Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Langlauf Liveticker

Val di Fiemme, Italien05. Januar 2019
der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Letzte Aktualisierung: 18:57:48
Ende
 
Aber jetzt sind erst einmal die Männer an der Reihe, nächste Folge im Dauerbrenner Kläbo gegen Ustiugov. Bleiben Sie dran!
Fazit
 
Das lässt sich Östberg nicht mehr nehmen, dafür lege ich meine Hand ins Feuer. Nach Rang 2 in 2016 und 2018 ist das jetzt ihr Jahr. Aber natürlich wird es morgen noch ordentliche Verschiebungen im Klassement geben, das war noch immer so nach der Bergverfolgung.
 
 
Kleine Korrektur, im offiziellen Endergebnis ist nun Laura Mononen zeitgleich mit Molander Neunte. Eigentlich müsste da schon noch ein Zielfoto ausgewertet werden, aber das ist ja andererseits auch nicht wirklich kriegsentscheidend.
 
 
Rang 16 für Pia Fink, Von Siebenthal enttäuscht als 20. die Schweizer Fans auch heute.
 
 
Die Top 10 füllen Pärmäkoski, Belorukova, Weng, Diggins, Lampic, Molander und Faivre Picon auf. Das sind sieben verschiedene Nationen!
 
Ingvild Flugstad Östberg gewinnt mit zehn Sekunden Vorsprung. Natalya Nepryaeva entscheidet den Zielsprint mit Teamkollegin Anastasia Sedova doch noch zu ihren Gunsten.
 
 
Könnte Teamorder bei den Russinnen geben, Nepryaeva könnte die Bonussekunden für Platz 2 gut gebrauchen.
 
 
Aber jetzt bricht das Verfolgerfeld komplett auseinander. Sedova ist erste Kandidatin auf Rang 2, Nepryaeva hat auch ein paar Meter zwischen sich und Pärmäkoski gebracht. Belorukova ist komplett eingebrochen, hat aber wohl genug Vorsprung auf Weng.
 
 
Und im Sprint ist die Finnin schwächer, sie muss es vorher probieren, der Plan war schon richtig.
 
 
Die Russinnen haben aber Pärmäkoski wieder eingefangen.
 
 
Ein letztes Mal der Anstieg, Östberg fliegt hoch als wäre es bretteben.
 
 
Top 15 ist für Pia Fink weiter drin.
7,5 km
 
Letzte Runde für Östberg. Knapp zehn Sekunden dahinter folgt Pärmäkoski, die hat den drei Russinnen aber auch ein paar Meter abgenommen.
 
 
Panik bei den Russinnen, aber keine kommt hinterher!
 
 
Und jetzt attackiert Östberg!
 
 
Heidi Weng und Jessica Diggins sind aus der Verlosung. Beides keine Klassikfans.
Bonussprint
 
Und da ist er schon! Östberg von der Spitze, es geht leicht bergauf, das spielt ihr in die Karten. Nepryaeva kommt nicht vorbei, Belorukova wird Dritte vor Pärmäkoski.
 
 
In Runde 3 gibt es den einzigen Bonussprint heute.
5,0 km
 
Zur Hälfte des Rennens ist die Spitzengruppe auf sieben Läuferinnen eingedampft: Östberg, Weng, Pärmäkoski, Diggins, Sedova, Nepryaeva und Belorukova.
DNF
 
Gute Nachricht für Schützova, die Russin Anna Zherebyateva muss aufgeben. Somit geht heute niemand leer nach Hause.
 
 
Mal sehen, ob Heidi Weng den Aufwärtstrend von Oberstdorf bestätigen kann. Die Bergverfolgung ist ja morgen prinzipiell ihre Welt.
 
 
Pärmäkoski und Diggins sind natürlich auch an der Spitze des Feldes, nicht, dass Sie denken, hier laufen nur Östberg und Nepryaeva sowie deren Teamkolleginnen um die Podestplätze.
 
 
Vorne die Norwegerinnen, dahinter die Russinnen. Und die Dame ohne Punkte, das wird wohl die Tschechin Sandra Schützova werden, die ist jetzt schon distanziert.
2,5 km
 
Pia Fink läuft vorne mit. Und neben Stadlober ist auch Kyllönen raus, dementsprechend bleibt heute nur eine einzige Dame punktelos.
 
 
Vier Runden a 2,5 km sind zu bewältigen, eine ist gleich geschafft, wir sind schon in der Abfahrt zu Start und Ziel.
 
 
Wohl im Hinblick auf die Heim-WM im Februar. Aber wir konzentrieren uns auf das Tagesgeschäft, Östberg und Weng sorgen für das frühe Tempo.
DNF
 
Teresa Stadlober hat zurückgezogen!
 
Und los geht es. Mal sehen, wie lange es dauert, bis sich eine Spitzengruppe bildet.
Startliste
 
Insgesamt sind überhaupt nur mehr 33 Damen dabei, sprich, wer heute keine Weltcuppunkte holt, der sollte die Sache mit der Karriere im Langlaufsport vielleicht doch überdenken. Andererseits bringt dies heute und morgen vielen Starterinnen eine einmalige Gelegenheit, die WM-Qualinormen ihres Verbandes zu erfüllen.
DSV, ÖSV und Swiss-Ski
 
Das war bisher nicht die Tour de Ski der Teresa Stadlober. Nach Rang 5 im Vorjahr und den Absagen von Johaug und Kalla waren dezente Gedanken an das Podium erlaubt, aber mehr als Achte kann sie realistischerweise nicht mehr werden. Apropos Absagen und Aufgaben, diese eröffnen Nathalie von Siebenthal und Pia Fink Chancen auf ein Top-15-Ergebnis. Dafür muss heute aber die Grundlage gelegt werden.
Gesamtstand
 
Stand heute hat Östberg 35 Sekunden Vorsprung auf die unerfahrene Russin Nepryaeva. Hier dürfte sich heute nicht viel tun, aber beide wollen natürlich den Tagessieg. Auch beim Rennen um Platz 3 zwischen Diggins, Belorukova und Pärmäkoski fällt die Entscheidung definitiv erst morgen, aber logischerweise gilt auch hier, alle drei Damen wollen das Tagespodium erklimmen.
Val di Fiemme
 
Die Tour de Ski ist an ihrem gewohnten Finalort, dem Fleimstal angekommen. Und alles ist wie gehabt, Samstag der Aufgalopp, Sonntag das Gemetzel mit der Bergverfolgung hoch zur Alpe Cermis.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Val di Fiemme zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Stina Nilsson
23:55.1
2.
Therese Johaug
24:08.0
12.9
3.
Ingvild Flugstad Östberg
24:10.2
15.1
4.
Krista Pärmäkoski
24:47.4
52.3
5.
Ebba Andersson
24:48.4
53.3
6.
Jonna Sundling
25:09.2
1:14.1
7.
Astrid Jacobsen
25:24.3
1:29.2
8.
Maja Dahlqvist
25:24.3
1:29.2
9.
Frida Karlsson
25:27.0
1:31.9
10.
Charlotte Kalla
25:31.8
1:36.7