durch die Strafrunde nun 44,1 Sekunden Rückstand zum Führenden. Er verliert auf der Runde sogar noch weitere Zeit. Doch der Vorsprung zu Peiffer bleibt beruhigend.
1. Schießen
Arnd Peiffer (GER) schießt so cool wie gestern und bleibt Dritter, Anton Shipulin (RUS) muss in die Strafrunde.
1. Schießen
Martin Fourcade (FRA) hingegen startet gleich mit einem Fehlschuss und verliert durch die eine Strafrunde zunächst das Duell um die Spitze.
1. Schießen
Johannes Thingnes Boe (NOR) schießt schnell und sicher. Der Norweger behauptet locker die Führung.
 
 
Anton Shipulin (RUS) hat sich an die Skienden von Arnd Peiffer (GER) geklemmt, überlässt dem Deutschen aber die Tempoarbeit.
 
 
Neben Simon Schempp (GER) hat auch Jakov Fak (SLO), der Dritte im Weltcup, auf einen Start verzichtet.
 
 
Im Anstieg zur Huber Alm kann Johannes Thingnes Boe (NOR) auf Martin Fourcade behaupten.
Start
 
Peiffer hat mit Anton Shipulin (RUS) einen Konkurrenten im Nacken, der die Strecken von Antholz schätzt und hier schon fünffach gewann.
Start
Arnd Peiffer (GER) eröffnet das Rennen für den Rest der Konkurrenz.
Start
Johannes Thingnes Boe (NOR) eröffnet den Verfolger der Herren. Kurz darauf macht sich Martin Fourcade (FRA) auf die Jagd.
Aufgebot
 
Neben Arnd Peiffer und Johannes Kühn (+1:57) gehen so gleich mit Benedikt Doll (+1:43), Erik Lesser (+1:50) und Roman Rees (+2:09) nur fünf Herren für den DSV in die Spur.
Verzicht
 
Simon Schempp verzichtet auf den Start. bei ihm hat im Rücken ein Muskel dicht gemacht, die Schmerzen machen ein Rennen unmöglich. Drei Wochen vor den Olympischen Spielen gibt der beste deutsche Biathlet der vergangenen Jahre noch Rätsel auf.
Olympianorm
 
Johannes Kühn braucht genau wie Franziska Preuß noch die zweite Halbnorm für Olympia. Er startet als 19. mit einer ähnlichen Ausgangslage wie zuvor die Kollegin. Aber auch bei Kühn haben die Trainer in Aussicht gestellt, ihn auch ohne offizielle Norm mit nach Südkorea zu nehmen.
Abstände
 
Überhaupt gehen nur die ersten fünf der Startliste innerhalb von einer Minute in die Spur, der Kampf um das Tagesspodest scheint kein wirklich offener zu sein. Tarjei Boe mit der Startnummer 22 hat schon über zwei Minuten Rückstand.
Überflieger
 
Johannes Thingnes Boe durfte sich gestern im Sprint sogar eine Strafrunde erlauben, die er dank überragender Laufform und guten Material sogar gegen Martin Fourcade auf der Strecke kompensieren konnte. Der Norweger geht gleich mit 13,0 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen in die Spur. Arnd Peiffer hat mit der Startnummer drei schon 42,0 Sekunden Rückstand.
Träume
 
Bei den Herren hofft gleich Arnd Peiffer auf eine Verbesserung seiner guten Ausgangslage. Als Dritter des Sprints vom Freitag möchte er sicherlich vorne angreifen. Aber ob dies auch realistisch ist? Vor dem Clausthal-Zellerfelder starten mit Johannes Thingnes Boe und Martin Fourcade die Überflieger des Winters, die bislang alle Wettbewerbe der Saison nach Belieben dominierten.
Damen
 
Bei den Damen hat Laura Dahlmeier mit einem unglaublich coolen Schlussschießen ihren zweiten Saisonsieg geholt und sich rechtzeitig vor Olympia in einer Form präsentiert, die nach Medaillen schreit. Franziska Preuß wurde Zehnte und nutzte so ihre allerletzte Chance auf die zweite Halbnorm zum offiziellen Ticket nach PyeongChang.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Antholz zur Verfolgung der Herren.
Nr.
Name
1.
Johannes Thingnes Boe
2.
Martin Fourcade
3.
Arnd Peiffer
4.
Anton Shipulin
5.
Emilien Jacquelin
6.
Lars Helge Birkeland
7.
Julian Eberhard
8.
Anton Babikov
9.
Vladimir Chepelin
10.
Ondrej Moravec
11.
Simon Desthieux
12.
Volodymyr Siemakov
13.
Benedikt Doll
14.
Andrejs Rastorgujevs
15.
Erik Lesser
16.
Benjamin Weger
17.
Dominik Windisch
18.
Simon Eder
19.
Johannes Kühn
20.
Simon Schempp
21.
Martin Otcenas
22.
Tarjei Boe
23.
Timofey Lapshin
24.
Simon Fourcade
25.
Toumas Gronman
26.
Quentin Fillon Maillet
27.
Lukas Hofer
28.
Antonin Guigonnat
29.
Roman Rees
30.
Grzegorz Guzik
31.
Maxim Tsvetkov
32.
Emil Hegle Svendsen
33.
Jakov Fak
34.
Raman Yaliotnau
35.
Krasimir Anev
36.
Erlend Bjoentegaard
37.
Klemen Bauer
38.
Henrik L'abee-Lund
39.
Roland Lessing
40.
Michael Rösch
41.
Lowell Bailey
42.
Alexandr Loginov
43.
Tim Burke
44.
Dmytro Pidruchnyi
45.
Tomas Hasilla
46.
Tero Seppälä
47.
Giuseppe Montello
48.
Matvey Eliseev
49.
Dominik Landertinger
50.
Leif Nordgren
51.
Andrzej Nedza-Kubiniec
52.
Vladislav Vitenko
53.
Evgeniy Garanichev
54.
Tobias Eberhard
55.
Michal Slesingr
56.
Cornel Puchianu
57.
Sven Grossegger
58.
Adam Vaclavik
59.
Remus Faur
60.
Vytautas Strolia
Pos.
Name
Zeit
1.
Maxim Tsvetkov
37:37.30
2.
Erlend Bjoentegaard
37:40.00
3.
Johannes Thingnes Boe
37:53.90
4.
Benedikt Doll
37:59.40
5.
Henrik L'abee-Lund
37:59.40
6.
Tarjei Boe
37:59.50
7.
Lukas Hofer
38:00.20
8.
Johannes Kühn
38:11.60
9.
Erik Lesser
38:11.90
10.
Arnd Peiffer
38:12.60
11.
Jakov Fak
38:14.60
12.
Simon Desthieux
38:17.50
13.
Fredrik Lindström
38:21.60
14.
Alexandr Loginov
38:26.00
15.
Anton Babikov
38:30.90
16.
Anton Shipulin
38:46.60
17.
Quentin Fillon Maillet
38:47.00
18.
Evgeniy Garanichev
38:47.40
19.
Martin Fourcade
38:48.50
20.
Dominik Windisch
39:04.30
21.
Simon Eder
39:13.70
22.
Antonin Guigonnat
39:31.70
23.
Jesper Nelin
39:41.30
24.
Vetle Sjastad Christiansen
39:43.60
25.
Julian Eberhard
39:43.70
26.
Lars Helge Birkeland
39:59.20
27.
Andrejs Rastorgujevs
40:27.90
28.
Dmitry Malyshko
40:56.50
29.
Simon Schempp
41:45.90
30.
Benjamin Weger
42:07.70