Langlauf Liveticker

Quebec, Kanada23. März 2019
der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Letzte Aktualisierung: 14:50:27
Ende
 
Bei den Damen mag die Luft jetzt ein wenig raus sein, aber bei den Herren wird dies bestimmt nicht der Fall sein. Vorhang auf für Kläbo und Bolshunov und die Chance zur russischen Revanche ab 16:00 Uhr im Ticker nebenan. Ich zähl auf Sie!
Fazit
 
Rechnerisch ist die Entscheidung noch nicht gefallen, aber praktisch. Denn selbst wenn bei Östberg morgen alles schief geht, Nepryaeva macht in der Gesamtwertung des Weltcupfinales keinen Stich mehr, da kann nun aber auch Stina Nilsson ein ordentliches Wort mitreden.
 
 
Nepryaeva als 19. über eine Minute zurück, das ist natürlich auch eine zu große Hypothek für den Verfolger morgen. Aber schöne Erfolge außerhalb der Top 10 gibt es noch für Gimmler (12.) und die Schweizerin Fähndrich (13.) zu vermelden, nur ein Punktekleingewinn hingegen für Fink (23.) und Stadlober (27.).
 
 
Dahinter komplettieren mit Respektabstand Andersson, Pärmäkoski, Dahlqvist, Sedova, Jacobsen, Sundling und Katharina Hennig die Top 10.
 
Auf den allerletzten Metern kommt Stina Nilsson doch noch vorbei und gewinnt vor Johaug und Östberg! Schlanke 0,2 Sekunden fehlen Dauersiegerin Johaug heute.
 
 
Wird das knapp zwischen Johaug und Nilsson!
 
 
Johaug von der Spitze, Nilsson hat weiter alle Trümpfe in der Hand. Östberg allerdings muss jetzt beißen.
 
 
Nur noch 1.000 Meter bis Buffalo! Stina Nilsson ist drauf und dran, Johaugs irre Serie zu terminieren. Und auch Östberg sprintet sicher nicht schlechter als diese.
 
 
Und ich glaube nicht, dass sie Nilsson komplett kaputtlaufen kann, die wird sie übersprinten auf den letzten Metern. Wenn sie bis dahin kommt, das ist weit spannender als gedacht!
 
 
Keine zwei Kilometer mehr, Johaug wird Nilsson und Östberg einfach nicht los.
 
 
Hennig schnuppert weiter an einem Top-10-Platz. Fähndrich und Stadlober heute nicht.
 
 
Aber wir wollen nicht so vermessen sein und behaupten, dass Stina Nilsson die beiden Norwegerinnen in einen Königinnensprint zwingen kann. Die werden dies auf der letzten Runde jetzt tunlichst vermeiden.
6,6 km
 
Dahlqvist muss abreißen lassen, Kollegin Nilsson winkt das Podium!
 
 
Nur mehr Nilsson und Dahlqvist halbwegs an Johaug und Östberg dran. Auch Karlsson ist somit weg!
 
 
Stina Nilsson hält sich aber prima, ich hätte gedacht, dass sie beim Sprint gestern mehr Körner gelassen hat.
 
 
Der russische Weihnachtsbaum steht Mitte bzw. Ende März komplett in Flammen, Nepryaeva fällt immer weiter zurück.
 
 
Prima hält hingegen Katharina Hennig mit. Das kennen wir aber ohnehin von den letzten Wochen, keine Überraschung!
 
 
15 Sekunden fehlen bereits nach einem Drittel der Distanz. Eine Vorentscheidung in Sachen Kugel bahnt sich an!
3,3 km
 
Mein Kollege Frederick Müller hat bereits vor dem Rennen die Fitness von Nepryaeva kritisch hinterfragt, wohl nicht zu Unrecht. Johaug und Östberg machen vorne Krawall, sie kommt nicht hinterher!
 
 
Östberg forciert, wo ist Nepryaeva? Mein Wunsch an das russische Team, bitte kommende Saison nicht wieder einkleiden wie ein Abklatsch der Norweger.
DNS
 
Die beiden Norwegerinnen Lotta Udnes Weng und Ane Stenseth beließen es bei der Anmeldung, sind aber nicht gestartet.
 
 
Viele schwedische Trikots ganz vorne, aber noch kein ganz so rabiates Tempo.
0,3 km
 
Eine erste Zwischenzeitnehmung schon nach nicht einmal einer Minute, die kanadischen Veranstalter sind motiviert. Aber noch ist natürlich alles beisammen.
 
 
Wann hängt Johaug wieder alle anderen ab? Und hält Frida Karlsson wieder am längsten mit? Das wären meine beiden Fragen für die ersten Kilometer.
 
Und los!
Startliste
 
Ein Massenstartrennen mit 73 Damen am Start? Ja, das gibt es heute, der Grund ist, dass offensichtlich jede Kanadierin, die ein paar Langlaufski in der Garage stehen hat, mitmacht. Und auch die USA haben ein riesiges Kontingent geschickt. Bei den Herren später ist das nicht anders.
DSV, ÖSV und Swiss-Ski
 
Teresa Stadlober will auch in die Top 10, wir wissen aber nicht, ob sie nach der ärgerlichen Erkältungspause schon wieder topfit ist. Das ist die Schweizerin Nadine Fähndrich wohl definitiv, Platz 5 bei der WM ist uns noch in bester Erinnerung. Ebenso wie starke DSV-Leistungen in letzter Zeit, hier wollen Hennig, Fink, Gimmler und Ringwald natürlich am letzten Saisonwochenende nichts schuldig bleiben.
Rivalinnen
 
Aufpassen auf die junge Schwedin Frida Karlsson. Wenn die mal nicht vor Östberg und Nepryaeva landet. Das kann aber auch ihre Landsfrau Ebba Andersson schaffen, Kalla hingegen habe ich heute eher nicht auf dem Zettel. Auch die anderen Norwegerinnen und Pärmäkoski nicht, aber die werden sicherlich wie gewohnt etliche Top-10-Plätze blocken.
Johaug
 
Johaug hat nämlich in dieser Saison noch kein einziges Distanzrennen nicht gewonnen, weder im Weltcup noch bei der WM. Klar, sie ist auch bei weitem nicht alles gelaufen, aber gerade über die 10 km klassisch dürfte sie besonders unantastbar sein, egal ob im Einzelrennen wie bei der WM oder wie heute beim Massenstart.
Gesamtweltup
 
Denn viel mehr interessiert uns, wer sich die große Kugel sichert. Ingvild Flugstad Östberg hat derzeit exakt 113 Zähler Vorsprung auf Natalia Nepryaeva. Das klingt viel, aber am Sonntag gibt es eine Quebec-Gesamtwertung, dieser Gesamtsieg ist alleine 200 Punkte wert. Darauf spekuliert die Russin natürlich, aber heute muss sie erst einmal den Rückstand verkürzen, auch wenn sie wohl Johaug nicht die 50 Zähler für den Tagessieg abluchsen können wird.
Quebec
 
Vorletztes Rennen der Saison, gestern haben wir Stina Nilsson die Sprintkugel überreicht, Kläbo hatte sich bei den Herren diese schon vorzeitig gesichert. Heute wird sich Johaug die Distanzwertung sichern, aber das ist nur ein Nebenschauplatz.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Quebec zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Stina Nilsson
23:55.1
2.
Therese Johaug
24:08.0
12.9
3.
Ingvild Flugstad Östberg
24:10.2
15.1
4.
Krista Pärmäkoski
24:47.4
52.3
5.
Ebba Andersson
24:48.4
53.3
6.
Jonna Sundling
25:09.2
1:14.1
7.
Astrid Jacobsen
25:24.3
1:29.2
8.
Maja Dahlqvist
25:24.3
1:29.2
9.
Frida Karlsson
25:27.0
1:31.9
10.
Charlotte Kalla
25:31.8
1:36.7