Biathlon Liveticker

Östersund, Schweden17. März 2019
Massenstart, 12,5 km der Damen
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Dorothea Wierer
37:26.40
0+0+0+2
2.
Ekaterina Yurlova-Percht
37:31.30
4.90
0+0+1+1
3.
Denise Herrmann
37:41.80
15.40
0+1+2+1
4.
Hanna Öberg
38:19.10
52.70
0+1+2+0
5.
Tiril Eckhoff
38:24.10
57.70
1+1+1+1
6.
Laura Dahlmeier
38:29.80
1:03.40
2+1+0+1
7.
Marte Olsbu Roeiseland
38:36.50
1:10.10
1+0+1+2
8.
Lisa Vittozzi
38:37.60
1:11.20
3+1+0+0
9.
Linn Persson
38:56.10
1:29.70
1+1+1+0
10.
Joanne Reid
38:58.50
1:32.10
1+1+1+1
11.
Ingrid Landmark Tandrevold
39:07.10
1:40.70
0+0+3+2
12.
Paulina Fialkova
39:09.10
1:42.70
2+0+1+2
13.
Monika Hojnisz
39:09.80
1:43.40
0+0+1+2
14.
Mona Brorsson
39:15.10
1:48.70
1+2+1+1
15.
Justine Braisaz
39:17.10
1:50.70
2+0+1+3
16.
Marketa Davidova
39:21.90
1:55.50
0+2+2+1
17.
Veronika Vitkova
39:31.90
2:05.50
1+1+1+1
18.
Evgeniya Pavlova
39:40.00
2:13.60
1+1+1+1
19.
Franziska Preuß
39:41.60
2:15.20
0+0+5+1
20.
Celia Aymonier
39:45.80
2:19.40
0+1+3+2
21.
Franziska Hildebrand
39:56.00
2:29.60
0+1+1+3
22.
Selina Gasparin
39:59.90
2:33.50
1+2+0+1
23.
Kaisa Mäkäräinen
40:01.10
2:34.70
0+1+1+4
24.
Iryna Kryuko
40:02.70
2:36.30
0+0+4+2
25.
Anastasiya Merkushyna
40:19.30
2:52.90
2+0+3+1
26.
Clare Egan
40:27.80
3:01.40
0+0+3+2
27.
Baiba Bendika
40:55.30
3:28.90
1+2+0+2
28.
Anastasiya Kuzmina
42:10.50
4:44.10
4+4+1+1
29.
Elisa Gasparin
43:54.60
6:28.20
1+2+1+3
30.
Lena Häcki
44:39.80
7:13.40
3+3+2+3
Letzte Aktualisierung: 23:33:00
 
 
Das war es zunächst aus Östersund. Die Herren machen um 16:00 Uhr den Deckel auf die WM. Bis dahin!
 
 
Auch Denise Herrmann reist mit einem vollständigen Medaillensatz ab. Mit Gold in der Verfolgung und Bronze im Massenstart ist sie zugleich die erfolgreichste deutsche Einzelathletin bei dieser WM.
 
 
Nach Bronze und Silber in der Mixed und Single-Mixed-Staffel komplettiert Dorothea Wierer mit dem Sieg heute den kompletten Medaillensatz. Auch der Kampf um den Gesamtweltcup wird noch einmal richtig spannend. Sie kann den Rückstand auf ihre Teamkollegin Lisa Vittozzi einstellen. Beide gehen punktgleich in das Weltcupfinale. Das wird am kommenden Wochenende in Oslo noch ein packendes Duell bis zum letzten Meter.
Ziel
Franziska Preuß (GER) und Franziska Hildebrand (GER) beenden die WM auf den Plätzen 19 und 21.
Ziel
Hinter Hanna Öberg (SWE) und Tiril Eckhoff (NOR) wird Laura Dahlmeier (GER) Sechste.
Ziel
Am Ende waren die Kräfte aufgebraucht. Doch Denise Herrmann (GER) sichert sich Bronze.
ZIel
Silber geht an Ekaterina Yurlova-Percht (RUS).
Ziel
Dorothea Wierer (ITA) rettet 4,9 Sekunden Vorsprung ins Ziel und holt Gold.
 
 
Auch Dorothea Wierer (ITA) muss noch zittern. Sie hat 7,7 Sekunden Vorsprung auf Ekaterina Yurlova-Percht (RUS), die ihrerseits weiter Denise Herrmann (GER) fürchten muss.
 
 
Laura Dahlmeier (GER) ist Siebte, kämpft gegen Marte Olsbu Roeiseland (NOR) um den 6. Platz.
 
 
Denise Herrmann (GER) pulverisiert den Rückstand auf weniger als zehn Sekunden. Silber ist in Greifweite.
 
 
Denise Herrmann (GER) hat noch Reserven und versucht es. Nach der Strafrunde fehlten ihr 23 Sekunden auf Ekaterina Yurlova-Percht. Doch der Abstand schmilzt.
4. Schießen
Denise Herrmann (GER) beginnt mit vier Treffern und darf von Silber träumen. Doch dann bleibt die fünfte Scheibe schwarz. Sie kommt als Dritte aus der Strafrunde und hat Bronze sicher.
4. Schießen
Doch Ekaterina Yurlova-Percht (RUS) hat Pech mit ihrem vierten Schuss, die eine Strafrunde kostet sie die mögliche Führung.
4. Schießen
Dorothea Wierer (ITA) macht es spannend, sie verfehlt zwei Scheiben.
 
 
Dorothea Wierer (ITA) führt das Feld mit 33,0 Sekunden Vorsprung an. Die Italienerin darf sich eine zusätzliche Strafrunde gegenüber der Verfolgerin Ekaterina Yurlova-Percht (RUS) erlauben.
 
 
Laura Dahlmeier (GER) hat die erste Null geschossen und sich so wieder in die Top Ten geschoben. Für sie ist das Podest wohl nicht mehr greifbar.
 
 
Durch die vielen Fehler der Konkurrenz fallen die zwei Strafrunden von Denise Herrmann (GER) nicht großartig ins Gewicht. Sie ist Sechste mit Tuchfühlung zur Dritten Kaisa Mäkäräinen (FIN).
3. Schießen
Franziska Preuß (GER) verzweifelt am Wind. Alle fünf Scheiben werden zum Teil deutlich verfehlt. Nun muss sie 750 Extrameter laufen.
3. Schießen
Nun wird stehend geschossen. Dorothea Wierer (ITA) hat die gestrige Pause gut getan. Sie räumt die fünf Scheiben als einzige Athletin aus der Spitzengruppe ab und setzt sich deutlich ab.
 
 
Denise Herrmann (GER) führt dahinter mit 20 Sekunden Rückstand eine erste Verfolgergruppe an. Franziska Hildebrand (GER) hat den Sprung in diese Gruppe verpasst.
 
 
An der Spitze hat sich eine Sechsergruppe gefunden, die nun von Franziska Preuß (GER) angeführt wird.
 
 
Anastasiya Kuzmina (SVK) hat einen komplett gebrauchten Tag. Auch im zweiten Schießen bleiben vier Scheiben schwarz.
 
 
Laura Dahlmeier (GER) musste genau wie Franziska Hildebrand (GER) eine weitere Extrarunde drehen.
2. Schießen
Franziska Preuß (GER) ist mit fünf Treffern Dritte.
2. Schießen
Ekaterina Yurlova-Percht (RUS) schießt die zweite Null und übernimmt die Führung. Wie nach dem ersten Schießen ist Dorothea Wierer (ITA) Zweite.
2. Schießen
Denise Herrmann (GER) geht auf die erste Bahn. Sie justiert ihr Gewehr um zwei Rasten. Am Ende bleibt die vierte Scheibe schwarz. Doch die eine Strafrunde wird sie nicht allzuweit zurückwerfen.
 
 
13 Damen sind eben mit weißer Weste durch das erste Schießen gekommen und nun noch als Gruppe beisammen.
 
 
Auch Franziska Hildebrand (GER) mischt nach ihrer fehlerfreien Schießleistung in den Top Ten mit.
 
 
Denise Herrmann (GER) drückt gleich wieder aufs Gaspedal und stürmt an die Spitze vor.
 
 
Ganz böse hat es Anastasiya Kuzmina (SVK) erwischt. Gleich vier Strafrunden katapultieren sie ganz ans Ende des Tableaus.
 
 
Laura Dahlmeier (GER) hingegen läuft erst einmal hinterher. Die zweifache Bronze-Gewinnerin musste zwei Extrarunden kreiseln.
1. Schießen
Auch Denise Herrmann (GER) trotzt den tanzenden Windfähnchen mit fünf Treffern. Franziska Preuß (GER) ist noch einen Tick schneller als die Verfolgungsweltmeisterin.
1. Schießen
Zunächst wird zwei Mal liegend geschossen, die Entscheidung fällt dann in den beiden Stehendschießen. Viele Scheiben bleiben schwarz, Hanna Öberg (SWE) setzt sich mit fünf Treffern ab. Dicht dahinter folgt Dorothea Wierer (ITA).
 
 
Auch Laura Dahlmeier (GER) mischt weit vorne mit. Franziska Preuß (GER) und Franziska Hildebrand (GER) verstecken sich erst einmal im Feld.
 
 
Heute ist Dorothea Wierer - die Zweite im Weltcup - wieder dabei. Gestern hat die Italienerin die Staffel aufgrund von Magenproblemen ausgelassen.
 
 
Denise Herrmann (GER) geht gleich im ersten Anstieg an die Spitze. Sie hat gestern schon in der Staffel gutes taktischen Gespür für das Rennen gezeigt.
Start
Der Startschuss ist erfolgt, das Rennen ist freigegeben.
Wetter
 
Der Winter hat zum Ausklang der Saison die Rennen noch fest im Griff. Es schneit schon den ganzen Tag, da werden die 12,5 Kilometer gleich sehr kräfteraubend sein. Auch am Schießstand macht der Schneefall die Sache nicht unbedingt leichter.
Regeln
 
Das heutige 30er-Feld setzt sich etwas anders zusammen als im normalen Weltcup. 15 Plätze wurden über die Platzierungen hier bei der WM vergeben. Der Rest wird dann über den Weltcup aufgefüllt.
DSV
 
Laura Dahlmeier und Franziska Preuß sind natürlich heute im Feld vertreten. Dazu kommen noch Verfolgungsweltmeisterin Denise Herrmann und die erfahrenste Deutsche Franziska Hildebrand. Vanessa Hinz konnte sich aufgrund ihrer schwachen WM-Vorstellung nicht mehr für das Feld qualifizieren.
Saisonverlauf
 
Beide gehören natürlich auch heute zum Kreis der Favoriten, eine wirkliche Prognose ist in diesem sehr hektischen Wettbewerb aber immer schwierig. Die drei Massenstarts brachten drei unterschiedliche Siegerinnen hervor. Kurz vor Weihnachten siegte Anastasiya Kuzmina in Nove Mesto, in Ruhpolding jubelte Franziska Preuß und in Antholz feierte Laura Dahlmeier ihren einzigen Saisonsieg.
Rückblick
 
Anastasiya Kuzmina geht aufgrund ihres Sieges im Sprint mit der Startnummer 1 in die Spur. Die Slowakin hat im Vorjahr bei den Olympischen Spielen in Südkorea Gold im Massenstart gewonnen. Titelverteidigerin ist Laura Dahlmeier, die vor zwei Jahren die WM in Hochfilzen mit ihrem vierten Gold krönte.
Finale
 
Die 50. Weltmeisterschaften biegen in die finale Schlussgerade ein. Die Damen eröffnen den Tag mit ihrem Massenstart, die Herren folgen dann um 16:00 Uhr.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei der WM in Östersund zum Massenstart der Damen.
Nr.
Name
1.
Anastasiya Kuzmina
2.
Denise Herrmann
3.
Hanna Öberg
4.
Ingrid Landmark Tandrevold
5.
Tiril Eckhoff
6.
Lisa Vittozzi
7.
Laura Dahlmeier
8.
Justine Braisaz
9.
Dorothea Wierer
10.
Marte Olsbu Roeiseland
11.
Kaisa Mäkäräinen
12.
Paulina Fialkova
13.
Monika Hojnisz
14.
Iryna Kryuko
15.
Franziska Preuß
16.
Franziska Hildebrand
17.
Mona Brorsson
18.
Ekaterina Yurlova-Percht
19.
Anastasiya Merkushyna
20.
Marketa Davidova
21.
Celia Aymonier
22.
Clare Egan
23.
Lena Häcki
24.
Veronika Vitkova
25.
Elisa Gasparin
26.
Evgeniya Pavlova
27.
Linn Persson
28.
Joanne Reid
29.
Selina Gasparin
30.
Baiba Bendika
Pos.
Name
Zeit
1.
Hanna Öberg
0:35:56.20
2.
Tiril Eckhoff
0:35:57.50
3.
Clare Egan
0:36:06.60
4.
Denise Herrmann
0:36:17.80
5.
Lisa Theresa Hauser
0:36:44.90
6.
Paulina Fialkova
0:36:50.90
7.
Julia Simon
0:36:52.20
8.
Franziska Preuß
0:36:52.40
9.
Marte Olsbu Roeiseland
0:36:57.80
10.
Anastasiya Kuzmina
0:37:00.30
11.
Lisa Vittozzi
0:37:02.50
12.
Dorothea Wierer
0:37:07.20
13.
Iryna Kryuko
0:37:21.10
14.
Marketa Davidova
0:37:27.20
15.
Svetlana Mironova
0:37:30.60
16.
Laura Dahlmeier
0:37:30.70
17.
Anais Bescond
0:37:43.80
18.
Ekaterina Yurlova-Percht
0:37:45.50
19.
Ingrid Landmark Tandrevold
0:37:50.60
20.
Linn Persson
0:37:53.00
21.
Mona Brorsson
0:37:59.70
22.
Celia Aymonier
0:38:05.90
23.
Kaisa Mäkäräinen
0:38:13.20
24.
Elisabeth Högberg
0:38:16.10
25.
Franziska Hildebrand
0:38:26.40
26.
Monika Hojnisz
0:38:38.60
27.
Lena Häcki
0:38:49.20
28.
Emma Lunder
0:38:49.50
29.
Veronika Vitkova
0:39:22.40