Biathlon Liveticker

Oslo, Norwegen21. März 2019
Sprint, 7,5 km der Damen
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Anastasiya Kuzmina
19:56.20
1+0
2.
Franziska Preuß
20:17.40
21.20
0+0
3.
Paulina Fialkova
20:21.30
25.10
0+0
4.
Celia Aymonier
20:26.60
30.40
0+0
5.
Denise Herrmann
20:30.20
34.00
1+1
6.
Marte Olsbu Roeiseland
20:31.70
35.50
1+0
7.
Tiril Eckhoff
20:38.40
42.20
0+1
8.
Linn Persson
20:42.50
46.30
0+0
9.
Emma Lunder
20:45.20
49.00
0+0
10.
Elisabeth Högberg
20:46.40
50.20
0+0
11.
Dorothea Wierer
20:50.00
53.80
0+1
12.
Clare Egan
20:50.80
54.60
0+1
13.
Monika Hojnisz
20:59.70
1:03.50
0+0
14.
Ekaterina Yurlova-Percht
21:01.70
1:05.50
0+0
15.
Svetlana Mironova
21:06.30
1:10.10
0+2
16.
Ingrid Landmark Tandrevold
21:10.60
1:14.40
0+1
17.
Hanna Öberg
21:13.10
1:16.90
0+1
18.
Elena Kruchinkina
21:14.10
1:17.90
0+1
19.
Dzinara Alimbekava
21:15.50
1:19.30
0+0
20.
Karolin Horchler
21:16.30
1:20.10
0+0
21.
Synnoeve Solemdal
21:16.50
1:20.30
0+1
22.
Larisa Kuklina
21:16.90
1:20.70
0+0
23.
Veronika Vitkova
21:17.40
1:21.20
0+1
24.
Victoria Slivko
21:18.30
1:22.10
0+0
25.
Franziska Hildebrand
21:23.00
1:26.80
0+1
26.
Lisa Theresa Hauser
21:23.10
1:26.90
1+0
27.
Laura Dahlmeier
21:25.10
1:28.90
1+1
28.
Vita Semerenko
21:25.50
1:29.30
0+0
29.
Tuuli Tomingas
21:26.50
1:30.30
0+0
30.
Susan Dunklee
21:27.00
1:30.80
1+1
31.
Caroline Colombo
21:27.10
1:30.90
1+0
32.
Kaisa Mäkäräinen
21:28.90
1:32.70
1+1
33.
Katharina Innerhofer
21:30.70
1:34.50
0+2
34.
Regina Oja
21:32.70
1:36.50
0+0
 
Baiba Bendika
21:32.70
1:36.50
0+1
36.
Desislava Stoyanova
21:34.20
1:38.00
0+0
37.
Elisa Gasparin
21:38.50
1:42.30
1+0
38.
Emma Nilsson
21:41.70
1:45.50
0+0
39.
Selina Gasparin
21:42.30
1:46.10
1+1
40.
Chloe Chevalier
21:45.50
1:49.30
0+2
Letzte Aktualisierung: 15:23:17
Ende
 
Kuzmina darf die Sprintkugel in den norwegischen Himmel recken, aber Dorothea Wierer hat jetzt die absolute Pole Position in Sachen Gesamtweltcup. Platz 11 heute war zwar nicht überragend, aber sie kann Samstag im Verfolger weitere Punkte hamstern, Konkurrentin Vittozzi muss wehrlos zuschauen. Morgen aber erst einmal der Sprint der Männer, viel Spaß auch damit und noch einen schönen Tag.
Fazit
 
Kuzmina sichert sich die Sprintkugel mit Stil, sie gewinnt trotz eines Schießfehlers enorm deutlich, aber die Plätze neben ihr auf dem Podium fühlen sich für Preuß und Fialkova auch wie ein Sieg an. Stark auch Rang 5 für Denise Herrmann, zu Rennmitte hatte sich solch ein gutes Ergebnis für die deutschen Damen wahrlich nicht angekündigt.
 
Und wenige Minuten nach Dahlmeier ist das Rennen dann auch schon vorbei. Was für ein Auftakt des Weltcupfinales 2018/2019!
Dahlmeier, Ziel
 
Laura Dahlmeier ist auch da, sie kann jetzt der Teamkollegin gratulieren. Als 26. ist sie selbst im Verfolger dann zumindest nicht chancenlos. Vittozzi hingegen schon, die Weltcup-Co-Führende hat die Top 60 nicht geschafft und ist komplett aus der Verlosung! Wie bitter nach so einer tollen Saison.
Preuß, Ziel
 
Alles raushauen auf den letzten Metern! Und dann Jubel pur, sobald es geht. Franziska Preuß mit einem phantastischen Finish, sie wird Zweite! Und das nicht knapp, sondern komfortable vier Sekunden vor Fialkova. Chapeau!
Dahlmeier, 2. Schießen
Laura Dahlmaier wird hingegen auch die Top 10 nicht angreifen können. Diesmal geht der dritte Schuss daneben.
 
 
Auf Aymonier nimmt sie sogar einen kleinen Vorsprung mit, selbst Fialkova liegt nur marginal vor ihr. Und das sind beides keine Wunderläuferinnen, alles drin von Rang 2 bis 5!
Preuß, 2. Schießen
Können sie nicht, zumindest Aymonier nicht! Mit Glück und Geschick hält Preuß die Null und wird nun von den Trainern sicherlich lautstark in Richtung Rang 3 gebrüllt werden.
Dahlmeier, 1. Schießen
Laura Dahlmeier hat Nummer 99, die bringt ihr aber kein Glück. Der zweite Schuss geht daneben, damit können die Damen auf dem Podium langsam entspannen,
Preuß, 1. Schießen
Das ist vielversprechend! Franziska Preuß freut sich über fünf Treffer und hat nun gute Chancen auf einen erfreulichen Saisonausklang.
Herrmann, Ziel
 
Von wegen, nur die Kuzmina kann Fehler kompensieren. Denise Herrmann dürfte sich die zweitbeste Laufzeit geschnappt haben, denn mit zwei Fehlschüssen liegt sie nur 34 Sekunden hinter der Slowakin. Und damit hauchdünn vor Roeiseland auf Rang 4!
 
 
Vittozzi ist nur mehr 41., schafft sie die Top 60 nicht, dann darf sie im Verfolger nicht mehr mitmachen. Die Qualität der Läuferinnen nimmt jetzt aber mit den hohen Nummern deutlich ab. Den Rückstand von 2:30 Minuten wird sie in keinem Fall los.
Hinz, 1. Schießen
Sieht alles nicht nach einer Topplatzierung für die deutschen Damen aus. Auch Vanessa Hinz schon liegend mit einem Fehler, das kann nur eine Kuzmina noch kompensieren, sie nicht.
Aymonier, Ziel
 
Wir haben einen Neuzugang auf dem Podium. Null Fehler, damit kann man reüssieren. Die Französin Aymonier reiht sich genau fünf Sekunden hinter Fialkova, aber auch fünf vor Roeiseland ein.
 
 
Geht viel schlimmer, bei 38 Läuferinnen im Ziel rangiert Vittozzi schon jetzt nur mehr auf Platz 30.
Mäkäräinen, Ziel
 
Roeiseland wird wohl noch Dritte im Sprintweltcup. Kajsa Mäkäräinen bleibt nämlich hinter ihr, zwei Schießfehler reichen nur für einen Platz im Mittelfeld.
Roeiseland, Ziel
 
Roeiseland ist auch durch, das war in Ordnung. Mit einem Fehler bleibt sie 35 Sekunden hinter Kuzmina und reiht sich als Dritte ein. Immer noch Zweite ist Kuzminas Teamkollegin Fialkova. Weil sie fehlerfrei blieb.
Horchler, Ziel
 
Mit Nadine Horchler ist auch schon eine Deutsche im Ziel. Nur ein Fehler wie Kuzmina, aber zwei Minuten langsamer gelaufen. Mehr als ein Kleingewinn in Sachen Weltcuppunkte ist somit nicht drin,
Vitozzi, 2. Schießen
 
Da sollte ich mal nicht so voreilig sein, Lisa Vittozzi verballert auch stehend wieder zweimal!
Wierer, Ziel
 
Und da kommt auch schon Wierer ums Eck. Aber ihr fehlen satte 54 Sekunden, das wird wohl nicht einmal für die Top 10 reichen. Wenigstens in dieser Hinsicht kassiert Vittozzi heute nicht die Höchststrafe.
Kuzmina, Ziel
 
Das bestätigt Anastasiya Kuzmina eindrucksvoll! 19:56 Minuten, trotz des Fehlers ist sie deutlich vor etliche Konkurrentinnen mit der Doppelnull.
 
 
Und damit ist es schon sehr unwahrscheinlich, dass Wierer Kuzmina noch abfängt. Denn die ist in der Loipe sicherlich nicht schwächer,
Wierer, 2. Schießen
Da ist der Fehler von Wierer!
Hauser, Ziel
 
Die Österreicherin ist schon durch. Und da sie stehend fehlerfrei blieb, sollte eine gute Platzierung garantiert sein,
Kuzmina, 2. Schießen
Geschafft! Die Hoffnung lebt also. Wird Wierer Vierte und die Slowakin Dritte, dann gewinnt sie die Kugel mit exakt einem Pünktchen Vorsprung. Aber das ist natürlich eine sehr theoretische Rechnung.
Kuzmina, 2. Schießen
Kuzmina ist schon eine Runde weiter. Und sie muss jetzt null gehen, keine Frage.
Vittozzi, 1. Schießen
Das wird teuer für Vittozzi! Den Sprintweltcup kann sie nach satten drei Fehlern schon mal komplett abschreiben. Und auch die Sache mit dem Gesamtweltcup verfinstert sich jetzt gewaltig.
Wierer, 1. Schießen
Wierer räumt alle fünf Scheiben ab! So wie zuvor auch schon Tiril Eckhoff.
Kuzmina, 1. Schießen
Mit einem Fehler, das erschwert die Ausgangslage dramatisch.
Kuzmina, 1. Schießen
Kuzmina ist da!
 
 
Wir sehen schon reichlich Fehlschüsse, die Schweizerin Lena Häcki hat gar vier Scheiben stehen lassen. Anspruchsvolle Bedingungen also.
 
 
Kuzmina ist nun auch unterwegs, sie legt der Konkurrenz mit Nummer 14 vor.
 
Los geht es mit der US-Amerikanerin Susan Dunklee. 30 Sekunden nach ihr folgt die Österreicherin Lisa Theresa Hauser.
Startliste
 
Die Startliste ist wieder mal pickepackevoll, exakt 107 Damen nehmen diesen Sprint in Angriff. Dementsprechend sind nicht nur Weltcuppunkte hart umkämpft, sondern auch die Startplätze für den Verfolger am Samstag.
Favoritinnen
 
Gewinnen können freilich heute etliche Damen mehr. Vor allem, die prima in Form sind, aber in den Weltcupwertungen keine Rolle spielen, weil sie eben nicht die ganze Saison mitgemacht haben. Und Streichresultate gibt es ja schon lange nicht mehr. Wir haben jedenfalls auch Dahlmeier und Herrmann sowie die Norwegerin Tandrevold und die Schwedinnen Öberg und Brorsson auf dem Zettel.
Gesamtweltcup
 
Eigentlich noch krasser ist die Situation im Gesamtweltcup. Hier liegen die beiden Italienerinnen Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi mit 852 Zählern sogar komplett gleichauf. Aber auch die Norwegerin Marte Olsbu Roeiseland (753) und die Russin Anastasiya Kuzmina (724) können sich die große Kugel noch schnappen, dafür müssen sie heute freilich richtig abräumen.
Sprintweltcup
 
Heute vergeben wir bei den Frauen die kleine Kristallkugel für den Sprintweltcup. Und dafür gibt es reichlich Bewerberinnen! Fünf, um genau zu sein, dabei sind die Abstände wirklich minimal. Die Slowakin Kuzmina liegt mit 311 Punkten nur hauchdünn vor Vittozzi (309) und Wierer (300), alle drei würden die Kugel bekommen, so sie denn heute gewännen. Aber auch die Norwegerin Roeiseland (288) und die Finnin Mäkäräinen (271) hätten im Falle von Platz 1 durchaus gute Karten.
Oslo
 
Die alpinen und auch die meisten nordischen Wintersportler haben die Saison bereits beendet, aber bei den Biathleten steht nun die letzte Weltcupstation an. Und in Oslo sind noch so viele Fragen unbeantwortet, dies werden vier Tage der Sonderklasse, das steht schon mal fest.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Oslo zum Sprint der Damen.
Nr.
Name
1.
Susan Dunklee
2.
Lisa Theresa Hauser
3.
Nicole Gontier
4.
Lena Häcki
5.
Uliana Kaisheva
6.
Kamila Zuk
7.
Ekaterina Yurlova-Percht
8.
Mona Brorsson
9.
Veronika Vitkova
10.
Marketa Davidova
11.
Tiril Eckhoff
12.
Paulina Fialkova
13.
Ingrid Landmark Tandrevold
14.
Anastasiya Kuzmina
15.
Valj Semerenko
16.
Dorothea Wierer
17.
Ivona Fialkova
18.
Hanna Öberg
19.
Linn Persson
20.
Irina Kruchinkina
21.
Julia Simon
22.
Kaisa Mäkäräinen
23.
Baiba Bendika
24.
Nadine Horchler
25.
Anastasiya Merkushyna
26.
Fuyuko Tachizaki
27.
Anais Bescond
28.
Lisa Vittozzi
29.
Marte Olsbu Roeiseland
30.
Sari Maeda
31.
Anna Frolina
32.
Iryna Kryuko
33.
Elisa Gasparin
34.
Emilie Aagheim Kalkenberg
35.
Iana Bondar
36.
Dzinara Alimbekava
37.
Svetlana Mironova
38.
Vita Semerenko
39.
Karolin Horchler
40.
Celia Aymonier
41.
Johanna Talihärm
42.
Elisabeth Högberg
43.
Sarah Beaudry
44.
Federica Sanfilippo
45.
Monika Hojnisz
46.
Justine Braisaz
47.
Clare Egan
48.
Eva Puskarcikova
49.
Julia Schwaiger
50.
Larisa Kuklina
51.
Emma Nilsson
52.
Synnoeve Solemdal
53.
Joanne Reid
54.
Katharina Innerhofer
55.
Galina Vishnevskaya
56.
Anna Magnusson
57.
Natalija Kocergina
58.
Denise Herrmann
59.
Eun-Jung Ko
60.
Anna Kryvonos
61.
Yuanmeng Chu
62.
Yelizaveta Belchenko
63.
Desislava Stoyanova
64.
Selina Gasparin
65.
Regina Oja
66.
Nadiia Bielkina
67.
Venla Lehtonen
68.
Caroline Colombo
69.
Laura Toivanen
70.
Elena Kruchinkina
71.
Daniela Kadeva
72.
Janina Hettich
73.
Lucie Charvatova
74.
Anastasiia Morozova
75.
Vanessa Hinz
76.
Julija Matvijenko
77.
Yurie Tanaka
78.
Polona Klemencic
79.
Kinga Zbylut
80.
Urska Poje
81.
Thekla Brun-Lie
82.
Emma Lunder
83.
Seon-Su Kim
84.
Evgeniya Pavlova
85.
Alla Ghilenko
86.
Ingela Andersson
87.
Lea Einfalt
88.
Tuuli Tomingas
89.
Ekaterina Bekh
90.
Franziska Preuß
91.
Gabriele Lescinskaite
92.
Suvi Minkkinen
93.
Karoline Offigstad Knotten
94.
Franziska Hildebrand
95.
Emiliya Yordanova
96.
Terezia Poliakova
97.
Megan Bankes
98.
Asuka Hachisuka
99.
Laura Dahlmeier
100.
Lyudmila Akhatova
101.
Anastassiya Kondratyeva
102.
Victoria Slivko
103.
Hanna Sola
104.
Christina Rieder
105.
Chloe Chevalier
106.
Jessica Jislova
107.
Fanqi Meng
Pos.
Name
Zeit
1.
Hanna Öberg
0:35:56.20
2.
Tiril Eckhoff
0:35:57.50
3.
Clare Egan
0:36:06.60
4.
Denise Herrmann
0:36:17.80
5.
Lisa Theresa Hauser
0:36:44.90
6.
Paulina Fialkova
0:36:50.90
7.
Julia Simon
0:36:52.20
8.
Franziska Preuß
0:36:52.40
9.
Marte Olsbu Roeiseland
0:36:57.80
10.
Anastasiya Kuzmina
0:37:00.30
11.
Lisa Vittozzi
0:37:02.50
12.
Dorothea Wierer
0:37:07.20
13.
Iryna Kryuko
0:37:21.10
14.
Marketa Davidova
0:37:27.20
15.
Svetlana Mironova
0:37:30.60
16.
Laura Dahlmeier
0:37:30.70
17.
Anais Bescond
0:37:43.80
18.
Ekaterina Yurlova-Percht
0:37:45.50
19.
Ingrid Landmark Tandrevold
0:37:50.60
20.
Linn Persson
0:37:53.00
21.
Mona Brorsson
0:37:59.70
22.
Celia Aymonier
0:38:05.90
23.
Kaisa Mäkäräinen
0:38:13.20
24.
Elisabeth Högberg
0:38:16.10
25.
Franziska Hildebrand
0:38:26.40
26.
Monika Hojnisz
0:38:38.60
27.
Lena Häcki
0:38:49.20
28.
Emma Lunder
0:38:49.50
29.
Veronika Vitkova
0:39:22.40