Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Biathlon Liveticker

Pokljuka, Slowenien09. Dezember 2018, 11:45 Uhr
Verfolgung, 12,5 km der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Johannes Thingnes Boe
30:20.40
1+0+0+2
2.
Quentin Fillon Maillet
30:20.50
0.10
0+0+0+0
3.
Alexander Loginov
30:22.30
1.90
0+0+1+0
4.
Simon Eder
30:36.50
16.10
0+0+0+0
5.
Julian Eberhard
30:45.40
25.00
0+1+0+0
6.
Tarjei Boe
30:49.00
28.60
0+0+0+1
7.
Henrik L'abee-Lund
30:53.30
32.90
0+0+0+1
8.
Lukas Hofer
31:01.70
41.30
0+1+1+0
9.
Benjamin Weger
31:02.10
41.70
2+0+0+0
10.
Antonin Guigonnat
31:13.40
53.00
0+0+1+2
11.
Artem Pryma
31:26.00
1:05.60
1+0+1+0
12.
Erlend Bjoentegaard
31:28.10
1:07.70
0+0+2+0
13.
Sindre Pettersen
31:29.00
1:08.60
1+1+1+0
14.
Christian Gow
31:29.50
1:09.10
0+0+0+0
15.
Simon Desthieux
31:34.80
1:14.40
0+1+2+1
16.
Emilien Jacquelin
31:46.60
1:26.20
0+0+1+0
17.
Michal Krcmar
31:54.60
1:34.20
0+0+0+1
18.
Benedikt Doll
31:59.50
1:39.10
2+1+2+1
19.
Sebastian Samuelsson
32:06.50
1:46.10
0+0+3+0
20.
Dominik Windisch
32:12.70
1:52.30
2+0+0+0
21.
Felix Leitner
32:13.20
1:52.80
0+0+1+0
22.
Jakov Fak
32:17.50
1:57.10
0+1+0+0
23.
Ondrej Moravec
32:20.40
2:00.00
0+0+0+0
24.
Evgeniy Garanichev
32:23.10
2:02.70
0+0+1+2
25.
Arnd Peiffer
32:23.20
2:02.80
0+0+2+1
26.
Simon Schempp
32:31.90
2:11.50
0+1+1+0
27.
Thomas Bormolini
32:45.00
2:24.60
0+0+2+1
28.
Philipp Horn
32:46.90
2:26.50
0+1+0+1
29.
Matvey Eliseev
32:49.70
2:29.30
1+0+2+0
30.
Serafin Wiestner
32:49.80
2:29.40
0+0+2+0
31.
Jesper Nelin
32:52.70
2:32.30
0+1+0+2
32.
Andrejs Rastorgujevs
32:57.00
2:36.60
1+2+0+1
33.
Leif Nordgren
32:59.50
2:39.10
0+2+1+0
34.
Martin Ponsiluoma
33:06.30
2:45.90
1+2+0+0
35.
Lars Helge Birkeland
33:06.40
2:46.00
2+2+0+0
36.
Florent Claude
33:09.30
2:48.90
0+0+0+2
37.
Thierry Chenal
33:13.00
2:52.60
0+0+1+0
38.
Sergii Semenov
33:19.80
2:59.40
0+2+0+0
39.
Sean Doherty
33:28.30
3:07.90
0+0+2+2
40.
Dmytro Pidruchnyi
33:34.80
3:14.40
0+1+2+0
Letzte Aktualisierung: 23:11:29
 
 
Das war es zunächst von der Pokljuka. Wir melden uns um 14:45 Uhr wieder. Dann beginnt das Rennen der Damen. Bis gleich!
Ziel
Was ist mit Martin Fourcade los? Der Franzose ist nach zwei Fehler im abschließenden Stehendschießen gar nicht mehr auf die Schlussrunde gegangen, sondern hat das Rennen vorzeitig beendet. Endet die Dominanz des besten Biathleten der vergangenen Jahre?
ZIel
Arnd Peiffer wird 25. Simon Schempp und Philipp Horn folgen auf den Plätzen 26 und 28. Alle drei haben sich im Vergleich zum Start persönlich verbessert. Johannes Kühn verbessert sich immerhin noch um einen Platz und wird 47. Erik Lesser wird nach insgesamt fünf Strafrunden auf den 54. Platz durchgereicht.
Ziel
Für den DSV ging heute nichts. Benedikt Doll wird nach insgesamt sechs (!) Strafrunden als bester Deutscher 18. Der 28-Jährige hat zumindest die beste Laufzeit aller 60 Starter abgeliefert.
Ziel
Simon Eder (AUT) und Julian Eberhard folgen auf den Plätzen vier und fünf und verbessern sich im Vergleich zur Startaufstellung deutlich.
Ziel
Alexander Loginov (RUS) wird trotz des Strauchlers im letzten Anstieg ungefährdeter Dritter.
Ziel
Doch das ausgewertete Foto sieht Johannes Thingnes Boe (NOR) hauchdünn vorn. Der Norweger gewinnt den Verfolger.
Ziel
Johannes Thingnes Boe (NOR) ist sich dann auf der Zielgeraden seines Sieges zu sicher, Quentin Fillon Maillet (FRA) kommt noch einmal heran. Das Zielfoto muss die Entscheidung bringen.
 
 
Alexander Loginov (RUS) wollte im letzten Anstieg angreifen und stürzt.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) übernimmt nun die Führung, aber Alexander Loginov (RUS) lässt sich noch nicht abschütteln.
 
 
Quentin Fillon Maillet (FRA) muss leicht abreißen lassen. Doch von hinten kommt Simon Eder (AUT) nicht näher heran. Der Franzose sollte das Podest sicher haben.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) geht die Schlussrunde zunächst taktisch an und hängt sich an die Fersen von Alexander Loginov (RUS).
4. Schießen
Das Duo hat noch Quentin Fillon Maillet (FRA) im Gepäck. Zehn Sekunden dahinter folgt Simon Eder mit der Minichance auf das Podest. Der Rest des Feldes ist distanziert.
4. Schießen
Alexander Loginov (RUS) ist aber zur Stelle, wenn die Konkurrenz patzt. Er trifft die fünf Scheiben und geht direkt vor dem Norweger in die Schlussrunde.
4. Schießen
Johannes Thingnes Boe (NOR) macht es tatsächlich noch ein wenig spannend und lässt nach drei Treffern zwei Scheiben stehen. Doch seine Laufform sollte zum Tagessieg reichen.
 
 
Alexander Loginov (RUS) führt eine Gruppe mit Simon Eder (AUT), Tarjei Boe (NOR), Quentin Fillon Maillet (FRA), Henrik L'abee-Lund (NOR) und Antonin Guigonnat (FRA) an, die die restlichen Podestplätze unter sich ausmachen werden.
 
 
Alexander Loginov (RUS) überholt die Konkurrenz und ist nun Zweiter. Doch der Rückstand auf Johannes Thingnes Boe (NOR) ist mit 49,4 Sekunden riesig.
 
 
Die sechs Deutschen spielen heute überhaupt keine Rolle. Wieder verfehlt Benedikt Doll (GER) zwei Scheiben. Er bleibt trotz fünf gelaufener Strafrunden der beste DSV-Athlet.
3. Schießen
Simon Eder (AUT) nutzt die Gunst der Stunde und schiebt sich auf zwei vor.
3. Schießen
Antonin Guigonnat (FRA) und Alexander Loginov (RUS) zeigen sich beeindruckt und müssen erstmals in die Strafrunde abbiegen.
3. Schießen
Nun wird stehend geschossen. Und auch da zeigt Johannes Thingnes Boe (NOR) nicht den Hauch einer Schwäche und räumt die Scheiben ab. Stark!
 
 
In der Spur ist Johannes Thingnes Boe (NOR) immer so viel schneller, dass er sich eine Strafrunde erlauben kann.
 
 
Für Martin Fourcade (FRA) läuft es auch heute nicht. Wie schon beim ersten Schießen bleibt nun auch die erste Scheibe schwarz.
 
 
Benedikt Doll (GER) musste erneut 150 Extrameter absolvieren und fällt noch weiter zurück. Er ist als 20. aber weiter bester DSV-Athlet.
2. Schießen
Antonin Guigonnat (FRA) und Alexander Loginov (RUS) bleiben mit je fünf Treffern weiter in Lauerstellung.
2. Schießen
Es wird wieder liegend geschossen. Dieses Mal bleibt Johannes Thingnes Boe mit weißer Weste und baut seinen Vorsprung aus.
 
 
Wieder hatte Erik Lesser (GER) Pech am Schießstand. Die Scheiben waren noch nicht wieder hergerichtet, so dass sein erster Schuss nicht wertbar war. Er durfte nachladen, das kostete natürlich Zeit.
 
 
Benedikt Doll (GER) läuft derzeit an 16. Position mit über eine MInute Rückstand. Die restlichen DSV-Herren liegen noch sehr viel weiter zurück.
 
 
Antonin Guigonnat und Alexander Loginov sind ohne Fehlschuss ausgekommen und rücken so wieder näher an führenden Norweger heran.
1. Schießen
Benedikt Doll (GER) verfehlt gleich zwei Scheiben und fällt erst einmal sehr weit zurück.
1. Schießen
Nach dem vierten Schuss gint es ein kurzes Stöhnen, Johannes Thingnes Boe verfehlt eine Scheibe. Er muss in die Strafrunde.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) baut in der ersten Runde seinen Vorsprung weiter aus. Er bestätigt seine gute Laufform vom Freitag.
Start
 
Nun erst startet Martin Fourcade (FRA), der am Freitag nur 24. wurde und damit sein schwächstes Ergebnis der vergangenen zwei Jahre einführ.
Start
 
Im Anstand von nur wenigen Sekunden gehen die besten des Freitags-Sprint in die Verfolgung. Mittendrin läuft Benedikt Doll (GER) mit.
Start
Das Rennen läuft! Johannes Thingnes Boe (NOR) ist in der Spur.
Wetter
 
Nach dem Einschießen hat noch einmal leichter Schneefall eingesetzt. Das könnte sehr wohl Einfluss auf den Rennausgang haben. Wer hat das beste Material. Zum Schnee von oben gesellen sich auch einige Winde, die die Sache am Schießstand auch nicht leichter machen.
DSV
 
Arnd Peiffer (+1:20), Simon Schempp (+1:41), Erik Lesser (+1:45), Philipp Horn (+1:47) und Johannes Kühn (+1:49) komplettieren gleich das DSV-Aufgebot. Doch diese Fünf müssen in allererster LInie auf das eigene Ergebnis schauen. Wirklich weit nach vorn wird es wohl nicht gehen.
DSV
 
Einziger DSV-Athlet im vorderen Starterfeld ist Benedikt Doll, der gleich 33 Sekunden Rückstand auf die Startnummer eins in die Spur geht. Die ersten 15 gehen gleich innerhalb von nur einer Minute ins Rennen.
Quartett
 
Tarjei Boe, Sindre Pettersen und Henrik L'abee-Lund komplettieren das norwegische Quartett unter den besten Zehn. Da ist also auch ein wenig Teamtaktik in der Renngestaltung möglich.
Ausgangslage
 
Der Gejagte ist zunächst Johannes Thingnes Boe, der vor zwei Tagen den Sprint gewann und gleich mit 16 Sekunden Vorsprung auf Antonin Guigonnat und Alexander Loginov das Rennen in Angriff nimmt.
Dominanz
 
Erleben wir gleich erneut eine norwegische Dominanz? Am Freitag kamen gleich vier Norweger unter den besten Zehn ins Ziel. Entsprechend groß dürften gleich auch die Ambitionen gleich im ersten Verfolger des Winters sein.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Pokljuka zur Verfolgung der Herren.
Nr.
Name
1.
Johannes Thingnes Boe
2.
Antonin Guigonnat
3.
Alexander Loginov
4.
Tarjei Boe
5.
Benedikt Doll
6.
Sindre Pettersen
7.
Simon Desthieux
8.
Henrik L'abee-Lund
9.
Simon Eder
10.
Michal Krcmar
11.
Quentin Fillon Maillet
12.
Benjamin Weger
13.
Artem Pryma
14.
Sebastian Samuelsson
15.
Julian Eberhard
16.
Andrejs Rastorgujevs
17.
Christian Gow
18.
Tobias Eberhard
19.
Lukas Hofer
20.
Ondrej Moravec
21.
Erlend Bjoentegaard
22.
Evgeniy Garanichev
23.
Thomas Bormolini
24.
Martin Fourcade
25.
Lars Helge Birkeland
26.
Sean Doherty
27.
Matvey Eliseev
28.
Krasimir Anev
29.
Felix Leitner
30.
Arnd Peiffer
31.
Leif Nordgren
32.
Thierry Chenal
33.
Vladimir Iliev
34.
Martin Ponsiluoma
35.
Dominik Windisch
36.
Emilien Jacquelin
37.
Sergii Semenov
38.
Martin Otcenas
39.
Jakov Fak
40.
Simon Schempp
41.
Jesper Nelin
42.
Serafin Wiestner
43.
Eduard Latypov
44.
Erik Lesser
45.
Miha Dovzan
46.
Philipp Horn
47.
Michal Slesingr
48.
Johannes Kühn
49.
Roman Yeremin
50.
Tomas Krupcik
51.
Anton Smolski
52.
Toumas Gronman
53.
Timofey Lapshin
54.
Anton Sinapov
55.
Florent Claude
56.
Lukasz Szczurek
57.
Dominik Landertinger
58.
Dmytro Pidruchnyi
59.
Tomas Hasilla
60.
Matej Kazar
Pos.
Name
Zeit
1.
Johannes Thingnes Boe
30:20.40
2.
Quentin Fillon Maillet
30:20.50
3.
Alexander Loginov
30:22.30
4.
Simon Eder
30:36.50
5.
Julian Eberhard
30:45.40
6.
Tarjei Boe
30:49.00
7.
Henrik L'abee-Lund
30:53.30
8.
Lukas Hofer
31:01.70
9.
Benjamin Weger
31:02.10
10.
Antonin Guigonnat
31:13.40
11.
Artem Pryma
31:26.00
12.
Erlend Bjoentegaard
31:28.10
13.
Sindre Pettersen
31:29.00
14.
Christian Gow
31:29.50
15.
Simon Desthieux
31:34.80
16.
Emilien Jacquelin
31:46.60
17.
Michal Krcmar
31:54.60
18.
Benedikt Doll
31:59.50
19.
Sebastian Samuelsson
32:06.50
20.
Dominik Windisch
32:12.70
21.
Felix Leitner
32:13.20
22.
Jakov Fak
32:17.50
23.
Ondrej Moravec
32:20.40
24.
Evgeniy Garanichev
32:23.10
25.
Arnd Peiffer
32:23.20
26.
Simon Schempp
32:31.90
27.
Thomas Bormolini
32:45.00
28.
Philipp Horn
32:46.90
29.
Matvey Eliseev
32:49.70
30.
Serafin Wiestner
32:49.80
31.
Jesper Nelin
32:52.70
32.
Andrejs Rastorgujevs
32:57.00
33.
Leif Nordgren
32:59.50
34.
Martin Ponsiluoma
33:06.30
35.
Lars Helge Birkeland
33:06.40
36.
Florent Claude
33:09.30
37.
Thierry Chenal
33:13.00
38.
Sergii Semenov
33:19.80
39.
Sean Doherty
33:28.30
40.
Dmytro Pidruchnyi
33:34.80