Biathlon Liveticker

Ruhpolding, Deutschland20. Januar 2019
Massenstart, 12,5 km der Damen
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Franziska Preuß
32:34.00
0+0+0+0
2.
Ingrid Landmark Tandrevold
32:34.20
0.20
0+0+0+0
3.
Paulina Fialkova
32:49.10
15.10
0+0+1+0
4.
Hanna Öberg
32:52.80
18.80
1+0+1+0
5.
Lena Häcki
32:53.40
19.40
0+0+1+0
6.
Iryna Kryuko
32:54.00
20.00
0+1+0+0
7.
Linn Persson
32:54.90
20.90
0+0+0+0
8.
Marte Olsbu Roeiseland
33:00.80
26.80
0+1+1+0
9.
Anais Bescond
33:01.40
27.40
1+1+0+0
10.
Mona Brorsson
33:06.00
32.00
1+0+0+0
11.
Lisa Vittozzi
33:06.20
32.20
1+0+0+1
12.
Denise Herrmann
33:20.50
46.50
0+1+0+2
13.
Lisa Theresa Hauser
33:24.30
50.30
0+0+1+1
14.
Anastasiya Kuzmina
33:38.30
1:04.30
1+1+2+0
15.
Vanessa Hinz
33:40.10
1:06.10
0+2+0+0
16.
Julia Simon
33:40.60
1:06.60
1+1+0+0
17.
Ekaterina Yurlova-Percht
33:41.10
1:07.10
0+0+1+1
18.
Irina Starykh
33:43.40
1:09.40
0+0+1+1
19.
Dorothea Wierer
33:47.60
1:13.60
0+0+2+1
20.
Svetlana Mironova
34:02.40
1:28.40
0+1+1+1
21.
Justine Braisaz
34:02.80
1:28.80
1+0+2+1
22.
Karolin Horchler
34:03.10
1:29.10
0+1+0+0
23.
Franziska Hildebrand
34:03.30
1:29.30
1+0+2+0
24.
Clare Egan
34:33.70
1:59.70
0+0+3+2
25.
Susan Dunklee
34:46.50
2:12.50
2+1+1+0
26.
Monika Hojnisz
35:04.40
2:30.40
0+1+2+1
27.
Kaisa Mäkäräinen
35:29.90
2:55.90
2+2+1+1
28.
Evgeniya Pavlova
35:51.50
3:17.50
0+0+0+0
29.
Anais Chevalier
35:57.80
3:23.80
1+0+0+1
30.
Laura Dahlmeier
36:09.40
3:35.40
2+2+0+2
Letzte Aktualisierung: 00:02:55
 
 
Mit dem ersten Weltcupsieg des DSV in diesem Winter verabschieden wir uns aus Ruhpolding. Der Weltcupzirkus zieht nun nach Antholz weiter, wo es ab Donnerstag weitergeht. Bis dahin!
 
 
Auch für Ingrid Landmark Tandrevold ist der 2. Platz das beste Ergebnis ihrer Karriere. Paulina Fialkova landet schon zum fünften Mal in diesem Winter auf dem Podest - genauso oft nun wie die Weltcupführende Dorothea Wierer.
 
 
Franziska Preuß liefert ein perfektes Rennen ab und holt nach 20 Treffern den ersten Weltcupsieg ihrer Karriere. Doch nach dem tollen Verfolgungsrennen in der Vorwoche in Oberhof war dieser Sieg vielleicht einfach fällig.
Ziel
Vanessa Hinz (GER) wird 15. Karolin Horchler (GER) und Franziska Hildebrand (GER) folgen auf den Plätzen 22 und 23.
ZIel
Laura Dahlmeier (GER) nimmt die Rote Laterne mit nach Hause, sie wird heute Letzte. Dieses dritte Rennen scheint doch noch zu viel Kraft gekostet zu haben.
ZIel
Denise Herrmann (GER) wird Zwölfte und damit zweitbeste Deutsche. Die ehemalige Langläuferin hat damit die zweite notwendige Halbnorm für die WM in Österreich geschafft.
Ziel
Paulina Fialkova (SVK) hat frühzeitig den Kampf um den 3. Platz entschieden. Hanna Öberg (SWE) wird Vierte.
Ziel
Franziska Preuß (GER) siegt im Massenstart. Ingrid Landmark Tandrevold (NOR) wird Zweite.
Ziel
Franziska Preuß (GER) kommt knapp führend auf die Schlussgerade. Ingrid Landmark Tandrevold (NOR) muss auf die rechte Bahn, doch so verliert sie an Boden und kommt nicht mehr heran.
 
 
Ingrid Landmark Tandrevold (NOR) greift im Anstieg zum Schießberg an, doch die Deutsche kann kontern und bleibt vorn.
 
 
Paulina Fialkova (SVK) und Hanna Öberg (SWE) kämpfen dahinter um den verbleibenden Podestplatz.
 
 
Vielleicht taktiert aber Franziska Preuß (GER) auch ein wenig und spielt mit der Norwegerin.
 
 
Der Tagessieg entscheidet sich nun zwischen Franziska Preuß (GER) und Ingrid Landmark Tandrevold (NOR). Die Norwegerin wirkt läuferisch etwas stärker.
4. Schießen
Mit gleich zwei Fehlern lässt Denise Herrmann (GER) die Chance auf das Podium liegen.
4. Schießen
Fünf Athletinnen kommen zum entscheidenden Stehendschießen. Franziska Preuß (GER) setzt den ersten Treffer und lässt vier weitere folgen. Sie geht vor Ingrid Landmark Tandrevold (NOR) in die Schlussrunde.
 
 
Denise Herrmann (GER) robbt sich mit großen Schritten heran, wird beim Schießen gleich zeitgleich mit den Führenden anfangen.
 
 
Franziska Preuß (GER geht ihr eigenes Tempo, überlässt Ingrid Landmark Tandrevold (NOR) die Spitze.
 
 
Laura Dahlmeier vermeidet die Strafrunde und verbessert sich so auf einen frustrierenden 29. Platz, Kaisa Mäkäräinen (FIN) ist nun Letzte.
 
 
Auch Denise Herrmann (GER) meldet sich zurück und übersteht das Stehendschießen mit weißer Weste. Sie hat als Fünfte überschaubare 16,0 Sekunden Rückstand.
3. Schießen
Franziska Preuß (GER) ist zur Stelle und setzt sich mit fünf Treffern an die Spitze. 3,5 Sekunden dahinter folgt nun Lisa Vittozzi.
3. Schießen
Oha! Dorothea Wierer (ITA) zeigt ungewohnte Schwächen und muss gleich zwei Mal in die Strafrunde.
 
 
Die Spitzengruppe geht mit zehn Athletinnen in Richtung des ersten Stehendschießen. Mit dabei: Franziska Preuß (GER).
 
 
Nun zieht sich die Spitzengruppe etwas weiter auseinander. Ekaterina Yurlova-Percht (RUS) hat als Elfte schon 10,0 Sekunden Rückstand. Das ist natürlich auch noch keine Welt.
 
 
Wieder verballern sich Kaisa Mäkäräinen (FIN) und Laura Dahlmeier (GER) im Gleichschritt und nehmen die für sie ungewöhnlichen Plätze 29 und 30 ein.
2. Schießen
Denise Herrmann (GER) muss nach einer Strafrunde erst einmal kleinere Brötchen backen. Franziska Preuß bleibt aber mit fünf Treffern ganz vorne dran.
2. Schießen
Dorothea Wierer (ITA) zeigt ihre Qualitäten am Schießstand und geht wieder in Führung. Wie schon im ersten Liegendschießen hat sie aber Lena Häcki an ihrer Seite.
 
 
Die ersten 15 des Feldes haben weniger als fünf Sekunden Abstand. Das Rennen ist noch sehr eng.
 
 
Auch Paulina Fialkova (SVK) zollt dem hohen Tempo der Deutschen Tribut und gibt die Führung ab.
 
 
Denise Herrmann (GER) nutzt ihre Laufqualitäten und verbessert sich vom 8. auf den 2. Platz.
 
 
So überhaupt nicht lief es bei Laura Dahlmeier (GER), die gleich zwei Schüsse versemmelte. Doch die Olympiasiegerin hat prominente Unterstützung an ihrer Seite. Auch Kaisa Mäkäräinen (FIN) musste zwei Strafrunden laufen.
1. Schießen
Auch Franziska Preuß (GER), Vanessa Hinz (GER) und Denise Herrmann (GER) sind unbeschadet vom Schießstand gekommen und mischen weit vorne mit.
1. Schießen
Anastasiya Kuzmina (SVK) beginnt mit einem Fehler und muss nun erst einmal in die Strafrunde. Das kann Dorothea Wierer (ITA) zu ihren Gunsten nutzen und sich an die Spitze setzen.
 
 
Die erste Runde ist gleich geschafft, es geht in Richtung Schießstand.
 
 
Durch das hohe Tempo an der Spitze ist das Feld schon früh weit auseinandergezogen. Aufgrund ihres ungünstigen Startplatzes muss sich Laura Dahlmeier durch das Feld pflügen.
 
 
Anastasiya Kuzmina (SVK) wählt ein sehr hohes Eingangstempo und reiß ein kleines Loch auf. Die Slowakin startet mit dem Selbstvertrauen des Sieges im Sprint am Donnerstag.
Start
Das Rennen ist freigegeben.
DSV
 
Franziska Preuß, Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz haben ihren Platz im Feld über ihren Rang im Gesamtweltcup erreicht. Die Chance ist also da, dass eine DSV-Athletin in die Fußstapfen von Uschi Disl tritt.
Wildcard
 
Doch die DSV-Damen wussten den Heimvorteil für sich zu nutzen mit der Tatsache, dass in Ruhpolding ein guter Sprint für die Wildcard ausreichte. Und so kommen Laura Dahlmeier, Denise Herrmann und Karolin Horchler über ihr Ergebnis am Freitag zu ihrem Platz im Massenstartfeld.
Aufgebot
 
Interessant: Im Gesamtweltcup spielen die deutschen Damen in diesem Winter noch keine große Rolle, Franziska Preuß ist als Elfte noch die Beste im Kampf um das Gelbe Trikot. Trotzdem kommt der DSV im Massenstart gleich auf sechs Startplätze - mehr als jeder andere Verband.
Rückblick
 
Bei den Herren haben wir vorhin ein sehr packendes Finale erlebt. Johannes Thingnes Boe schien nach einer Strafrunde im abschließenden Schießen schon geschlagen, doch der Norweger unterstrich einmal mehr seine Ausnahmestellung in diesem Winter, holte den Rückstand wieder auf und ließ Julian Eberhard auf den Schlussmetern keine Chance.
Geschichte
 
Der Massenstart feiert in Ruhpolding ein Jubiläum. Vor 20 Jahren fand in Bayern diese Disziplin erstmals im Rahmen des Weltcups stand. Bei den Herren siegte bei der Premiere Raphael Poiree, bei den Damen gewann Uschi Disl.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Ruhpolding zum Massenstart der Damen.
Nr.
Name
1.
Dorothea Wierer
2.
Lisa Vittozzi
3.
Paulina Fialkova
4.
Anastasiya Kuzmina
5.
Anais Chevalier
6.
Marte Olsbu Roeiseland
7.
Hanna Öberg
8.
Kaisa Mäkäräinen
9.
Monika Hojnisz
10.
Iryna Kryuko
11.
Franziska Preuß
12.
Anais Bescond
13.
Irina Starykh
14.
Ekaterina Yurlova-Percht
15.
Julia Simon
16.
Mona Brorsson
17.
Ingrid Landmark Tandrevold
18.
Franziska Hildebrand
19.
Lisa Theresa Hauser
20.
Vanessa Hinz
21.
Lena Häcki
22.
Clare Egan
23.
Justine Braisaz
24.
Evgeniya Pavlova
25.
Susan Dunklee
26.
Laura Dahlmeier
27.
Svetlana Mironova
28.
Linn Persson
29.
Denise Herrmann
30.
Karolin Horchler
Pos.
Name
Zeit
1.
Hanna Öberg
0:35:56.20
2.
Tiril Eckhoff
0:35:57.50
3.
Clare Egan
0:36:06.60
4.
Denise Herrmann
0:36:17.80
5.
Lisa Theresa Hauser
0:36:44.90
6.
Paulina Fialkova
0:36:50.90
7.
Julia Simon
0:36:52.20
8.
Franziska Preuß
0:36:52.40
9.
Marte Olsbu Roeiseland
0:36:57.80
10.
Anastasiya Kuzmina
0:37:00.30
11.
Lisa Vittozzi
0:37:02.50
12.
Dorothea Wierer
0:37:07.20
13.
Iryna Kryuko
0:37:21.10
14.
Marketa Davidova
0:37:27.20
15.
Svetlana Mironova
0:37:30.60
16.
Laura Dahlmeier
0:37:30.70
17.
Anais Bescond
0:37:43.80
18.
Ekaterina Yurlova-Percht
0:37:45.50
19.
Ingrid Landmark Tandrevold
0:37:50.60
20.
Linn Persson
0:37:53.00
21.
Mona Brorsson
0:37:59.70
22.
Celia Aymonier
0:38:05.90
23.
Kaisa Mäkäräinen
0:38:13.20
24.
Elisabeth Högberg
0:38:16.10
25.
Franziska Hildebrand
0:38:26.40
26.
Monika Hojnisz
0:38:38.60
27.
Lena Häcki
0:38:49.20
28.
Emma Lunder
0:38:49.50
29.
Veronika Vitkova
0:39:22.40