Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Biathlon Liveticker

Nove Mesto, Tschechien22. Dezember 2018
Verfolgung, 10 km der Damen
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Marte Olsbu Roeiseland
29:53.50
0+0+1+1
2.
Dorothea Wierer
29:53.70
0.20
0+0+0+1
3.
Hanna Öberg
29:58.20
4.70
0+0+0+1
4.
Lisa Vittozzi
30:47.40
53.90
1+0+0+0
5.
Laura Dahlmeier
30:47.70
54.20
0+0+2+0
6.
Vanessa Hinz
30:49.30
55.80
0+0+0+0
7.
Valj Semerenko
30:56.80
1:03.30
1+0+0+0
8.
Anais Chevalier
31:07.00
1:13.50
1+1+0+0
9.
Anastasiya Kuzmina
31:26.00
1:32.50
2+1+3+0
10.
Lena Häcki
31:30.00
1:36.50
2+1+0+2
11.
Franziska Preuß
31:33.70
1:40.20
2+0+2+0
12.
Mona Brorsson
31:37.80
1:44.30
1+1+0+0
13.
Anais Bescond
31:43.40
1:49.90
2+0+1+0
14.
Anna Magnusson
31:44.60
1:51.10
0+0+0+0
15.
Linn Persson
31:50.80
1:57.30
1+0+0+1
16.
Monika Hojnisz
31:53.00
1:59.50
0+0+2+0
17.
Paulina Fialkova
32:10.10
2:16.60
2+1+1+2
18.
Tiril Eckhoff
32:11.90
2:18.40
1+1+2+2
19.
Kinga Zbylut
32:13.70
2:20.20
0+1+1+1
20.
Clare Egan
32:15.80
2:22.30
0+1+2+0
21.
Justine Braisaz
32:17.40
2:23.90
2+0+1+0
22.
Anastasiya Merkushyna
32:18.60
2:25.10
0+1+1+1
23.
Iryna Kryuko
32:19.20
2:25.70
0+3+0+1
24.
Synnoeve Solemdal
32:22.60
2:29.10
1+0+1+0
25.
Ekaterina Yurlova-Percht
32:24.30
2:30.80
1+0+2+1
26.
Denise Herrmann
32:25.50
2:32.00
1+1+2+1
27.
Celia Aymonier
32:26.20
2:32.70
1+1+1+2
28.
Julia Schwaiger
32:27.00
2:33.50
0+1+2+1
29.
Lisa Theresa Hauser
32:27.60
2:34.10
1+1+1+1
30.
Federica Sanfilippo
32:31.10
2:37.60
0+1+2+1
31.
Vita Semerenko
32:43.50
2:50.00
0+0+1+2
32.
Emilie Aagheim Kalkenberg
32:51.10
2:57.60
1+0+0+2
33.
Julia Simon
33:06.30
3:12.80
1+2+1+2
34.
Lucie Charvatova
33:06.50
3:13.00
1+0+2+2
35.
Emma Lunder
33:07.10
3:13.60
3+1+0+2
36.
Kaisa Mäkäräinen
33:20.40
3:26.90
1+1+2+2
37.
Ingrid Landmark Tandrevold
33:25.80
3:32.30
0+1+2+4
38.
Sarah Beaudry
33:40.20
3:46.70
1+1+2+1
39.
Irina Starykh
33:43.30
3:49.80
3+0+1+2
40.
Fuyuko Tachizaki
33:55.30
4:01.80
1+2+0+0
Letzte Aktualisierung: 12:29:40
Bis morgen
 
Damit soll es das für heute vom Biathlon-Weltcup aus Nove Mesto na Morave gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Morgen setzten wir das Wettkampfprogramm mit den Massenstartrennen fort, die Herren beginnen um 11:45 Uhr. Wir sind dann selbstverständlich wieder zur Stelle. Bis dahin!
Swiss-Ski und ÖSV
 
Während sich Lisa Häcki trotz ihrer fünf Fahrkarten in den Top 10 behauptete, kam Elisa Gasparin nicht sonderlich voran, wurde mit sechs Fehlschüssen 55. Die beiden Österreicherinnen erreichten beinahe im Gleichschritt die Ränge 28 und 29. Julia Schwaiger und Lisa Theresa Hauser verfehlten auch jeweils vier Scheiben.
DSV
 
Aus deutscher Sicht darf Laura Dahlmeier in ihrem zweiten Weltcuprennen der Saison mit dem fünften Platz sehr zufrieden sein. Einzig das erste Stehendschießen passte mit zwei Fehlern nicht ganz ins Bild. Besonders glänzen konnte am Schießstand Vanessa Hinz, die heute alles traf und sich von 22 auf Rang sechs verbesserte. Komplett fehlerfreies Schießen gelang darüber hinaus nur noch der Schwedin Anna Magnusson (14.). Knapp an den Top 10 schrammte Franziska Preuß (vier Fehler) als Elfte vorbei. Denise Herrmann wusste mit der zweitbesten Laufzeit zu gefallen, zielte aber fünfmal daneben. Dennoch arbeitete sich die 30-Jährige von 45 auf 26 vor. Mehr Weltcuppunkte waren nicht drin, denn Franziska Hildebrand und Karolin Horchler setzten sechs bzw. sieben Schüsse daneben.
Fazit
 
In der Tat gewann Marte Olsbu Roeiseland (zwei Fehler) nach dem gestrigen Sprint heute auch den Verfolger, musste zwischenzeitlich nur mal eben Dorothea Wierer (ein Fehler) den Vortritt lassen, um diese auf der Schlussrunde in die Schranken zu weisen. Mit ebenfalls nur einem Fehlschuss reihte sich Hanna Öberg als Dritte ein. Dort vorn also wurde überraschend gut geschossen.
Ziel
 
Dann spurten drei Damen um den vierten Rang. Am spritzigsten erweist sich Lisa Vittozzi. Laura Dahlmeier und Vanessa Hinz belegen die weiteren Plätze. Lena Häcki ergattert am Ende Position zehn - unmittelbar vor Franziska Preuß.
Ziel
Dann kommt es zum Zielsprint! Marte Olsbu Roeiseland hat das bessere Stehvermögen, verweist Dorothea Wierer auf Platz zwei. Hanna Öberg wird Dritte.
9,8 km
 
Öberg gibt alles! Doch es reicht nicht ganz. Vorn wird forciert.
9,1 km
 
Auf der Schlussrunde gibt Marte Olsbu Roeiseland das Tempo vor. Dorothea Wierer klemmt an deren Brettenden. Fünf Sekunden dahinter ringt Hanna Öberg um Anschluss.
4. Schießen
Lena Häcki fällt mit zwei Fehlschüssen zurück.
4. Schießen
Laura Dahlmeier räumt im letzten Schießen komplett ab, begibt sich mit der ebenfalls treffsicheren Vita Semerenko auf die Schlussrunde. Hier geht es um Platz vier. Und da mischt Vanessa Hinz mit, die heute alle 20 Schüsse ins Ziel bringt. Lisa Vittozzi ist auch noch dran.
4. Schießen
Eventuell darf sich Dorothea Wierer sogar einen Fehlschuss leisten. Die 28-Jährige geht es an. Gleich der erste Schuss geht daneben. Die Italienerin steht lange dort, zögert. Doch die Geduld wird belohnt, die übrigen Ziele fallen. Und da auch Marte Olsbu Roeiseland eine Runde schießt, erledigt sich das auf der Schlussrunde, die beide gemeinsam angehen. Auch Hanna Öberg kreiselt einmal und hetzt mit sieben Sekunden Abstand hinterher. Das Podium ist besetzt - doch in welcher Reihenfolge?
 
 
Auf der Strecke macht Dorothea Wierer weiter Tempo und holt Zeit raus. Die Verfolgerinnen müssen auf das letzte Schießen hoffen, um der Italienerin eventuell noch gefährlich werden zu können.
3. Schießen
Dagegen kommen die Österreicherinnen Lisa Hauser und Julia Schwaiger nicht um Strafrunden herum und büßen Positionen ein.
3. Schießen
Lena Häcki legt alle Scheiben um, reiht sich als Fünfte ein vor der jetzt ebenfalls fehlerfreien Lisa Vittozzi. Vanessa Hinz zwingt zum dritten Mal alle fünf Scheiben in die Knie.
3. Schießen
Laura Dahlmeier verfehlt zwei Ziele, bleibt auf dem Weg zurück auf die Strecke aber zunächst Vierte.
3. Schießen
Erstmals bekommt Marte Olsbu Roeiseland am Schießstand Druck, denn Dorothea Wierer ist schon da. Im Stehendanschlag leistet sich die Norwegerin einen Fehler. Die Südtirolerin nutzt das mit einer sensationellen Einlage, putzt alles weg und geht in Führung.
 
 
Dorothea Wierer macht auf der Strecke Druck, reduziert den Rückstand zur Spitze. Laura Dahlmeier geht es in der Loipe eher vorsichtig an, hält sich im Windschatten von Hanna Öberg auf.
2. Schießen
Danach trennt sich die Spreu vom Weizen. Lena Häcki erlaubt sich einen weiteren Fehlschuss. Julia Schwaiger und Lisa Theresa Hauser verfehlen jetzt je ein Ziel. Kreiseln müssen auch die übrigen Deutschen - mit Ausnahme von Franziska Preuß.
2. Schießen
Die Konkurrenz lässt nicht locker. Wierer, Dahlmeier, Öberg und Semerenko bringen alle Scheiben zum Fallen. Starke Schießleistungen der Damen dort vorn! Vanessa Hinz nimmt mit einer weiteren fehlerfreien Einlage die Verfolgung auf.
2. Schießen
Dann biegt die Sprintsiegerin schon wieder an den Schießstand ein. Nochmals geht es in den Liegendanschlag. Marte Olsbu Roeiseland spielt ihre Erfahrung aus, färbt wiederum alle Ziele weiß.
Strecke
 
Auf der Runde kontrolliert Marte Olsbu Roeiseland das Rennen, baut ihren Vorsprung weiter aus. Bislang wirkt die Norwegerin überaus souverän.
1. Schießen
Darüber hinaus wird erstaunlich gut geschossen. Vanessa Hinz räumt ab, Julia Schwaiger ebenfalls. Auch Karolin Horchler gibt sich keine Blöße.
1. Schießen
Paulina Fialkova jedoch patzt, lässt zwei Scheiben unberührt. Auch Anais Chevalier aus der Spitzengruppe muss einmal kreiseln, Lena Häcki dreht zwei Runden.
1. Schießen
Dann geht es erstmals am Schießstand zur Sache. Marte Olsbu Roeiseland lässt sich nieder, schießt sehr ruhig und konzentriert. Die 28-Jährige räumt alle Ziele aus dem Weg. Das tun auch Laura Dahlmeier, Hanna Öberg, Dorothea Wierer und Vita Semerenko.
0,9 km
 
An der ersten Zeitnahme wächst der Vorsprung der Spitzenreiterin an. Dahinter hat sich Paulina Fialkova vor Laura Dahlmeier gespannt. In der Folge stabilisiert sich die Situation dort vorn. Die Athletinnen haben bereits das Schießen im Kopf.
Start
 
Das ist ein Gewusel in der Vysocina Arena. Es geht Schlag auf Schlag. Und alle 60 auf der Startliste vermerkten Damen nehmen den Wettkampf auf.
Start
Jetzt hetzt Marte Olsbu Roeiseland los. Bei den Damen hat sich das Feld im gestrigen Sprint noch enger zusammengeschoben. Die 60 Skijägerinnen werden sich innerhalb von gerade 2:14 Minuten auf den Weg machen.
Wind
 
Es ist windig in Nove Mesto na Morave, es bläst jetzt offenbar noch etwas mehr als bei den Herren. Am Schießstand ergeben sich somit schwierige Bedingungen. Ansonsten ist das bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt ein feuchtkalte Angelegenheit. Und inzwischen regnet es auch noch.
Mäkäräinen
 
Was bei derart geringen Abständen möglich ist, bewies am Nachmittag Martin Fourcade, der mit fehlerfreiem Schießen von 43 auf Platz fünf stürmte. Ein solcher Husarenritt ist vermutlich nicht auf Kaisa Mäkäräinen übertragbar, dafür schießt die Finnin zu inkonstant. Läuferisch hätte es die 35-Jährige allemal drauf, bei knapp über zwei Minuten Rückstand noch etwas zu bewegen. Als Siegerin der bisherigen beiden Verfolger des Weltcup-Winters wäre sie in jedem Fall dafür prädestiniert.
Favoritinnen
 
So einfach wie bei den Männern gestaltet sich die Suche nach den Favoritinnen nicht. Marte Olsbu Roeiseland bringt üblicherweise nicht die Konstanz mit, um zwei Rennen in Folge gewinnen zu können. Einer Laura Dahlmeier ist immer alles zuzutrauen, doch auch da setzen wir aus den nachvollziehbaren Gründen ein Fragezeichen. So läuft das eventuell auf Paulina Fialkova hinaus. Die formstarke Slowakin stand heuer bereits dreimal auf dem Podium, in zwei Fällen handelte es sich um Verfolgungsrennen. Als gute Schützin müssen wir ferner Vita Semerenko auf dem Schirm haben. Und Dorothea Wierer, die Dame in Gelb, sowieso!
Zwei Eidgenossinnen
 
Nach einem glänzenden fünften Platz gestern geht Lena Häcki natürlich mit großen Hoffnungen an den Start. Gern würde die Engelbergerin ihre Leistung bestätigen. Eine knappe halbe Minute hat die 23-Jährige dabei im Rucksack. Als zweite Schweizerin schaffte es Elisa Gasparin in den Verfolger, bringt gut zwei Minuten Rückstand mit. Deren Schwester Aita sowie Susanna Meinen konnten sich nicht für den heutigen Wettkampf qualifizieren.
ÖSV-Duo
 
Für Österreich stehen Lisa Theresa Hauser und Julia Schwaiger am Start. Beide bringen eine Hypothek von knapp anderthalb Minuten aus dem Sprint mit und streben selbstverständlich Positionsverbesserungen an. Katharina Innerhofer muss heute zuschauen. Die Salzburgerin wurde gestern 61. und verpasste die Qualifikation um gut vier Sekunden.
DSV-Sextett
 
Zum 60-köpfigen Starterfeld gehören alle sechs deutschen Skijägerinnen. Nach ihrem famosen Comeback gestern genießt Laura Dahlmeier mit fünf Sekunden Rückstand eine glänzende Ausgangsposition. Doch ob nach der Pause tags darauf nochmals eine derartige Leistung möglich ist, bleibt abzuwarten. Mit 54 Sekunden Rückstand macht sich Franziska Preuß auf den Weg. Aufgrund der heute besonders engen Abstände bieten sich auch für Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz (beide +1:02 Minuten) alle Möglichkeiten, sich erheblich zu verbessern. Das gilt ebenso für Karolin Horchler (+1:18) und Denise Herrmann (+1:50).
Tagesaufgabe
 
Mittlerweile ist die Sonne untergegangen im tschechischen Nove Mesto na Morave, wo nun gleich die Damen Jagd auf Sprintsiegerin Marte Olsbu Roeiseland machen. Dabei werden sich die Biathletinnen auf der rot markierten Strecke bewegen. Ihre insgesamt 10.106 Meter lange Wettkampfdistanz verteilt sich auf die 2.027 Meter lange Auftaktrunde. Es schließen sich 2.051 Meter an, die so dreimal zu laufen sind, ehe die Schlussrunde mit 1.926 Metern wartet. Dazwischen wird natürlich geschossen - und zwar in der Reihenfolge liegend, liegend, stehend, stehend. Jeder Fehlschuss bedeutet zusätzliche Laufstrecke in der Strafrunde.
Willkommen
 
Herzlich willkommen in Nove Mesto zur Verfolgung der Damen.
Nr.
Name
1.
Marte Olsbu Roeiseland
2.
Laura Dahlmeier
3.
Paulina Fialkova
4.
Anais Chevalier
5.
Lena Häcki
6.
Hanna Öberg
7.
Vita Semerenko
8.
Kinga Zbylut
9.
Dorothea Wierer
10.
Irina Starykh
11.
Anastasiya Kuzmina
12.
Sarah Beaudry
13.
Olena Pidhrushna
14.
Anastasiya Merkushyna
15.
Valj Semerenko
16.
Franziska Preuß
17.
Emma Lunder
18.
Lisa Vittozzi
19.
Veronika Vitkova
20.
Iryna Kryuko
21.
Franziska Hildebrand
22.
Vanessa Hinz
23.
Tiril Eckhoff
24.
Anais Bescond
25.
Baiba Bendika
26.
Clare Egan
27.
Karolin Horchler
28.
Julia Simon
29.
Lucie Charvatova
30.
Lisa Theresa Hauser
31.
Ekaterina Yurlova-Percht
32.
Federica Sanfilippo
33.
Celia Aymonier
34.
Ingrid Landmark Tandrevold
35.
Julia Schwaiger
36.
Mona Brorsson
37.
Linn Persson
38.
Anastasiia Morozova
39.
Susan Dunklee
40.
Monika Hojnisz
41.
Yuliia Dzhima
42.
Fuyuko Tachizaki
43.
Emilie Aagheim Kalkenberg
44.
Anna Magnusson
45.
Denise Herrmann
46.
Jinle Tang
47.
Alla Ghilenko
48.
Eva Puskarcikova
49.
Ivona Fialkova
50.
Irina Kruchinkina
51.
Chengye Zhang
52.
Joanne Reid
53.
Justine Braisaz
54.
Rosanna Crawford
55.
Polona Klemencic
56.
Synnoeve Solemdal
57.
Elisa Gasparin
58.
Kaisa Mäkäräinen
59.
Regina Oja
60.
Emma Nilsson
Pos.
Name
Zeit
1.
Hanna Öberg
0:35:56.20
2.
Tiril Eckhoff
0:35:57.50
3.
Clare Egan
0:36:06.60
4.
Denise Herrmann
0:36:17.80
5.
Lisa Theresa Hauser
0:36:44.90
6.
Paulina Fialkova
0:36:50.90
7.
Julia Simon
0:36:52.20
8.
Franziska Preuß
0:36:52.40
9.
Marte Olsbu Roeiseland
0:36:57.80
10.
Anastasiya Kuzmina
0:37:00.30
11.
Lisa Vittozzi
0:37:02.50
12.
Dorothea Wierer
0:37:07.20
13.
Iryna Kryuko
0:37:21.10
14.
Marketa Davidova
0:37:27.20
15.
Svetlana Mironova
0:37:30.60
16.
Laura Dahlmeier
0:37:30.70
17.
Anais Bescond
0:37:43.80
18.
Ekaterina Yurlova-Percht
0:37:45.50
19.
Ingrid Landmark Tandrevold
0:37:50.60
20.
Linn Persson
0:37:53.00
21.
Mona Brorsson
0:37:59.70
22.
Celia Aymonier
0:38:05.90
23.
Kaisa Mäkäräinen
0:38:13.20
24.
Elisabeth Högberg
0:38:16.10
25.
Franziska Hildebrand
0:38:26.40
26.
Monika Hojnisz
0:38:38.60
27.
Lena Häcki
0:38:49.20
28.
Emma Lunder
0:38:49.50
29.
Veronika Vitkova
0:39:22.40