Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Langlauf Liveticker

Lahti, Finnland10. Februar 2019
der Herren
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Letzte Aktualisierung: 19:09:42
Abschied
 
Damit verabschiede ich mich für heute vom Langlauf in Lahti. Natürlich haben wir später noch die Kombination, sowie das Einzelspringen der Spezialisten in Lahti für sie im Programm. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis bald!
Ausblick
 
Und diese startet ja bereits in neun Tagen in Seefeld! In der kommenden Woche steht im italienischen Cogne aber noch ein weiterer Einzelsprint, sowie die 10 und 15km klassisch bei den Damen und Herren an.
Fazit
 
Stark vor allem wie Niskanen und Hakola hier vor heimischer Kulisse nochmal zur Höchstform aufliefen. Gegen die beiden Norweger aber war, wie so oft, kein Kraut gewachsen. Womöglich kann nur die Rückkehr der beiden russischen Top-Läufer Ustiugov und Bolschunov für Spannung im klassischen Teamsprint bei der WM sorgen.
 
 
Dahinter hatten Russland I, Schweden I und Italien I jeweils keine Chance mitzuhalten. Vor allem die Russen hatten sich womöglich mehr erhofft. Deutschland wird 7., die Schweiz folgt dahinter auf Rang 8.
ZIEL
Kläbo ist nicht zu schlagen! Norwegen I gewinnt im Zielsprint souverän. Dahinter verpasst Hakola für Finnland I knapp Platz 2. Dieser geht an Brandsdal und Norwegen II.
 
 
Kläbo gefolgt von Hakola und Brandsdal! So geht es in Richtung Stadion. Dahinter scheinen Pellegrino und Svensson nicht mithalten zu können.
5. Wechsel
 
Letzter Wechsel: Schweden I führt. Aber Norwegen mit Kläbo, Italien mit Pellegrino und Russland mit Retivykh bleiben dran. Es bleibt spannend bis zum Schluss!
 
 
Attacke von Halfvarsson! Der Schwede setzt sich an Iversen vorbei. Der Rest hat etwas Mühe Schritt zu halten.
4. Wechsel
 
Kläbo will jetzt das Feld auseinander ziehen. Pellegrino hält wie die anderen Top-Läufer aber noch mit. Es wird sich hier auf den Schlussrunden entscheiden. Iversen übernimmt für Norwegen I nun zum letzten Mal.
 
 
Hinten scheint für Russland II und Schweden II der Drops gelutscht. Vorne wird das Tempo immer höher. Auch das deutsche Team kann nicht mehr mitgehen.
3. Wechsel
 
Norwegen I dominiert jetzt das Geschehen. Vorne diktiert jetzt Kläbo das Tempo. In seinem Schlepptau folgen Pellegrino und Svensson. Auch die Russen sind hier noch lange nicht geschlagen.
 
 
So langsam schieben sich auch die Italiener nach vorne. De Fabiani macht einen guten Eindruck und hält im Windschatten von Iversen Anschluss.
2. Wechsel
 
Beim nächsten Wechsel ist wieder alles in der Reihe. Kläbo übergibt vor Retivykh für Iversen und Maltsev. Hinten aber fällt Norwegen II etwas überraschend zusammen mit dem deutschen Team zurück.
 
 
Das deutsche Duo scheint hinten bereits zu kämpfen zu haben. Dabei startete mit Brugger ein Klassik-Spezialist. Aber das Tempo vorne ist schon enorm hoch.
1. Wechsel
 
Wie schon bei den Damen kommen das Startelfeld zusammen zum 1. Wechsel. Kläbo übernimmt für Norwegen I auf Rang 2. Vorne liegt Schweden I, bei denen jetzt Oskar Svensson in der Loipe is.
 
 
Vorne übernehmen erst einmal Iversen und Maltsev das Kommando. Schon die ersten Meter könnten ein Fingerzeig für den Verlauf dieses Sprints werden.
START
Hinein geht es in die Loipe! Je dreimal 1,6 km sind für die 10 Herren-Duos zu absolvieren. Auf geht's!
DSV und Swiss-Ski
 
Auch ein DSV-Team ist heute am Start. Doch Janosch Brugger und Sebastian Eisenlauer werden mit den vorderen Plätzen wohl nichts zu tun haben. Bei den Schweizern treten Jovian Heider und Üli Schnider im Teamsprint mit ähnlich bescheidenen Aussichten an.
Favoritenkreis
 
Dahinter kämpfen wohl die beiden russischen Duos sowie Italien I um Federico Pellegrino ums Podium. In wie weit Schweden I um Svensson und Halvarsson mithalten können bleibt abzuwarten.
Norwegen Favorit
 
Ohne Ustiugov und Bolschunow, welche auf einen Einsatz in Lahti angesichts der WM gänzlich verzichten, sollte der Sieg heute einzig und allein über Norwegen gehen. Hier sollten Iversen und Kläbo als Norwegen I gegenüber Skar und Brandsdal wohl leicht favorisiert sein.
Lahti: Teamsprint Herren
 
Noch genau neun Tage sind es bis zur Nordischen Ski-WM in Seefeld vom 19. Februar bis 3. März. In Lahti bietet sich damit für die Athleten nochmal die Möglichkeit, sich rechtzeitig in WM-Form zu bringen. Heute stehen bei den Damen und Herren der letzte Wettkampf vor dem Saisonhighilght an - der Teamsprint klassisch!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Lahti zum Langlauf der Herren.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Johannes H. Kläbo
29:05.4
2.
Alex Harvey
29:08.2
2.8
3.
Alexander Bolshunov
29:08.3
2.9
4.
Francesco De Fabiani
30:18.7
1:13.3
5.
Emil Iversen
30:18.8
1:13.4
6.
Federico Pellegrino
30:19.1
1:13.7
7.
Simen Hegstad Krüger
30:19.6
1:14.2
8.
Didrik Tönseth
30:19.7
1:14.3
9.
Sindre B. Skar
30:20.5
1:15.1
10.
Sjur Röthe
30:21.5
1:16.1