Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Biathlon Liveticker

Oslo, Norwegen23. März 2019
Verfolgung, 12,5 km der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Johannes Thingnes Boe
32:15.60
0+2+0+1
2.
Tarjei Boe
32:29.50
13.90
0+0+0+1
3.
Arnd Peiffer
32:33.80
18.20
0+0+1+0
4.
Felix Leitner
32:37.70
22.10
0+0+0+0
5.
Vetle Sjaastad Christiansen
33:06.70
51.10
0+0+1+1
6.
Lukas Hofer
33:12.70
57.10
0+0+2+1
7.
Benedikt Doll
33:13.00
57.40
0+1+1+1
8.
Simon Desthieux
33:13.20
57.60
1+0+1+1
9.
Matvey Eliseev
33:17.60
1:02.00
1+0+1+0
10.
Henrik L'abee-Lund
33:46.10
1:30.50
1+0+0+1
11.
Sean Doherty
33:53.90
1:38.30
0+1+0+0
12.
Quentin Fillon Maillet
34:01.70
1:46.10
1+3+0+0
13.
Alexander Loginov
34:02.30
1:46.70
1+3+0+0
14.
Antonin Guigonnat
34:03.30
1:47.70
0+2+1+1
15.
Lucas Fratzscher
34:04.60
1:49.00
0+0+1+0
16.
Julian Eberhard
34:06.80
1:51.20
4+1+1+0
17.
Evgeniy Garanichev
34:12.20
1:56.60
0+0+1+0
18.
Erlend Bjoentegaard
34:25.00
2:09.40
0+1+2+2
19.
Jakov Fak
34:29.20
2:13.60
0+1+0+1
20.
Ondrej Moravec
34:30.50
2:14.90
0+0+1+2
21.
Andrejs Rastorgujevs
34:31.50
2:15.90
0+0+0+1
22.
Klemen Bauer
34:34.70
2:19.10
0+0+1+2
23.
Olli Hiidensalo
34:51.10
2:35.50
0+0+1+1
24.
Erik Lesser
34:53.10
2:37.50
0+3+1+0
25.
Fabien Claude
34:55.70
2:40.10
0+0+3+3
26.
Emilien Jacquelin
35:00.30
2:44.70
1+0+3+1
27.
Dominik Windisch
35:02.10
2:46.50
0+4+1+1
28.
Sebastian Samuelsson
35:05.10
2:49.50
4+1+0+0
29.
Simon Eder
35:07.10
2:51.50
0+2+1+0
30.
Dmytro Pidruchnyi
35:07.80
2:52.20
1+1+0+2
31.
Thomas Bormolini
35:16.50
3:00.90
0+1+2+0
32.
Johannes Kühn
35:19.40
3:03.80
2+1+0+2
33.
Kalev Ermits
35:26.20
3:10.60
1+1+1+1
34.
Dmitry Malyshko
35:35.70
3:20.10
0+2+0+1
35.
Tero Seppälä
35:37.70
3:22.10
0+0+1+3
36.
Martin Ponsiluoma
35:45.00
3:29.40
2+1+2+1
37.
Philipp Nawrath
35:53.60
3:38.00
3+0+2+2
38.
Raman Yaliotnau
35:54.30
3:38.70
1+1+3+0
39.
Tomas Krupcik
36:00.20
3:44.60
1+1+2+0
40.
Sergey Bocharnikov
36:13.30
3:57.70
0+1+1+2
Letzte Aktualisierung: 12:21:42
 
 
Das war es für heute aus Oslo. Morgen endet die Saison mit den Massenstarts. Die Damen legen um 13:45 Uhr los, die Herren machen dann um 16:30 Uhr den Deckel auf den Winter. Bis dahin!
 
 
Zum Glück hat es ja Johannes Thingnes Boe nicht so weit, er wohnt in fußläufiger Weite zum Holmenkollen. Denn der Rucksack ist gut gefüllt, heute hat sich der 25-Jährige mit seinem Sieg auch die nächste Kristallkugel gesichert.
Ziel
Dahinter folgen Erik Lesser (24.), Johannes Kühn (32.), Philipp Nawrath (37.) und Philipp Horn (53.), die allesamt im Vergleich zum Start Plätze eingebüßt haben.
ZIel
Benedikt Doll (GER) wird Siebter. Einen richtig großer Satz gelingt Lucas Fratzscher (GER), der als 31. gestartet war und als 15. ins Ziel kommt.
Ziel
Aber auch Felix Leitner (AUT) feiert nach einer perfekten Schießleistung mit 20 Treffern das beste Ergebnis seiner noch jungen Karriere und wird Vierter.
Ziel
Arnd Peiffer (GER) hat die Jugend (noch) im Griff. Er greift früh auf der Schlussgeraden an und bringt den Podestplatz sicher ins Ziel.
Ziel
Und dieser historische Sieg wird noch dadurch gekrönt, dass Tarjei Boe Zweiter wird. Was für ein Tag!
Ziel
Unter der legendären Schanze am Holmenkollen lässt Johannes Thingnes Boe (NOR) sich feiern. Ihm gelingt der 15. Sieg des laufenden Winters.
 
 
Felix Leitner (AUT) und Arnd Peiffer (GER) sind im letzten Anstieg. Wer greift zuerst an?
 
 
Doch Tarjei Boe (NOR) hat noch Reserven und baut seinen Vorsprung aus.
 
 
Aber vielleicht kann die deutsch-österreichische Co-Produktion ja auch noch Tarjei Boe (NOR) angreifen, der nicht allzu viel Vorsprung hat.
4. Schießen
Dahinter bleiben Felix Leitner (AUT) und Arnd Peiffer (GER) fehlerfrei und liefern sich nun in der Schlussrunde den Kampf um den noch verbleibenden Podestplatz.
4. Schießen
Doch es kommt nicht zum Duell der Brüder, denn auch Tarjei Boe biegt in die Sttrafrunde ab, verteidigt aber den 2. Platz.
4. Schießen
Johannes Thingnes Boe (NOR) muss um den Rekord für die Ewigkeiten noch ein wenig zittern, denn die zweite Scheibe bleibt schwarz.
 
 
Felix Leitner (AUT) ist überraschend Dritter, 5,2 Sekunden dahinter folgt Arnd Peiffer (GER) auf dem 5. Platz.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) hat 23,4 Sekunden Vorsprung vor seinem Bruder Tarjei. Das ist nun im Bereich einer zusätzlichen Strafrunde, die er sich leisten darf.
3. Schießen
Arnd Peiffer (GER) unterläuft ein erster Fehler. Er bleibt als Fünfter vor Benedikt Doll (GER), der auch 150 Extrameter laufen musste.
3. Schießen
Lukas Hofer (ITA) verabschiedet sich nach zwei Fehlern aus der unmittelbaren Verfolgergruppe. Aber Tarjei Boe (NOR) bleibt mit fünf Treffern in Reichweite seines Bruders.
3. Schießen
Nun wird stehend geschossen und Johannes Thingnes Boe (NOR) ist wieder ganz der Alte. Fünf Treffer und er bleibt locker in Führung.
 
 
Tarjei Boe (NOR) macht die Lokomotive für Lukas Hofer (ITA). Ob er seinen Bruder aber am Ende wirklich angreift und ihm vielleicht die Chance auf den Rekord nimmt?
 
 
Benedikt Doll (GER) ist Siebter, das Podest bleibt in Reichweite.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) baut seinen Vorsprung auf die ersten Verfolger leicht aus.
 
 
Auch Arnd Peiffer trägt weiter die weiße Weste. Er ist Vierter, läuft weiter zusammen mit Vetle Sjaastad Christiansen (NOR).
2. Schießen
 
Lukas Hofer (ITA) und Tarjei Boe (NOR) wollen aber für Spannung sorgen und sind durch ihre fehlerfreie Serien auf 16 Sekunden herangekommen.
2. Schießen
Benedikt Doll (GER) muss ebenfalls kreiseln und kann so nicht wesentlich an Boden gut machen.
2. Schießen
Liegend hat Johannes Thingnes Boe (NOR) eine Trefferquote im Saisonschnitt von 94 Prozent. Diese Zahl kann er heute nicht bestätigen. Er findet nicht die richtige Antwort auf den Wind und muss zwei Strafrunden laufen.
 
 
Arnd Peiffer (GER) läuft zusammen mit Vetle Sjaastad Christiansen (NOR) rund 15 Sekunden hinter Doll und Co.
 
 
Philipp Horn war doppelt vom Pech verfolgt. Erst verfehlt er zwei Scheiben, dann springt ihm auch noch der linke Skier aus der Fassung. Das kostet natürlich sehr viel Zeit.
 
 
Lukas Hofer (ITA) lässt Benedikt Doll (GER) und Tarjei Boe (NOR) heran kommen. Das könnte das Rennen um den 2. Platz werden.
1. Schießen
Julian Eberhard (AUT) verabschiedet sich nach vier Strafrunden früh aus der Rennspitze.
1. Schießen
Benedikt Doll (GER) schießt schnell und geht knapp hinter Lukas Hofer (ITA) als Dritter in die Runde.
1. Schießen
Es ist etwas windiger als bei den Damen. Das interessiert Johannes Thingnes Boe (NOR) nicht die Bohne. Er lässt sich beim fünften Schuss viel Zeit, trifft aber sicher und legt vor.
 
 
Benedikt Doll (GER) muss ein wenig um den Anschluss an die erste Verfolgergruppe kämpfen.
 
 
Auch Arnd Peiffer (GER) hat mit Simon Desthieux (FRA) und Alexander Loginov (RUS) starke Unterstützung an seiner Seite.
Start
 
Im Gepäck des Italieners kann Benedikt Doll (GER) erst einmal im Windschatten mitlaufen.
Start
 
Der Jubel für den Norweger ist fast schon verebbt, da nimmt Lukas Hofer (ITA) die Fährte auf.
Start
Johannes Thingnes Boe (NOR) ist in der Spur, gelingt ihm wie Anastasiya Kuzmina der Start-Ziel-Sieg?
Aufgebot
 
Wie bei den Damen haben sich auch bei den Herren sieben deutsche Athleten einen Startplatz für das Rennen sichern können. Benedikt Doll macht als Sechster des Sprints mit 39 Sekunden Rückstand den Auftakt. Ihm folgen Arnd Peiffer (+53 Sekunden), Philipp Nawrath (+1:00), Erik Lesser (+1:06), Johannes Kühn (+1:36), Lucas Fratzscher (+1:39) und Philipp Horn (+1:50).
Rekord
 
Gestern konnte Johannes Thingnes Boe den von Magdalena Forsberg und Martin Fourcade gehaltenen Rekord von 14 Saisonsiegen einstellen. Heute und natürlich auch morgen winkt der alleinige Rekord von 15 oder gar 16 Rennerfolgen in nur einem Winter.
Kristallkugel
 
Doch für Boe stehen noch ganz andere Ziele auf dem Tagesprogramm. Gewinnt er nach dem Sprint auch den Verfolger, dann hat er nicht nur die nächste Kristallkugel für die heimische Vitrine sicher, er stellt auch einen möglichen Rekord für die Ewigkeit auf.
Wiederholung
 
Das Rennen der Herren könnte gleich ähnlich verlaufen. Johannes Thingnes Boe geht mit 32 Sekunden Vorsprung auf Lukas Hofer in die Spur. Hofer hat mit Quentin Fillon Maillet, Julian Eberhard, Tarjei Boe und Benedikt Doll starke Athleten an der Leine. Sie müssen in den ersten beiden Runden aber gut harmonieren, um den Mann in Gelb den Tagessieg zu entreißen.
Rückblick
 
Bei den Damen lief eben Anastasiya Kuzmina in einer eigenen Welt. Mit 21 Sekunden Vorsprung war die Slowakin ins Rennen gegangen, im Ziel hatte die Zweite Denise Herrmann dann unglaublich 1:42 Rückstand. Kuzmina kann beim allerletzten Weltcup ihrer Karriere noch einmal ihre Topleistung abrufen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Oslo zur Verfolgung der Herren.
Nr.
Name
1.
Johannes Thingnes Boe
2.
Lukas Hofer
3.
Quentin Fillon Maillet
4.
Julian Eberhard
5.
Tarjei Boe
6.
Benedikt Doll
7.
Simon Desthieux
8.
Arnd Peiffer
9.
Alexander Loginov
10.
Felix Leitner
11.
Philipp Nawrath
12.
Vetle Sjaastad Christiansen
13.
Dominik Windisch
14.
Henrik L'abee-Lund
15.
Erlend Bjoentegaard
16.
Erik Lesser
17.
Jesper Nelin
18.
Matvey Eliseev
19.
Emilien Jacquelin
20.
Antonin Guigonnat
21.
Fabien Claude
22.
Sebastian Samuelsson
23.
Jakov Fak
24.
Martin Ponsiluoma
25.
Kalev Ermits
26.
Michal Krcmar
27.
Raman Yaliotnau
28.
Evgeniy Garanichev
29.
Dmytro Pidruchnyi
30.
Johannes Kühn
31.
Lucas Fratzscher
32.
Sean Doherty
33.
Tomas Krupcik
34.
Olli Hiidensalo
35.
Klemen Bauer
36.
Philipp Horn
37.
Ondrej Moravec
38.
Thomas Bormolini
39.
Lars Helge Birkeland
40.
Artem Pryma
41.
Simon Eder
42.
Krasimir Anev
43.
Roman Yeremin
44.
Dominik Landertinger
45.
Dmitry Malyshko
46.
Sergey Bocharnikov
47.
Jake Brown
48.
Tero Seppälä
49.
Andrejs Rastorgujevs
50.
Jakub Stvrtecky
51.
Michal Sima
52.
Grzegorz Guzik
53.
Leif Nordgren
54.
Anton Smolski
55.
George Buta
56.
Aristide Begue
57.
Anton Sinapov
58.
Vladimir Chepelin
59.
Jeremy Finello
60.
Toumas Gronman
Pos.
Name
Zeit
1.
Johannes Thingnes Boe
37:25.60
2.
Arnd Peiffer
37:44.80
3.
Benedikt Doll
38:03.60
4.
Julian Eberhard
38:07.90
5.
Vetle Sjaastad Christiansen
38:10.20
6.
Lukas Hofer
38:32.80
7.
Simon Desthieux
38:35.70
8.
Henrik L'abee-Lund
38:39.90
9.
Philipp Nawrath
38:50.00
10.
Tarjei Boe
38:50.40
11.
Andrejs Rastorgujevs
38:50.50
12.
Fabien Claude
38:52.40
13.
Lucas Fratzscher
38:52.40
14.
Simon Eder
39:02.70
15.
Jakov Fak
39:17.30
16.
Dominik Windisch
39:19.50
17.
Matvey Eliseev
39:20.10
18.
Alexander Loginov
39:20.90
19.
Dmytro Pidruchnyi
39:28.60
20.
Erlend Bjoentegaard
39:38.70
21.
Sebastian Samuelsson
39:43.20
22.
Michal Krcmar
39:44.80
23.
Quentin Fillon Maillet
39:44.90
24.
Felix Leitner
39:54.80
25.
Emilien Jacquelin
39:58.90
26.
Evgeniy Garanichev
40:01.00
27.
Sean Doherty
40:34.70
28.
Benjamin Weger
40:52.70
29.
Antonin Guigonnat
41:29.70
30.
Erik Lesser
43:12.20