Ski Alpin Liveticker

Bansko, Bulgarien24. Januar 2020, 09:45 Uhr
Abfahrt I der Damen
Gesamt Beendet
Pos.
Name
Gesamt
Differenz
1.
Mikaela Shiffrin
1:29.79
2.
Federica Brignone
1:29.97
+ 0.18
3.
Joana Hählen
1:30.02
+ 0.23
4.
Elena Curtoni
1:30.11
+ 0.32
5.
Marta Bassino
1:30.15
+ 0.36
6.
Petra Vlhova
1:30.82
+ 1.03
7.
Romane Miradoli
1:31.20
+ 1.41
8.
Kira Weidle
1:31.40
+ 1.61
9.
Ramona Siebenhofer
1:31.49
+ 1.70
10.
Breezy Johnson
1:31.56
+ 1.77
11.
Laura Pirovano
1:31.58
+ 1.79
12.
Francesca Marsaglia
1:31.77
+ 1.98
13.
Marie-Michele Gagnon
1:31.85
+ 2.06
14.
Corinne Suter
1:31.94
+ 2.15
15.
Anna Veith
1:32.04
+ 2.25
16.
Tiffany Gauthier
1:32.06
+ 2.27
17.
Stephanie Venier
1:32.08
+ 2.29
18.
Ilka Stuhec
1:32.15
+ 2.36
19.
Mirjam Puchner
1:32.31
+ 2.52
20.
Ester Ledecka
1:32.34
+ 2.55
21.
Michaela Heider
1:32.37
+ 2.58
22.
Viktoria Rebensburg
1:32.58
+ 2.79
23.
Kajsa Lie
1:32.78
+ 2.99
24.
Christine Scheyer
1:32.82
+ 3.03
25.
Nadia Delago
1:32.87
+ 3.08
26.
Tina Weirather
1:32.88
+ 3.09
27.
Rahel Kopp
1:32.92
+ 3.13
28.
Patrizia Dorsch
1:32.94
+ 3.15
29.
Nicol Delago
1:33.25
+ 3.46
30.
Verena Gasslitter
1:33.92
+ 4.13
Letzte Aktualisierung: 17:56:03
Ende
 
Damit verabschiede ich mich aus Bansko, bereits am Samstag sind wir an selber Stelle um 9:45 Uhr mit der zweiten Damen-Abfahrt wieder für Sie da. Einen schönen Start ins Wochenende und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Fazit
 
Mikaela Shiffrin schockt damit die Konkurrenz und gewinnt die zweite Abfahrt ihrer Karriere vor Federica Brignone und Joana Hählen. Beste Deutsche wird am Ende Kira Weidle auf Platz 8, beste Österreicherin ist Ramona Siebenhofer einen Rang dahinter. Im Gesamt-Weltcup baut Shiffrin ihren Vorsprung auf Petra Vlhova weiter aus, die Slowakin betreibt mit Platz 6 aber Schadensbegrenzung.
Hronek
Gasslitter schafft es, weil Veronique Hronek aus deutscher Sicht leider nur Platz 33 belegt und es damit nicht in die Punkte schafft. Das Rennen ist beendet!
Gasslitter
 
Verena Gasslitter lässt die italienischen Fans noch einmal jubeln, sie schiebt sich exakt auf Platz 30 und muss noch zwei Läuferinnen lang zittern.
Dorsch
 
Zwei deutsche Frauen stehen noch im Starthaus, Patrizia Dorsch darf als viertletzte Starterin in den Hang. Im Gegensatz zur Konkurrenz stürzt sie nicht und wird mit Platz 28 belohnt.
Pirovano
 
Laura Pirovano macht die 30 Athletinnen im Ziel voll, die Italienerin wird als 11. auch einige Weltcup-Punkte einstreichen.
Kopp
 
Auch Rahel Kopp muss noch zittern, die Schweizerin hat im unteren Abschnitt nochmal einen dicken Patzer drin und steht derzeit nur auf Platz 26.
Prokopyeva
 
Prokopyeva muss dagegen noch zittern, mit über fünf Sekunden Rückstand hat die Russin aber immerhin die Rote Laterne übernommen.
Heider
 
Michaela Heider schiebt sich auf Platz 20 und sammelt als nächste Österreicherin wichtige Weltcup-Punkte, ein gutes Ergebnis für Sie.
Gagnon
 
Noch besser macht es Marie-Michele Gagnon, die als neue 12. angesichts ihrer hohen Startnummer absolut zufrieden sein kann.
Gauthier
 
Auch Tiffany Gauthier hat mit dem schlechter werdenden Untergrund Probleme, dafür ist sie als 15. derzeit wirklich gut platziert und nutzt die Tatsache, dass es wenige Frauen ins Ziel geschafft haben.
Lie
 
Kajsa Lie sortiert sich in einer ähnlichen Ecke ein, sie landet auf Platz 21, von außen betrachtet war ihr Lauf aber in Ordnung.
Gröbli
 
Nathalie Gröbli aus der Schweiz hat ebenfalls Probleme mit dem schmierigen Untergrund, sie landet sogar noch einen Platz hinter Delago und hat die Rote Laterne übernommen.
Delago
 
Weiter geht es mit Nicol Delago, deren Zeit allerdings nur für Platz 23 reicht. Kein guter Lauf von der Italienerin.
Reisinger
 
So langsam muss man sich die Frage stellen, ob wir überhaupt 30 Frauen ins Ziel bekommen. Auch Elisabeth Reisinger stürzt im oberen Abschnitt schwer. Die Österreicherin scheint sich ebenfalls verletzt zu haben.
Nufer
 
Auch Priska Nufer ist auf Kurs für ein gutes Ergebnis, kurz vor Schluss rutscht aber auch die Schweizerin auf dem Innenski weg und scheidet aus.
Vlhova
 
Und auch Petra Vlhova lässt sich trotz der Triumphfahrt von Shiffrin eine gute Zeit nicht nehmen. Die Slowakin hat bis zur letzten Zwischenzeit ein wenig Vorsprung auf Shiffrin, rutscht dann aber leicht weg und landet auf Platz 6.
Bassino
 
Und Marta Bassino? Die fährt mit der Startnummer 31 und viel Speed vorne rein, knapp hinter Landsfrau Elena Curtoni ist die Italienerin neue 5.
Wenig
 
Keine guten Nachrichten aus deutscher Sicht. Michaela Wenig stürzt nach der Traverse und vergibt damit wichtige Chancen auf Weltcup-Punkte.
Scheyer
 
Christine Scheyer kann das schwache österreichische Ergebnis ohne Top-10-Platzierung nicht aufhübschen, sie landet nach einem soliden Lauf auf Platz 18.
Merryweather
 
Alice Merryweather dagegen hat bereits nach wenigen Toren Feierabend, wie so viele Kolleginnen scheidet auch sie früh aus.
Johnson
 
Breezy Johnson macht es da deutlich besser, die US-Amerikanerin nutzt die ungewohnt gute Chance auf Weltcup-Punkte und landet auf Platz 8.
Veith
 
Anna Veith landet mit einem Sicherheitslauf immerhin im Ziel, 2,2 Sekunden Rückstand bedeuten Platz 11.
Flury
 
Auch Jasmine Flury will zu viel, wird von einer Bodenwelle ausgehebelt und ist bereits die achte von 24 Starterinnen, die heute nicht das Ziel sieht.
Wiles
 
Jacqueline Wiles dagegen muss ebenfalls nach wenigen Toren ihren Lauf abbrechen, die US-Amerikanerin ist zu schnell unterwegs und verpasst ein Tor. Das Aus für sie.
Curtoni
 
Wer es aber ins Ziel schafft, der ist schnell unterwegs! Elena Curtoni etwas wählt eine enge Linie und bestätigt das gute Ergebnis der Italienerinnen, sie landet mit drei Zehnteln Rückstand auf Platz 4.
Ortlieb
 
Auch Nina Ortlieb scheitert am Hang von Bansko, stürzt im immer weicher werdenden Schnee nach der Traverse. Sie kommt aber glücklicherweise unverletzt davon.
McKennis
Punkte werden heute nicht schwer zu ergattern sein, denn mit Alice McKennis scheidet die nächste Starterin aus. Die US-Amerikanerin bleibt im Schnee liegen und scheint sich schwerer verletzt zu haben, das Rennen ist unterbrochen.
Gut-Behrami
 
Nicole Schmidhofer geht nicht an den Start, daher sehen wir direkt Lara Gut-Behrami. Die Schweizerin ist bis kurz nach der Traverse auf Kurs für ein Top-4-Ergebnis, verliert dann aber die Kontrolle auf dem Innenski und scheidet aus.
Brignone
 
Die Strecke scheint noch einiges herzugeben, denn auch Federica Brignone fährt vorne rein! Die Italienerin ist oben sogar noch schneller als Shiffrin unterwegs, verliert dann aber noch zwei Zehntel auf Shiffrin - Platz 2 knapp vor Hählen.
Venier
 
Venier muss da deutlich Tribut zollen, die Österreicherin hat ebenfalls kaum Chancen auf eine gute Zeit, ihr fehlt aber auch die Geschwindigkeit. 2,3 Sekunden Rückstand bedeuten Platz 8.
Shiffrin
Shiffrin aus dem Nichts! Die US-Amerikanerin wird jetzt anscheinend auch Profi-Abfahrerin, zumindest schiebt sie sich in Bansko nochmal zwei Zehntel vor Hählen und schiebt Weidle damit vom Podium.
Stuhec
 
Ilka Stuhec muss der guten Zeit ebenfalls Tribut zollen, 2,1 Sekunden Rückstand sind bei den großen Abständen in Bansko aber immer noch gut genug für Platz 7.
Hählen
Wo kommt diese Fabelzeit denn her? Joana Hählen liefert nach einem verhältnismäßig schwachen Start einen überragenden Schlussabschnitt ab und drückt den Bestwert nochmal um weitere 1,18 Sekunden. Wahnsinn!
Siebenhofer
 
Auch Siebenhofer knackt Weidle nicht! Die Österreicherin hat zwar nach der Traverse noch mehr als vier Zehntel Vorsprung auf Miradoli, verliert dann aber noch sieben Zehntel und landet am Ende nur auf dem 3. Rang.
Weirather
 
Tina Weirather ist da nicht ansatzweise so schnell unterwegs. Die Liechtensteinerin schiebt sich zeitlich mit 1,6 Sekunden Rückstand nur auf den 8. Rang. Der Rhythmus fehlte ihr in diesem Lauf völlig.
Weidle
 
Auch Weidle schlägt sich solide, patzt aber bei der Traverse. Die Geschwindigkeit bei der Deutschen stimmt erneut - und der Schlussabschnitt ist sensationell. Mit zwei Zehntel Rückstand landet sie auf dem 2. Rang.
Marsaglia
 
Francesca Marsaglia ist weniger fehlerbehaftet unterwegs als ihre Landsfrau Delago - und wird umgehend mit einer besseren Zeit belohnt. Im Ziel fehlen der Italienerin nur 57 Hundertstel - der neue Platz 2.
Delago
 
Nicol Delago war bereits in Lake Louise auf dem Stockerl - diesmal ist sie aber deutlich zu ungestüm unterwegs. Über eine halbe Sekunde Vorsprung nimmt die Italienerin mit aus dem oberen Abschnitt, leistet sich dann aber einige Böcke und hat am Ende mit über zwei Sekunden Rückstand sogar die Rote Laterne.
Tippler
 
Der Kurs scheint nicht einfach gesteckt zu sein, denn auch Tamara Tippler wackelt gewaltig auf dem Außenski bereits am vierten Tor und scheidet ebenfalls aus - bisher sind nur fünf Damen unten angekommen.
Suter
 
Mit Corinne Suter kommt eine weitere Siegerin aus dieser Abfahrt-Saison in den Hang. Im oberen Abschnitt ist die Schweizerin schnell unterwegs, verliert dann aber gewaltig an Speed und dementsprechend auch an Zeit. Im Ziel fehlen ihr etwas mehr als sieben Zehntel, Platz 2.
Miradoli
Romaine Miradoli pulverisiert die Bestzeit von Puchner! Die Französin baut exzellent Speed auf und wählt eine enge Linie, im Ziel hat sie verdientermaßen 1,1 Sekunden Vorsprung.
Goggia
 
Zu den Favoritinnen zählt sicher auch Sofia Goggia, die Italienerin sitzt tief hinten drin - und wird über einen Puckel geworfen, landet auf dem Rücken und schlittert noch sehr weit. Sie hält aber gleich die Hand nach oben und deutet an, dass es ihr gut geht, auch der Airback ist zum Glück aufgegangen. Durchpusten, denn das sah böse aus!
Puchner
 
Puchner ist die erste, die etwas höher dran ist und damit eine bessere Linie erwischt. Das bringt ihr gleich satte vier Zehntel Vorsprung, kann sie es unten so gehen lassen wie Ledecka? Drei Hundertstel ist sie schneller als die Tschechin!
Ledecka
 
Bringt uns Esther Ledecka etwas auf die Anzeige? Oben ist sie minimal schneller als Rebensburg, aber dann verfährt sie sich fast, das kostet enorm, kann sie das an der Stelle von Rebensburgs Patzer wieder reinholen? Nicht ganz, aber unten ist sie natürlich deutlich schneller, da hatte die Deutsche das Fahren ja eingestellt.
Rebensburg
 
Auf geht's Vicky! Aber auch die Zeit der Deutschen können wir getrost vergessen, dicker Patzer nach der Traverse, nach dieser Schrecksekunde ist das nur noch eine Sicherheitsfahrt.
Gisin
Los geht es mit der Schweizerin Michelle Gisin. Sie legt oben ordentlich los, kann uns aber keine Zeit vorlegen - denn am drittletzten Tor fährt sie vorbei.
vor Beginn
 
Für den Gesamt-Weltcup wird es ebenfalls spannend, denn Mikaela Shiffrin wird als 16. Läuferin in den Hang gehen. Die US-Amerikanerin stand in Lake Louise mit Platz 2 bereits auf dem Stockerl und will nach einigen Enttäuschungen in den technischen Disziplinen zuletzt wieder Selbstvertrauen tanken. Ihre Kontrahentin Petra Vlhova hofft mit Startnummer 32 auf Weltcup-Punkte.
vor Beginn
 
Favorisiert sind neben den bisherigen Siegerin auch die Italienerinnen Sofia Goggia (5) und Nicol Delago (9). Aus österreichischer Sicht haben Mirjam Puchner (4), Tamara Tippler (8) und Ramona Siebenhofer (13) ebenfalls gute Chancen, vorne rein zu fahren.
vor Beginn
 
Auch aus deutscher Sicht verliefen die bisherigen Rennen aussichtsreich. Viktoria Rebensburg wurde etwa in Lake Louise 4. und 9. Sie geht heute mit der Startnummer 2 ins Rennen. Kira Weidle (11) wurde in Lake Louise 6. und 8. - eine Podestplatzierung ist für beide heute durchaus drin.
vor Beginn
 
Drei Siegerinnen hatten wir in der laufenden Saison bei drei ausgetragenen Rennen, nachdem die geplanten Starts in Val d'Isere abgesagt werden mussten. Olympiasiegerin Ester Ledecka (Startnummer 3) gewann zum Auftakt in Lake Louise, gefolgt von Nicole Schmidhofer (19) an gleicher Stelle und Corinne Suter (7) in Zauchensee.
vor Beginn
 
Die Speed-Wochen halten Einzug im alpinen Ski-Weltcup, in den kommenden zwei Wochen stehen insgesamt vier Abfahrten auf dem Programm, bei denen sich im Kampf um die kleine Kristallkugel einiges tun wird. Und los!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Bansko zur Abfahrt der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Nina Ortlieb
1:11.72
2.
Federica Brignone
1:11.73
0.01
3.
Corinne Suter
1:11.79
0.07
4.
Petra Vlhova
1:12.11
0.39
5.
Marta Bassino
1:12.23
0.51
6.
Ester Ledecka
1:12.27
0.55
7.
Elena Curtoni
1:12.50
0.78
8.
Joana Hählen
1:12.54
0.82
9.
Wendy Holdener
1:12.67
0.95
10.
Lara Gut-Behrami
1:12.70
0.98
11.
Romane Miradoli
1:12.73
1.01
12.
Michelle Gisin
1:13.01
1.29
13.
Stephanie Venier
1:13.08
1.36
14.
Tina Weirather
1:13.23
1.51
15.
Francesca Marsaglia
1:13.27
1.55
16.
Jasmine Flury
1:13.45
1.73
17.
Laura Pirovano
1:13.48
1.76
18.
Priska Nufer
1:13.56
1.84
19.
Tessa Worley
1:13.57
1.85
20.
Nicole Schmidhofer
1:13.59
1.87
21.
Rosina Schneeberger
1:13.82
2.10
22.
Nadine Fest
1:13.85
2.13
23.
Ilka Stuhec
1:13.87
2.15
24.
Jennifer Piot
1:13.95
2.23
25.
Tamara Tippler
1:13.96
2.24
26.
Marusa Ferk
1:14.04
2.32
27.
Alice McKennis
1:14.10
2.38
28.
Michaela Heider
1:14.13
2.41
29.
Ramona Siebenhofer
1:14.15
2.43
30.
Breezy Johnson
1:14.25
2.53