Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Biathlon Liveticker

Antholz, Italien27. Januar 2019, 15:30 Uhr
Massenstart, 15 km der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Quentin Fillon Maillet
34:39.40
0+0+0+0
2.
Johannes Thingnes Boe
34:53.70
14.30
0+0+1+1
3.
Arnd Peiffer
35:04.00
24.60
0+0+0+0
4.
Martin Fourcade
35:29.80
50.40
0+0+1+0
5.
Antonin Guigonnat
35:31.20
51.80
0+0+1+1
6.
Benjamin Weger
35:31.90
52.50
0+0+1+1
7.
Evgeniy Garanichev
35:39.90
1:00.50
0+0+1+1
8.
Lars Helge Birkeland
35:47.90
1:08.50
0+1+1+0
9.
Emilien Jacquelin
35:53.80
1:14.40
1+0+0+1
10.
Simon Eder
35:58.20
1:18.80
0+0+1+1
11.
Julian Eberhard
36:04.20
1:24.80
2+0+1+2
12.
Vetle Sjaastad Christiansen
36:07.90
1:28.50
1+0+2+0
13.
Dominik Windisch
36:10.20
1:30.80
0+0+0+3
14.
Benedikt Doll
36:10.40
1:31.00
0+2+1+1
15.
Lukas Hofer
36:10.60
1:31.20
2+1+1+1
16.
Andrejs Rastorgujevs
36:10.60
1:31.20
0+1+1+1
17.
Henrik L'abee-Lund
36:12.30
1:32.90
0+0+3+1
18.
Simon Desthieux
36:16.40
1:37.00
1+2+0+1
19.
Artem Pryma
36:19.40
1:40.00
1+0+1+1
20.
Alexander Loginov
36:25.80
1:46.40
1+0+2+1
21.
Johannes Kühn
36:31.50
1:52.10
1+0+2+1
22.
Erlend Bjoentegaard
36:42.60
2:03.20
0+0+2+3
23.
Michal Krcmar
36:48.90
2:09.50
2+0+0+0
24.
Tarjei Boe
36:59.70
2:20.30
1+0+2+2
25.
Ondrej Moravec
37:08.00
2:28.60
1+0+1+0
26.
Dmytro Pidruchnyi
37:50.60
3:11.20
0+2+2+0
27.
Christian Gow
38:01.90
3:22.50
1+1+0+1
28.
Sebastian Samuelsson
38:43.70
4:04.30
0+1+3+1
29.
Matvey Eliseev
38:44.80
4:05.40
4+0+0+1
30.
Martin Jäger
39:39.90
5:00.50
0+0+4+4
Letzte Aktualisierung: 15:42:00
Ende
 
Damit verabschiede ich mich aus Antholz. In Sachen Biathlon sind wir am 7. Februar wieder für Sie da, wenn ab 18:00 Uhr der Weltcup in Canmore startet. Einen schönen Sonntag noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Fazit
 
Fillon Maillet ist damit zum Abschluss des Weltcup-Wochenendes ein kleiner Überraschungssieger, blieb aber fehlerfrei und nutzte die Tatsache aus, das Bö am Schießstand patzte. Peiffer dagegen zeigt, dass er für die WM ein Medaillenkandidat ist.
Ziel
 
Benedikt Doll wird aus deutscher Sicht 14., Johannes Kühn belegt den 21. Platz. Beide haben am Ende zu viele Schießfehler gemacht, um um eine Top-Platzierung laufen zu können.
Fillon Maillet, Ziel
Der Franzose hat's! Quentin Fillon Maillet gewinnt seinen ersten Weltcup vor Johannes Thignes Bö. Arnd Peiffer wird aus deutscher Sicht starker Dritter.
Fillon Maillet, 14,6 km
 
Fillon Maillet kann sich vorne entspannen, geht entspannt durch die Abfahrt. 400 Meter vor dem Ziel liegt er immer noch zwölf Sekunden vor Bö.
Fillon Maillet, 13,6 km
 
Der Franzose ist vorne weg, Bö zieht bei der vorletzten Zwischenzeit an Peiffer vorbei - der Norweger zieht bereits davon.
Fillon Maillet, 12,9 km
 
Fillon Maillet lässt sich an der Spitze den Sieg wohl nicht mehr nehmen, liegt 16 Sekunden vor Peiffer. Bö ist vier Sekunden dahinter fast schon dran.
Peiffer. 4. Schießen
Auch Peiffer trifft alle fünf Scheiben, geht mit 19 Sekunden Rückstand auf die Jagd von Fillon Maillet. Bö schießt einen Fehler, liegt zehn Sekunden hinter Peiffer. Windisch ist mit drei Fehlern raus aus der Verlosung.
Fillon Maillet, 4. Schießen
Fillon Maillet trifft schnell alle fünf Scheiben, geht weg bevor die anderen begonnen haben.
4. Schießen
Und es kribbelt wieder im Stadion, einmal müssen die Herren in Antholz noch ran.
Fillon Maillet, 10,6 km
 
In der Abfahrt macht sich Fillon Maillet bereit für das letzte Schießen, der Franzose könnte heute seinen ersten Weltcupsieg feiern.
Garanichev, 10,6 km
 
Garanichev führt die nächste Verfolgergruppe an, hat aber schon über 30 Sekunden Rückstand auf die Spitze. Das Rennen wird zwischen den vier Herren an der Spitze entschieden.
Fillon Maillet, 10,6 km
 
FIllon Maillet bleibt vorne stark, baut den Vorsprung im Anstieg auf 12,1 Sekunden aus. Peiffer macht bei den Verfolgern die Führungsarbeit.
Fillon Maillet, 9,9 km
 
Fillon Maillet hält den Abstand auf die Verfolger, Bö dagegen verkürzt dagegen den Abstand auf die Spitze auf elf Sekunden und hat schon auf die beiden Verfolger aufgeschlossen.
Peiffer, 3. Schießen
Peiffer trifft alle fünf Scheiben, liegt zehn Sekunden hinter Fillon Maillet und direkt hinter Windisch auf Platz drei. Bö folgt mit 19 Sekunden Abstand.
Bö, 3. Schießen
Fillon Maillet bleibt fehlerfrei, Bö muss dagegen in die Strafrunde. Der Norweger muss abreißen lassen.
3. Schießen
Vorletzter Besuch im Stadion von Antholz, die Schießergebnisse der Herren sind bisher exzellent. Bleibt das auch im Stehendanschlag so?
Peiffer, 8,6 km
 
Arnd Peiffer bleibt weiterhin direkt hinter Fourcade in Schlagdistanz, auch die beiden Spitzenläufer sind nur wenige Sekunden entfernt. Wer bleibt auch beim Stehendschießen sicher?
Bö, 7,6 km
 
Bö attackiert! Der Norweger geht mit Fillon Maillet an der Spitze um zwei Sekunden weg, in der Abfahrt sollte sich aber alles wieder zusammenschieben.
Bö, 6,9 km
 
Zwölf Athleten sind weiterhin fehlerfrei, werden von Bö an einer Perlenschnur durch den Antholzer Wald geführt. Der Norweger will die Gruppe weiterhin auseinandereißen.
Peiffer, 2. Schießen
Auch Peiffer nimmt mit acht Sekunden Rückstand die Verfolgung auf, Doll dagegen leistet sich zwei Fehler und scheidet damit aus der Verlosung in Sachen Tagessieg aus.
Bö, 2. Schießen
Bö bleibt fehlerfrei, auch Fourcade und Fillon Maillet sind schnell wieder in der Loipe. Schnellster ist aber Guigonnat, der an die Spitze geht.
2. Schießen
Mal schauen, ob das zweite Liegendschießen zum Schafrichter werden kann. Die Athleten sind schon wieder im Stadion.
Bö, 5,6 km
 
An der Spitze kann Bö bisher nicht zufrieden sein, denn die Gruppe kommt in der Abfahrt wieder zusammen. Die guten Windbedingungen sorgen dafür, dass es an der Spitze enorm eng bleibt.
Bö, 4,6 km
 
Die Gruppe an der Spitze wird zwar kleiner, die Franzosen bekommen Bö aber gut in den Griff und halten den Norweger im Zaum.
Bö, 3,9 km
 
Bö will die große Spitzengruppe weiter auseinanderreißen, hat schon ein paar Skilängen zwischen sich, Fourcade und Peiffer gebracht. Der Norweger schraubt das Tempo nach oben.
Doll, 1. Schießen
Auch Doll und Peiffer bleiben fehlerfrei, die beiden bleiben damit vorne dran. 17 Athleten sind ohne Schießfehler wieder in die Loipe gegangen.
Bö, 1. Schießen
Bö, Fourcade und auch Fillon Maillet bleiben fehlerfrei, am schnellsten ist aber Eder aus dem Schießstand heraus. Loginov leistet sich dagegen seinen ersten Schießfehler.
1. Schießen
Schon sind die Athleten da, das erste Schießen im Herren-Massenstart steht an. Bö darf ganz vorne Platz nehmen.
Bö, 2,6 km
 
In der Abfahrt setzt sich Bö an die Spitze, unter dem Jubel der Zuschauer geht es ins Stadion.
Hofer, 2,1 km
 
Die heimischen Fans jubeln, denn Lokalmatador Lukas Hofer geht hinauf zur Huber-Alm nach vorne und zeigt sich stark an der Spitze.
Bö, 1,6 km
 
Bö übernimmt kurz darauf die Führung, der Norweger diktiert im Anstieg zum ersten Mal das Tempo des Feldes. Die Deutschen halten sich noch etwas zurück.
Loginov, 0,9 km
 
Loginov macht von Beginn an das Tempo, Bö und Fourcade sind aber direkt an ihm dran. Das Feld ist eng beieinander.
Start
Los geht's! Die Herren sind in der Loipe!
vor Beginn
 
Ebenfalls gute Chancen auf den Sieg hat der Zweite im Gesamtweltcup, der Russe Alexander Loginov. Neben Fourcade und Bö hat er als einziger Athlet in dieser Saison ein Weltcup-Rennen gewonnen, auch er muss am Schießstand aber seine Konstanz wiederfinden.
vor Beginn
 
Die Franzosen hoffen, mit Martin Fourcade und Simon Desthieux die norwegische Dominanz zu brechen, brauchen dafür aber Konstanz am Schießstand. Vor allem Serien-Sieger Fourcade hat in dieser Saison dort ungewöhnliche Probleme, hat daher auch einen großen Rückstand auf Bö.
vor Beginn
 
Johannes Thignes Bö dominiert schon wieder in Südtirol, hat sowohl den Sprint als auch die Verfolgung gewonnen. Der Norweger führt mit über 250 Punkten Vorsprung im Gesamt-Weltcup und ist auch heute absoluter Top-Favorit.
vor Beginn
 
Arnd Peiffer, Johannes Kühn und Benedikt Doll gehen aus deutscher Sicht an den Start, sie haben nach den letzten Tagen im Antholzer Tal aber nur Außenseiterchancen auf den Sieg. Dafür ist die Konkurrenz aus Norwegen und Frankreich zu stark.
vor Beginn
 
Bei den Damen gab es aus deutscher Sicht bereits einen Erfolg, die Herren wollen zum Abschluss des Weltcup-Wochenendes in Antholz natürlich nachlegen. Auf geht's zum Massenstart in Antholz!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Antholz zum Massenstart der Herren.
Nr.
Name
1.
Johannes Thingnes Boe
2.
Alexander Loginov
3.
Martin Fourcade
4.
Simon Desthieux
5.
Simon Eder
6.
Tarjei Boe
7.
Arnd Peiffer
8.
Julian Eberhard
9.
Quentin Fillon Maillet
10.
Antonin Guigonnat
11.
Lukas Hofer
12.
Benedikt Doll
13.
Benjamin Weger
14.
Michal Krcmar
15.
Erlend Bjoentegaard
16.
Evgeniy Garanichev
17.
Henrik L'abee-Lund
18.
Vetle Sjaastad Christiansen
19.
Sebastian Samuelsson
20.
Ondrej Moravec
21.
Emilien Jacquelin
22.
Matvey Eliseev
23.
Dmytro Pidruchnyi
24.
Johannes Kühn
25.
Christian Gow
26.
Dominik Windisch
27.
Lars Helge Birkeland
28.
Artem Pryma
29.
Andrejs Rastorgujevs
30.
Martin Jäger
Pos.
Name
Zeit
1.
Quentin Fillon Maillet
30:55.80
2.
Vetle Sjaastad Christiansen
31:21.70
3.
Simon Desthieux
31:43.10
4.
Johannes Thingnes Boe
32:33.50
5.
Erik Lesser
32:50.90
6.
Benjamin Weger
33:07.20
7.
Alexander Loginov
33:12.30
8.
Christian Gow
33:17.00
9.
Benedikt Doll
33:18.50
10.
Sean Doherty
33:18.60
11.
Johannes Dale
33:29.00
12.
Lukas Hofer
33:35.00
13.
Simon Eder
33:39.70
14.
Dmytro Pidruchnyi
33:44.60
15.
Simon Fourcade
33:47.30
16.
Fabien Claude
34:01.50
17.
Antonin Guigonnat
34:05.20
18.
Roman Rees
34:24.30
19.
Andrejs Rastorgujevs
34:28.80
20.
Henrik L'abee-Lund
34:28.90
21.
Felix Leitner
34:31.80
22.
Philipp Nawrath
34:34.70
23.
Erlend Bjoentegaard
34:41.80
24.
Dominik Windisch
34:44.20
25.
Scott Gow
34:54.30
26.
Martin Jäger
34:59.00
27.
Julian Eberhard
35:04.10
28.
Thomas Bormolini
35:04.20
29.
Rene Zahkna
35:08.40
30.
Emilien Jacquelin
35:12.40
31.
Vladimir Iliev
35:30.50
32.
Alexander Povarnitsyn
35:32.40
33.
Johannes Kühn
35:38.30
34.
Florent Claude
35:40.00
35.
Michal Krcmar
35:43.00
36.
Jeremy Finello
35:55.50
37.
Cornel Puchianu
36:10.30
38.
Mario Dolder
36:15.80
39.
Aidan Millar
36:20.90
40.
Peppe Femling
36:21.00