Biathlon Liveticker

Ruhpolding, Deutschland17. Januar 2019, 11:00 Uhr
Sprint, 10 km der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Johannes Thingnes Boe
22:56.30
0+1
2.
Tarjei Boe
23:04.20
7.90
0+0
3.
Benedikt Doll
23:06.80
10.50
0+1
4.
Martin Fourcade
23:12.20
15.90
0+0
5.
Alexander Loginov
23:22.40
26.10
1+0
6.
Lukas Hofer
23:29.50
33.20
1+0
7.
Johannes Kühn
23:35.70
39.40
0+1
8.
Simon Eder
23:39.00
42.70
0+0
9.
Emilien Jacquelin
23:42.60
46.30
1+0
10.
Sebastian Samuelsson
23:43.90
47.60
0+0
11.
Benjamin Weger
23:47.30
51.00
0+0
12.
Vetle Sjaastad Christiansen
23:47.90
51.60
0+1
13.
Andrejs Rastorgujevs
23:48.20
51.90
1+0
14.
Krasimir Anev
23:48.80
52.50
0+0
15.
Simon Desthieux
23:49.20
52.90
1+1
16.
Dominik Landertinger
23:49.40
53.10
0+1
17.
Matvey Eliseev
23:54.10
57.80
1+0
18.
Quentin Fillon Maillet
23:55.00
58.70
0+1
19.
Julian Eberhard
23:57.50
1:01.20
2+0
20.
Dmytro Pidruchnyi
23:59.60
1:03.30
0+1
21.
Lars Helge Birkeland
24:01.20
1:04.90
0+1
22.
Arnd Peiffer
24:04.70
1:08.40
1+1
23.
Sean Doherty
24:06.50
1:10.20
1+0
24.
Simon Fourcade
24:06.90
1:10.60
0+0
25.
Michal Krcmar
24:07.20
1:10.90
0+0
26.
Sergey Bocharnikov
24:07.70
1:11.40
0+0
27.
Henrik L'abee-Lund
24:11.00
1:14.70
0+1
28.
Roman Yeremin
24:11.70
1:15.40
0+1
29.
Evgeniy Garanichev
24:12.30
1:16.00
0+1
30.
Philipp Nawrath
24:13.50
1:17.20
0+1
31.
Ondrej Moravec
24:16.00
1:19.70
0+0
32.
Roman Rees
24:17.20
1:20.90
0+0
33.
Jeremy Finello
24:18.10
1:21.80
0+0
34.
Martin Ponsiluoma
24:18.70
1:22.40
1+1
 
Tsukasa Kobonoki
24:18.70
1:22.40
0+0
36.
Thomas Bormolini
24:20.00
1:23.70
0+1
37.
Antonin Guigonnat
24:21.40
1:25.10
0+2
38.
Florent Claude
24:22.00
1:25.70
1+0
39.
Jesper Nelin
24:27.80
1:31.50
0+1
40.
Raman Yaliotnau
24:29.70
1:33.40
1+1
Letzte Aktualisierung: 18:02:17
Ende
 
Damit verabschiede ich mich aus Ruhpolding, gegen 14:30 Uhr sind wir mit dem Sprint der Damen aber wieder für Sie da. Bis gleich!
Fazit
Während die letzten Athleten ins Ziel eintrudeln ist bereits klar: An der Spitze wird sich nichts mehr ändern. Benedikt Doll holt aus deutscher Sicht damit einen starken dritten Platz, Johannes Thignes Bö gewinnt dagegen vor Bruder Tarjei ein achtes Saisonrennen. Johannes Kühn komplettiert als Siebter ein gutes deutsches Ergebnis.
Rees, 2. Schießen
 
Rees bleibt auch zweimal fehlerfrei, der Deutsche liegt damit auf Platz 23 und könnte sich damit ebenfalls in die Weltcup-Punkte schieben.
Peiffer, Ziel
 
Arnd Peiffer ist im Ziel mittlerweile auf Platz 22 zurückgefallen, mit etwas mehr als einer Minute Rückstand könnte er sich in der Verfolgung aber doch noch mal vorne einmischen.
Nawrath, 1. Schießen
Philipp Nawrath kommt als letzter Deutscher an den Schießstand - und ist fehlerfrei unterwegs. Als 22. geht er aus dem Schießstand - das könnte Weltcup-Punkte geben.
J. Bö, Ziel
Auch Johannes Thignes Bö kommt ins Ziel - und ist der neue Führende! Der Norweger liegt im Ziel acht Sekunden vor seinem Bruder, ist auf Kurs für seinen achten Weltcup-Sieg.
Kühn, Ziel
Kühn ist auf der Schlussrunde bockstark,schiebt sich nur 31 Sekunden hinter Tarjei Bö auf den sechsten Platz. Das ist eine gute Ausgangssituation für die Verfolgung.
J. Bö, 8,6 km
 
Johannes Thignes Bö liegt 1,5 Kilometer vor dem Ziel fünf Sekunden vor seinem Bruder, ist auf Kurs Bestzeit.
Doll, Ziel
Doll ist im Ziel mit 2,6 Sekunden Rückstand Zweiter - das sollte angesichts der Ergebnisse der Konkurrenz für das Podium reichen. Der Deutsche sammelt zudem die beste Laufzeit ein.
J. Bö, 2. Schießen
Und auch Johannes Thignes Bö muss in die Strafrunde, ihm fehlen 4,3 Sekunden auf seinen Bruder, zwei Sekunden hat er Vorsprung auf Doll.
Doll, 9,1 km
 
Doll geht mit 3,3 Sekunden Rückstand auf Bö auf den Schlusskilometer, der Deutsche hat noch die Chance auf die Spitze. Das wird ganz knapp.
Kühn. 2. Schießen
Kühn leistet sich beim zweiten Schießen ebenfalls einen Fehler, schiebt sich mit Platz zwölf aber immer noch auf einen guten Rang. Guter Auftritt des Deutschen.
Loginov, Ziel
Loginov ist im Ziel mit 19 Sekunden Rückstand neuer Dritter hinter Bö und Fourcade, der Russe darf sich in der Verfolgung ebenfalls Chancen ausrechnen.
Doll, 2. Schießen
Dolls letzter Schuss sitzt nicht, der Deutsche ist aber weiterhin gut unterwegs, liegt nach der Strafrunde sechs Sekunden hinter Doll.
J. Bö, 1. Schießen
Johannes Thignes Bö macht es ihm nach, der Norweger liegt nach dem 1. Schießen aber nur 0,5 Sekunden vor Doll an der Spitze.
Kühn, 1. Schießen
Kühn trifft bei seinem ersten Besuch am Schießstand fehlerfrei und liegt 17 Sekunden hinter der Spitze in Schlagdistanz.
Loginov, 2. Schießen
Auch Loginov greift nochmal an, der Russe bleibt im Stehendanschlag fehlerfrei und liegt mit 19 Sekunden Rückstand im Moment auf Rang drei.
Fourcade, Ziel
Fourcade ist im Ziel erstmal Zweiter, schafft es nicht, den Rückstand auf Bö aufzuholen. Acht Sekunden fehlen ihm auf die Spitze.
Doll, 1. Schießen
Doll bleibt fehlerfrei! Der Deutsche setzt sich zwölf Sekunden vor Bö an die Spitze und lässt das Stadion jubeln.
T. Bö, Ziel
Sein Bruder Tarjei ist dagegen schon im Ziel, seine Zeit wird die Richtmarke für die Konkurrenz sein.
J. Bö, Start
Kurz zum Start: Mit Johannes Thignes Bö ist der Mann im Gelben Trikot in der Loipe.
Doll, 2,0 km
 
Benedikt Doll gibt den deutschen Fans dagegen Hoffnung, geht mit der schnellsten Zwischenzeit vor dem ersten Schießen durch.
Peiffer, 1. Schießen
Peiffer dagegen leistet sich erneut zwei Fehler, ist damit raus aus der Verlosung für heute - und wohl auch morgen in der Verfolgung.
Fourcade, 2. Schießen
Fourcade kann den Norweger dagegen attackieren, liegt nur 9,4 Sekunden hinter Bö.
Loginov, 1. Schießen
Loginov leistet sich dagegen einen Fehler, liegt bereits 19 Sekunden hinter Bö. Das wird eng mit dem Tagessieg.
Bö, 2. Schießen
Bö trifft dagegen erneut alle fünf Scheiben, ist damit ein Kandidat auf den Tagessieg. Er liegt über eine Minute vor Horn.
Horn, 2. Schießen
Horn ist derweil schon beim zweiten Schießen angekommen, der Deutsche baut einen Fehler ein, ist aber weiter gut unterwegs.
Fourcade, 1. Schießen
Der Franzose bleibt fehlerfrei, attackiert damit Tarjei Bö. Nach dem Schießstand fehlen dem Franzosen nur drei Sekunden auf die Spitze.
Peiffer, 1. Schießen
Peiffer muss dagegen zum ersten Mal in die Strafrunde und ist raus aus der Verlosung. Was macht nun Fourcade?
Bö, 1. Schießen
Bö ist allerdings etwas schneller als der Deutsche, setzt sich mit 14 Sekunden Vorsprung an die Spitze. Der Norweger wird eine erste Duftmarke setzen.
Horn, 1. Schießen
Horn beginnt sehr gut, trifft alle fünf Scheiben und bringt das Publikum zum Jubeln. Guter Beginn für den Deutschen.
Bö, 2,0 km
 
Tarjei Bö ist aktuell der Schnellste nach zwei Kilometern, er liegt allerdings nur 0,3 Sekunden vor dem Österreicher Julian Eberhard.
Peiffer, Start
Nun ist auch Arnd Peiffer in der Loipe, direkt nach ihm folgt Martin Fourcade.
Eder, Start
Mit Simon Eder ist auch ein weiterer großer Name bereits früh in der Loipe - die Favoriten gehen das Rennen taktisch sehr unterschiedlich an.
Start
Die Athleten gehen jetzt nach und nach in die Loipe, noch warten wir auf die ersten Zeiten. Sortieren wird sich das Feld sowieso erst beim ersten Schießen.
Horn, Start
Los geht's! Philipp Horn geht als erster von 111 Starter in die Loipe von Ruhpolding. Die Sonne strahlt, die Bedingungen sind optimal.
vor Beginn
 
Aus deutscher Sicht ruhen die Hoffnungen auf Arnd Peiffer, der sich mit einem exzellenten Schießergebnis den zweiten Platz in der Verfolgung von Oberhof und damit seinen zweiten Podestplatz in dieser Saison sichert. Peiffer startet eine Nummer vor Fourcade mit der Zehn, ansonsten gehen aus deutscher Sicht noch Philipp Horn (1), Benedikt Doll (38), Johannes Kühn (48), Roman Rees (76) und Philipp Nawrath (92) an den Start.
vor Beginn
 
Fourcade hat sich taktisch für eine frühe Startnummer entschieden, geht bereits mit der Nummer 11 ins Rennen. Loginov folgt mit der 26, während Bö in der zweiten Startgruppe und der Nummer 51 an den Start geht.
vor Beginn
 
Das Problem des Franzosen: Während Bö drei der vier Sprint-Rennen für sich entscheiden konnte und damit exzellent in die Verfolgungen ging, patzte der Franzose zum Weltcup-Auftakt immer wieder am Schießstand und brachte sich so in eine schlechte Ausgangsposition. Einzig in Hochfilzen stimmte die Mischung bei Fourcade, ein zweiter Platz im Sprint mündete im Verfolgungssieg.
vor Beginn
 
Der Gesamtweltcupstand wartet in Ruhpolding mit einer Überraschung auf, denn die Dominanz des Martin Fourcade scheint in dieser Saison gebrochen. Der neue Mann an der Spitze ist Johannes Thignes Bö, der sieben der bisherigen zehn Rennen für sich entscheiden konnte und in der Gesamtwertung bereits 130 Punkte vor dem Russen Alexander Loginov liegt. Fourcade ist weitere 70 Punkte dahinter im Moment nur Dritter.
vor Beginn
 
Und damit auch zum sportlichen Teil des heutigen Tages: Um 11 Uhr dürfen zunächst die Herren in die Loipe, deren Wettkampf am Mittwoch noch abgesagt wurde. Um 14:30 Uhr folgt dann der Sprint der Damen.
vor Beginn
Ob ein Weltcup-Wochenende in der Biathlon-Arena von Ruhpolding Sinn ergibt, während die Menschen in der Region mit den Schneemassen kämpfen, wurde in den letzten Tagen viel diskutiert. Die Veranstalter pochten immer wieder auf die finanziellen Schwierigkeiten, die eine Absage mit sich bringen würde. Schlussendlich sind die Bedingungen am heutigen Donnerstag aber soweit in Ordnung, dass Wettkämpfe stattfinden können.
vor Beginn
Seit 20 Uhr am Mittwochabend herrscht endlich Gewissheit: Der Biathlon-Weltcup in Ruhpolding kann stattfinden. Das Landratsamt Traunstein hat am Abend grünes Licht für die Austragung der Wettkämpfe gegeben, obwohl in Ruhpolding und Umgebung aufgrund akuter Schneefälle der Katastrophenfall ausgerufen wurde.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Ruhpolding zum Sprint der Herren.
Nr.
Name
1.
Philipp Horn
2.
Felix Leitner
3.
Dominik Windisch
4.
Tarjei Boe
5.
Jules Burnotte
6.
Grzegorz Guzik
7.
Simon Eder
8.
Henrik L'abee-Lund
9.
Julian Eberhard
10.
Arnd Peiffer
11.
Martin Fourcade
12.
Ondrej Moravec
13.
Erlend Bjoentegaard
14.
Matej Kazar
15.
Roman Yeremin
16.
Vladimir Iliev
17.
Andrejs Rastorgujevs
18.
Simon Desthieux
19.
Giuseppe Montello
20.
Dmytro Pidruchnyi
21.
Lukas Hofer
22.
Serafin Wiestner
23.
Toumas Gronman
24.
Antonin Guigonnat
25.
Raman Yaliotnau
26.
Alexander Loginov
27.
Jesper Nelin
28.
Dmitry Malyshko
29.
Evgeniy Garanichev
30.
Leif Nordgren
31.
Klemen Bauer
32.
Quentin Fillon Maillet
33.
Roman Pryma
34.
Karol Dombrovski
35.
Tero Seppälä
36.
Kalev Ermits
37.
Miha Dovzan
38.
Benedikt Doll
39.
Vetle Sjaastad Christiansen
40.
Martin Ponsiluoma
41.
Dominik Landertinger
42.
Christian Gow
43.
Emilien Jacquelin
44.
Martin Otcenas
45.
Jeremy Finello
46.
Sebastian Samuelsson
47.
Benjamin Weger
48.
Johannes Kühn
49.
Thomas Bormolini
50.
Krasimir Anev
51.
Johannes Thingnes Boe
52.
Michal Krcmar
53.
Vladimir Chepelin
54.
Matvey Eliseev
55.
Sean Doherty
56.
Jakov Fak
57.
Florent Claude
58.
Thierry Chenal
59.
Anton Smolski
60.
Michael Rösch
61.
Mihail Usov
62.
Rene Zahkna
63.
Michal Sima
64.
Torstein Stenersen
65.
Mitja Drinovec
66.
Aleksandrs Patrijuks
67.
Lukasz Szczurek
68.
Lars Helge Birkeland
69.
Yonggyu Kim
70.
Jinle Tang
71.
Vytautas Strolia
72.
Apostolos Angelis
73.
Dimitar Gerdzhikov
74.
George Buta
75.
Scott Gow
76.
Roman Rees
77.
Jake Brown
78.
Damir Rastic
79.
Sergii Semenov
80.
Tomas Krupcik
81.
Simon Fourcade
82.
Mario Dolder
83.
Tsukasa Kobonoki
84.
Maxim Tsvetkov
85.
Olli Hiidensalo
86.
Cornel Puchianu
87.
Tobias Eberhard
88.
Vladislav Vitenko
89.
Roland Lessing
90.
Rok Trsan
91.
Kosuke Ozaki
92.
Philipp Nawrath
93.
Timur Kuts
94.
Max Durtschi
95.
Aidan Millar
96.
Jakub Stvrtecky
97.
Martin Jäger
98.
Anton Sinapov
99.
Jaakko Olavi Ranta
100.
Linas Banys
101.
Raul Antonio Flore
102.
Semen Suchilov
103.
Sergey Bocharnikov
104.
Patrick Braunhofer
105.
Daumants Lusa
106.
Simon Bartko
107.
Andrzej Nedza-Kubiniec
108.
Artem Tyshchenko
109.
Wenqiang Wang
110.
Peppe Femling
111.
Dujin Choi
Pos.
Name
Zeit
1.
Johannes Thingnes Boe
37:25.60
2.
Arnd Peiffer
37:44.80
3.
Benedikt Doll
38:03.60
4.
Julian Eberhard
38:07.90
5.
Vetle Sjaastad Christiansen
38:10.20
6.
Lukas Hofer
38:32.80
7.
Simon Desthieux
38:35.70
8.
Henrik L'abee-Lund
38:39.90
9.
Philipp Nawrath
38:50.00
10.
Tarjei Boe
38:50.40
11.
Andrejs Rastorgujevs
38:50.50
12.
Fabien Claude
38:52.40
13.
Lucas Fratzscher
38:52.40
14.
Simon Eder
39:02.70
15.
Jakov Fak
39:17.30
16.
Dominik Windisch
39:19.50
17.
Matvey Eliseev
39:20.10
18.
Alexander Loginov
39:20.90
19.
Dmytro Pidruchnyi
39:28.60
20.
Erlend Bjoentegaard
39:38.70
21.
Sebastian Samuelsson
39:43.20
22.
Michal Krcmar
39:44.80
23.
Quentin Fillon Maillet
39:44.90
24.
Felix Leitner
39:54.80
25.
Emilien Jacquelin
39:58.90
26.
Evgeniy Garanichev
40:01.00
27.
Sean Doherty
40:34.70
28.
Benjamin Weger
40:52.70
29.
Antonin Guigonnat
41:29.70
30.
Erik Lesser
43:12.20